Bestandsaufnahme kaputter Altbau? Teil 2

Guten Morgen,

ich nehme nochmal Bezug auf meinen Beitrag vom 18.06.20.

Viele haben von der Sanierung abgeraten, einige sahen es positiv aufgrund der Atmosphäre in einem alten Fachwerkhaus.

Wir haben unseren Besichtigungstermin gehabt mit einer Baufirma, die auf Wiederaufbau, Teil- und Komplettsanierung von Fachwerkhäusern spezialisiert ist.

Schlussendlich würde der Wiederaufbau vom Keller bis zum Schornstein mit Innenausbau knapp 570.000,00 EUR kosten (brutto). Das ist schon eine Hausnummer. Es müsste auch sämtliches Holz raus, er ersetzt ausschließlich mit Eiche. Jetzt sind Fichtenbalken drin und alle kaputt, höchstwahrscheinlich auch chemisch behandelt...

Wir werden es nicht kaufen, da einzelne Gegebenheiten nicht passen, welche aber nichts mit dem Wiederaufbau an sich zu tun haben.

So suchen wir weiter und haben auf diesem Weg wieder einiges gelernt.

Vielen Dank nochmals an alle, die auf meinen ursprünglichen Beitrag geantwortet haben!

VG und einen schönen Sonntag. 004

1

Viel Erfolg bei der weiteren Suche🌸😊

2

Puh, das ist natürlich ein stolzer Preis. Vielen Dank für deine Info, ich hatte da als nichts dazu geschrieben aber da wir selbst gerade dabei sind ein Haus zu suchen bzw kaufen habe ich mitgelesen.