Hochbett ja oder nein?

Hallo.
Unsere Tochter wird bald 6 Jahre und wie überlegen ob wir ihr Zimmer renovieren. Da es "nur" 12 qm groß ist (ohne Schrägen) überlegen wir ihr ein Hochbett zu kaufen.

Was mich unsicher macht:
- noch kommt sie nachts rüber ins Familienbett
- Unfallefahr allgemein

Und:
Wie lange nutzen Kinder das Hochbett überhaupt. Irgendwann wollen sie sicher ein größeres Jugendbett.
Ab welchem Alter war es bei euch soweit, dass die Kinder ein 140cm Bett oder ähnliches bekamen?

Wie seht ihr das Ganze?
Was sind eure positiven sowie negativen Erfahrungen mit einem Hochbett?

Berichtet doch mal bitte.

Danke
Lisa

1

Mein Sohn hat auch 12m2, ohne schrägen, hochbett in Überlegung. Ich haben Kinderarzt mal auf seine Erfahrungen angesprochen. Er meint er habe in seiner Berufspraxis (30 Jahre) wenige Unfälle gehabt, aber wenn, dann sehr schwere. Die meisten Unfälle passieren wohl beim wilden Toben. Dessen sollte man sich bewusst sein, und vllt auch nach Charakter und Bewegungsdrang des Kindes entscheiden. Viel Erfolg bei der Entscheidung!

2

Hallo,
unsere Söhne haben jeweils mit ca. 3,5 Jahren so halbhohe Betten bekommen und bis ca. 10 Jahre genutzt. Das Bett vom Großen konnte man als normales Bett umbauen, er hat es heute noch. Der Kleine hat vor 1,5 Jahren ein neues Bett bekommen.
Beide Söhne haben aber tatsächlich nur ein 90cm breites Bett, ein anderes würde aber im Notfall passen.
Aus dem Hochbett sind sie nie rausgefallen, da durfte aber auch nicht drin getobt werden. Da haben sie sich auch drangehalten, auch wenn Spielbesuch da war.
LG
Elsa01

3

Wir hatten es auch immer mal wieder überlegt uns aber dagegen entschieden.
Beide Kinder haben ein normales 90x200cm Bett.
Ich hatte auch Sorgen wegen der Fallhöhe und ob man einen Schreibtisch unter dem Bett wirklich genutzt hätte weiß ich auch nicht.

4

Unsere Kids hatten jeder ein höhenverstellbares Hochbett von billi bolli.
Sie bekamen es mit 3 Jahren ,out war es dann ab 10/11 Jahren.
Jetzt haben sie ganz normale 90er Betten,Wir sind vor ca 3 Jahren ins Haus gezogen,da gab es komplett neue Zimmereinrichtungen ,beide haben je 10qm +der Große mit kleiner Dachterrasse.
Unter dem Hochbett hatte der Große damals einen Schreibtisch u. die Kleine ihre Höhle.

LG K

5

Hi Lisa, wie lange sie "in" sind kann man leider nicht vorhersagen. Unser Großer bekam mit 7 Jahren ein Hochbett, allerdings so hoch, dass auch ich drunter stehen kann (1,70 m). Es ist also eine nutzbare Fläche drunter, und nicht nur ein "Abstellbereich" wie bei diesen halbhohen Betten. Oben am Bett ist ein sehr hoher Rausfallschutz (80 cm).
In dem Bett wird geschlafen und sonst nix, so haben wir es von Anfang an kommuniziert und behandelt.

Der Große wird jetzt 13 und ist noch ziemlich zufrieden. Der Bereich unter dem Bett wird als Chillbereich genutzt, dort steht eine Couch und es hängt ein Hängesitz.

VG
B

6

Meine Kiddies haben mit 2/2,5 Jahren ihr Hochbett bekommen bis jetzt ist nichts passiert. Jetzt sind sie 7 und 10 und schlafen immer noch im Hochbett..

7

Hi,
Der Große bekam das Hochbett mit 3 Jahren, da das Babyzimmer wieder gebraucht wurde.

Es war klar, daß darauf nicht getobt wird und es war auch in 7 Jahren nichts passiert. Am Fußende knieend, konnte man bei ihm, an das Dachflächenfenster, da ist nie was passiert.

Der Kleine war so ein Rabauke, das hätte nichts gegeben. Wenn er bei ihm im Zimmer war, musste ein Erwachsenener dabei sein, er wäre aus dem Fenster gestiegen!

Bei uns im Freundeskreis werden Hochbetten, von 3 bis Schuleintritt genommen. Danach ist es ihnen zu kindisch.

Ein Kind hat sich mal beide Arme gebrochen, als er Nachts aufs Klo wollte. Hätte er die Lampe angemacht, die am Bett angebracht war, wäre vermutlich nichts passiert. ..aber das weil man ja nie.

Der Kleine hat mit 7, der Große mit 11 Jahren ein 1,40 m Bett bekommen.

Gruß

8

Wir haben auch nur ein 11qm kleines Kinderzimmer und deswegen ein Hochbett drin stehen. Passiert ist zum Glück noch nie was, auch wenn die 2 oft darauf toben.

Wir haben ein qualitativ sehr hochwertiges Bett. Aus Massivholz. Darauf würde ich beim Kauf achten, kostet zwar einges aber dafür steht es seit 4 Jahren sicher und die Schrauben sitzen noch bombenfest.

Ach und falls ihr noch ein Geschwisterchen plant würde ich tagsüber die Leiter irgendwie sperren. Meine Schwester ist damals bei der Tagesmutter deswegen vom Hochbett gefallen und hat sich verletzt.

9

Niemals würde ich ein Hochbett für ein Kind holen.
Bestimmt ist es selten, dass was passiert, aber wenn... daran mag ich gar nicht denken.