in Immobilien investieren

Hallo Ihr Lieben,

ich würde gerne meine erste Kapitalanlage kaufen wollen. Erstmal nur eine 1 oder 2 Zimmerwohnung.

Finanzielle Rücklagen habe ich bereits und auch grob informiert. Nun war aber für mich die Frage, wo lege ich das Geld sinnvoll an, bevor ich die 20% Eigenkapital zusammen habe um mich um die restliche Finanzierung zu kümmern. Vielleicht auch ein attraktives Modell um mehr als 20% zu erreichen. Also so wenig wie möglich finanzieren.

Wenn ich zu meiner Bank gehe bin ich mir sehr sicher, dass mir dort nur Modelle der Sparkasse angeboten werden. Gerne hätte ich aber eine neutrale Meinung.

Wie seid ihr das Thema angegangen ?

Ich bin mittlerweile mitte 20 und habe das Gefühl ich habe den Zug verpasst und bin zu spät dran... Einen groben Plan habe ich mir gemacht, aber es ist komplettes Neuland auf Seite des Käufers für mich. Normalerweise verwalte ich die Immobilien nur...

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße :)

1

Kleinere Immobilienmakler können besser passende Finanzierungen anbieten als Banken und i.d.R. mindestens auch zu den Konditionen die bei einer Bank erhält, eher besser. Es gibt z.B. die Möglichkeit einen zweiten nachrangigen Kreditgeber ins Boot zu holen. Versicherungen als Kreditgeber lassen sich in Zeiten geringer Zinsen darauf ein. So kann dann z.B. auch über 100% finanziert werden.

In wie weit ein solches Modell die Konditionen bei der Bank verbessert kann ich nicht sagen, das liegt im Ermessen der Bank. Die 20%, also Dein Eigenkapital kannst Du ja auch mit einem zweiten Kredit nicht verbessern. Gegenüber der Bank ist alles anzugeben.

Ob das Sinn für Dich macht, also dein Investment per Kredit zu hebeln, musst Du selber wissen. Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Investments sollte man immer zu 100% selber verstehen und deren Risiken und Chancen kennen.

Ich kenne Leute die investieren genau so in Wohnungen und andere die schwören auf langfristige Anlagen in ETFs. Selten machen sie beides gleichzeitig, obwohl Streuung sinnvoll ist.

2

Gibt es bei Dir in der Nähe eine Verbraucherzentrale? Ich hab mich da mal bzgl. Vermögesaufbau, Rente, Investitionen beraten lassen. 2,5 Std. Kosteten 120€. Ich hab viele Infos mitgekriegt wie ich selber bei gewissen Sachen vorgehen und prüfen kann ob es passt oder nicht. Ich wollte auch ne Immobilie hab aber nach der Beratung und einigen Berechnungen much klar dagegen entschieden. Immobilie passt nicht zu mir.

Viel Erfolg