Findet ihr das Erdrückend?

Thumbnail Zoom

Wir ziehen ja bald um. Ich will unbedingt Chaos vermeiden. Mein Mann hat ohne Lüge Unmengen an Ordner und Zeug, ein ganzer Billy und dazu noch unter den Schreibtisch auf dem Boden stapeln sich mehr. mir geht das massiv auf die Nerven. Ich fände so was wie auf dem Bild mit Ikea Platsa eine super Lösung. Dazu haben wir ein 4m Pax für Kleidung. Mein Mann sagt, er findet es erdrückend 🙄

Wir brauchen aber dringend Stauraum. Ich will kein Chaos im Schlafzimmer. DAS finde ich erdrückend. Ansonsten her mit euren Ideen!

1

Ich finde es nicht erdrückend, aber das ist natürlich völlig unerheblich. Schließlich müsst ihr beiden in dem Zimmer schlafen und euch beide dort wohl fühlen.

Braucht dein Mann denn regelmäßig Zugriff auf all seine Sachen? Ansonsten besteht vielleicht die Möglichkeit, den selten genutzten Teil in einem Schrank auf dem Dachboden / im Keller / einer Abstellkammer unterzubringen? Natürlich abhängig von den Räumlichkeiten, auch unter Berücksichtigung von Feuchtigkeit.

4

Er hat schon 5 Kisten im Keller....er behauptet, er bräuchte sie. Das stimmt aber nicht. Unter den Schreibtisch Tisch verstauben sie.

2

Hallo!

Ja, ich würde das nicht so machen.
Allerdings ist entscheidend, ob dein Mann das so empfindet, wenn er unter einem Regal/Schrank nicht schlafen kann, ist das so.

Versucht doch lieber die Ordner auszumisten, was älter als 10 Jahre ist (und keine Urkunde), kann weg.
Ansonsten wirken Einbauschränke (eine ganze Wand) mit geschlossenen Fronten immer aufgeräumt.

3

Wir haben im Flur ein Regal für Ordner und auch einen Schrank stehen. Es muss vielleicht nicht alles im Schlafzimmer sein?

5

Das ist auch eine Überlegung. Im Flur passt wegen der Tiefe leider nicht. Mal schauen.

weitere Kommentare laden
7

In einem sehr hellen Raum und mit zusätzlich guter indirekter Beleuchtung fände ich es ganz gut. Aber ich kann auch verstehen, wenn man nicht in so einer Nische schlafen will.
Und Erdrückend fände ich es auch zu wissen, dass da drin nur Zeug ist dass niemals je wieder gebraucht wird ;-)
Also Ausmisten!

8

oder - digitalisieren!!

9

Das kenne ich aus den 80ern, und da war das schon altmodisch. Kommt das echt wieder?

Ich bin für Ausmisten und/oder den Kram in einem anderen Raum lagern.

10

Mein Tipp: investiert in einen Schnellscanner mit Einzug. Dann sind auch "liebgewonnene" Dokumente ruckzuck digitalisiert und die Ordner können - bis vielleicht auf Ausnahmen - weg.

21

Hey, ich arbeite in der Digital Branche. An mir liegt’s nicht. Ich habe alles digital. Aber mein Mann weigert sich.

11

Ne ,ganz ehrlich ...ich finde es furchtbar.
Ich kenne so etwas von meinen Großeltern.
Würde ich auf keinen Fall so einrichten.

Ein paar tolle Vorschläge kamen ja schon.

LG K

12

oder nehmt ein höheres Bett mit großen Schubladen drunter, dann kann er seinen Kram unter dem Bett "verstecken" :-)

13

Ausmisten währe meine Wahl

ich finde das erdrückend. Als Notlösung ist das in Ordnung.
Ich entsorge jetzt regelmäßig Umzugskisten. Was nach 3 Jahren nicht vermisst wurde, wird wohl nicht mehr benötigt. Die Ausrede man könnte es noch gebrauchen zählt nicht, wenn es nach Jahren nicht ausgepackt wurde.

22

Sehe ich genauso. Nur mein Mann nicht. Er weigert sich unendliche Ordner wegzuschmeißen.

14

Hallo,

ich kenne das.
Ich lebe mit drei Personen in einem Haushalt, die sich von fast nichts trennen können, und die lieber alles irgendwo stapeln. Könnte man ja nochmal brauchen. #augen
Ich selbst habe früher auch ungern Dinge weggeworfen, habe mich mittlerweile aber dazu durchgerungen, meinen eigenen Kram immer mal auszumisten.

Da gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder schafft man massiv Stauraum, wie durch diese Schrankwand, oder man mistet aus. Stapel von Zeug in jeder Ecke, scheiden als Alternative aus.
Stauraum schaffen ist nie schön, nur praktisch.
So würde ich das Deinem Mann sagen.

Ein Umzug ist übrigens eine sehr gute Gelegenheit, um auszumisten. Das ist auch weniger Zeug, das in Kisten verpackt und transportiert werden muss. ;-)

LG

Heike

23

Ich sehe es genauso. Selbst das Thema teurer=nicht mitnehmen zieht nicht bei meinen Mann, weil der Arbeitgeber den Umzug zahlt. Aber er hat einfach soooo viel Papierkram. Ich bin einfach dazu gekommen, ihn zu lassen. Habe kein Bock auf Streit wegen so was, also muss eine Lösung her.