An die Sanierungs- und Renovierungsspezialisten hier

Thumbnail Zoom

Hallo in die Runde,

ich überlege, mir ein älteres Häuschen zu kaufen. Habe mal ein Bild angehängt. Kann jemand den feuchten Sockel beurteilen? Muss man da ausschachten, um die Feuchtigkeit zu beheben?

Dann gibt es über der Haustüre einen Riss. Dieser Riss zeigt sich auch auf einem anderen, nicht beigefügten Bild, und zwar innen im Zimmer unter dem Fenster. Ich vermute jedenfalls einen Zusammenhang. Kann mir jemand etwas zu dieser Art Rissen sagen? Es gibt ja alle möglichen Ursachen für so etwas.

Ich muss dazu sagen, dass ich das Haus noch nicht besichtigt habe. Je nachdem kann ich mir die weitere Fahrt vielleicht ja sparen.

Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen.

Liebe Grüße
Loba #sonne

1

Investiere Geld in einen Gutachter bzw Sachverständigen... bei den Preisen für Häuser ist das gut angelegtes Geld.
Nur anhand eines Fotos kann dir keiner sagen was die Ursache für die Feuchtigkeit (wenn wirklich vorhanden) ist, und wie die beste Sanierungsmethode aussieht. Dazu muss man schon mit viel Erfahrung abschätzen wo kommt die Feuchtigkeit her, wie wirkt sie sich aus und was will ich erreichen (trockener Keller, trockene Wand, Sperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit). Ich hab neben dem Studium eine Weile bei einer Bautrockenlegungsfirma gejobbt und aus der Erfahrung spricht immer sehr viel für Ausschachten und ggf korrekte Sperren ins Mauerwerk einbringen wenn man langfristig Ruhe haben möchte. Sanierputze und oberflächliche Trocknung helfen nur bedingt bei geringer Feuchtigkeit oder einmaligen Feuchteschadenereignissen wie Hochwasser/Wasserleitungsschäden etc.

2

Ja, an den Sachverständigen habe ich auch schon gedacht. Das Ausschachten im Sockelbereich habe ich gerade bei dem Mietshaus erlebt, in dem ich gerade lebe. Ein teurer Mordsaufwand. Du hast aber wahrscheinlich recht. Anhand der Bilder lässt sich schwer etwas sagen.

Ich danke Dir jedenfalls für Deine hilfreiche Antwort.

3

Ohne örtliche Begutachtung durch einen Fachkundigen kann man das wirklich nicht beurteilen. Es kann ja auch bspw. nicht lang vorher geregnet haben und der Sockelputz trocknet eben unterschiedlich ab.
Auf den ersten Blick sieht es nach der klassischen Problematik aus: falsches Material des Putzes, Kunststoff-Fenster und -Haustür. Vielleicht wurde die Haustür später gesetzt und der Sturzbereich ist nicht ausreichend ausgeführt worden. Solche vertikalen Risse kommen in Altbauten häufig vor nach Veränderungen und/oder erhöhter Verkehrsbelastung (Schwerlaster) oder oder. Man müsste über längeren Zeitraum Veränderungen in der Rissbreite beobachten, um das als mehr oder minder schwerwiegend einzuordnen.
Bei der Besichtigung geht es ja erstmal darum, ob es einem überhaupt gefällt und ob man auf den ersten Blick Dinge sieht, die stören oder beängstigen. Ob der Preis machbar ist, ob einem die Lage gefällt etc.
Erst dann würde ich einen zweiten Termin mit Sachverständigem durchführen.
LG

4

Das kann so wirklich niemand beurteilen, das wäre wirklich komplett unseriös. Ich würde es mir erstmal anschauen und dann bei Kaufinteresse nochmal mit einem Sachverständigen hin gehen.

5

@Urmel, ja das werde ich so machen. Ist übrigens eine verkehrsberuhigte Zone. Allerdings gab es in der Gegend mal ein Erdbeben.

Herzlichen Dank und liebe Grüße

6

Wie alt ist denn "älter"?

Wir haben ein Haus von 1895 saniert. Mal davon abgesehen, dass wir gar nicht an allen Seiten hätten aufgraben können, wäre das in unserem Fall relativ sinnlos gewesen, weil unser Haus nicht auf einer Bodenplatte steht, sondern die Kellerwände einfach so in den Sandboden gesetzt wurden. Die Wände hätten also weiter von unten gezogen, selbst wenn wir von der Seite her abgedichtet hätten. Horizontalsperre gibt es auch nicht. Laut Gutachter ist das bei so einem Baujahr auch nichts Ungewöhnliches.

Selbst wenn die Wand also tatsächlich feucht ist, wird da eine Ferndiagnose zur Behebung schwer.

7

Danke Dir, very 431. Ich weiß nicht, wie alt das Haus ist, aber dem Fliesenbelag im Flur nach zu urteilen, sollte das Haus so um 1900 - 1920 erbaut worden sein. Mit dem Keller-Hinweis hast Du mir schon geholfen!