Traum eines Eigenheimes... es bleibt nur ein Traum?

Guten Morgen ihr Lieben. Ich schreibe euch jetzt mal aus VERZWEIFLUNG.
Vor einigen Wochen habe ich hier einen Beitrag geschrieben, es ging um einer Teilungsversteigerung eines Hauses, an der wir sehr starkes Interesse hatten. Nun wurde vor einigen Tagen der Termin der Versteigerung aufgehoben. Aus welchen Gründen auch immer.
Ich bin nun unendlich traurig darüber. Wir hatten auch versucht den Gläubiger zu kontaktieren bzw. Kontaktdaten herauszufinden - vergeblich.

Es ist so, wir suchen schon intensiv seit guten 3 Jahren nach einem Eigenheim. Ich bin total verzweifelt und habe wirklich keine Lust mehr auf diese unendliche Suche. Die Preise sind hier unbezahlbar geworden, Grundstücke findet man aufgrund der großen Nachfrage ebenso nicht. So weit ins Land wollen wir nicht.
Die Versteigerung war ein Risiko, jedoch hatten wir ein super Gefühl bei der Sache. Naja, die ist ja nun weg. Ich habe mich einfach da zu sehr darauf mit den Hoffnungen gestürzt, das natürlich unheimlich dumm war.
Ich bin ratlos was wir noch machen können, um endlich UNSER schönes Zuhause zu finden. 😭

1

Freunde von uns haben auch sehr lange gesucht und dann eine Suchanzeige in der Zeitung geschaltet und daraufhin ihr Haus gefunden. Falls ihr das noch nicht versucht habt, wäre das ja vielleicht eine Möglichkeit.
Sie hatten vorher in ihrer Wunschgegend auch schon Zettel in die Briefkästen gesteckt, darauf hatte sich auch jemand gemeldet.

Bei ebay Kleinanzeigen könntet ihr auch eine Suchanzeige schalten. Ich wünsche euch viel Erfolg!

2

Danke, den Tipp hab ich nun auch gemacht. Ich hoffe endlich das wir was passendes finden. Bin schon echt heftig verzweifelt 😫 und sehe einfach nicht mehr das es passiert.

Danke

3

Hi, wenn es jetzt Frühling wird, würde ich in der Gegend, wo ihr zum Beispiel sucht, mal spazieren gehen und mit den Leuten ,wenn sie draußen im Garten sind ein wenig quatschen und so mal anfragen ,ob sie etwas wüsten. Kleine Kärtchen mit Namen und Telefonnummer bereithalten. So haben Freunde von uns etwas gefunden.

Majonjon

4

Hallo,

manchmal hat man doch noch Glück.

Oder man muss seine Prioritäten überdenken.
Das kann z.B. längeres Pendeln sein, oder man zieht gleich ganz in eine andere Ecke, wo Immobilien günstiger sind.

LG

Heike

6

Ja die Prioritäten anders setzen, Abstriche machen. Das hilft. Ich bin in einen Stadtteil gezogen, wo ich nicht hin wollte. Und das Grundstück ist uns viel zu klein. Aber man muss es ja bezahlen können.

5

Die Augen offen halten. Allen von der Suche erzählen. Kärtchen einwerfen bei offensichtlichem Leerstand.

Wir haben über die Arbeit meines Mannes unser Haus gefunden. Eine Kundin erzählte, dass das Haus der Eltern bald verkauft werden sollte und wir konnten das Haus kaufen, bevor es auf den Markt kam.

Und immer daran denken, wenn ihr das Haus jetzt nicht bekommt, war es auch nicht euer Haus 😉. Wir haben viele Häuser nicht bekommen und viele Häuser deren Bilder toll waren, da sind wir fluchtartig wieder raus. Zwangsversteigerung hätten wir uns nie getraut.

7

Ach 😓 ich bin echt verzweifelt was die Suche betrifft. Das mit den Kärtchen einwerfen wird wohl noch die einzige Möglichkeit sein ... 😓

8

Eben doch weiter aufs Land ziehen.
Wie es viele andere Eltern notgedrungen machen, da sie Platz für Familie und eben die Kinder möchten.

9

Hallo,

auch ich rate dir, deine Prioritäten zu überdenken.
Wir haben lange gesucht und es war sehr zermürbend.
Letzten Endes haben wir ein städtisches Grundstück bekommen in einem Stadtteil, in den ich ursprünglich niemals wollte.
Was soll ich sagen? Wir leben mittlerweile im Eigenheim und ich bin wirklich überglücklich.
Mit dem Stadtteil habe ich mich innerhalb kürzester Zeit angefreundet, denn unser Haus ist einfach wesentlich schöner als die vollkommen überteuerten Bruchbuden, die wir in den vergangenen Jahren besichtigt hatten. Die wären dann zwar im bevorzugten Stadtteil, dafür aber klein, alt und teilweise eben einfach auch heruntergekommen.
Mit meiner heutigen Erfahrung würde ich fürs schöne Eigenheim noch viel mehr Kompromisse eingehen.

Viel Glück und LG

10

Wir hatten einen Aushang hier im Supermarkt hängen, darauf hatte sich dann auch jemand gemeldet. Hab ich auch schon beim Arzt und beim Kindergarten gesehen.

Ansonsten möglichst vielen Leuten erzählen, dass ihr sucht. Wir haben bei uns aus der Nachbarschaft ein paar Tipps bekommen. Ich weiß nicht, ob das bei euch möglich ist. Wir hatten viele Nachbarn, die schon seit Jahrzehnten im Stadtteil wohnen, in Vereinen, der Kirche etc. aktiv sind.... die haben dann öfter Bescheid gesagt, wenn sie gehört haben, dass jemand verkaufen will.
Hat aber auch mehrere Jahre gedauert bis wir was gefunden haben.

11

Oder frag doch mal in Facebook-Gruppen in eurer Stadt?

12

Wir haben 2 Jahre nach einem Haus gesucht.
Ende letzten Jahres hatten wir ein schönes gefunden aber wurden letztendlich um 50.000€ überboten. Da war ich auch unendlich traurig... hab gedacht, dass ich sowas tolles nicht mehr finden würde.

wir haben dann in einer Immobilien-Facebookgruppe einfach inseriert, dass wir ein Haus suchen mit Eckdaten und ungefährer Preisvorstellung. Haben nicht daran geglaubt, dass das etwas bringt aber hatten ja nichts zu verlieren.
Du wirst es nicht glauben, aber 2 Tage später meldete sich jemand bei mir mit einem Haus das zu unserem Inserat passte. Eine Woche später haben wir es besichtigt und hatten nur einen Mitbewerber. Haben das Haus bekommen 🎉🎉 und es ist soviel besser als das andere 😍 vielleicht könntet ihr sowas auch noch versuchen ?