Familienleben ohne Putzfrau 😅

Gute Tag ihr Lieben 👐ich sitz gerade da und trinke in Ruhe mein Kaffee. Gerade eben noch das Haus auf vordermann gebracht mit kleinkind und großen Hund.
Nun ja ich sitze hier und schau mich um und denke irgendwie könnte es hier doch noch ordentlicher sein, hier schaut es vermutlich gerade aus wie bei jeder zb bekannten die gerade noch nicht zum putzen kam. Ich weiß bescheuert! 🙈Ist aber gerade so! đŸ˜©đŸ™ˆđŸ˜…
Nun stell ich mir die Frage, was ihr regelmĂ€ĂŸig (auf jeden Fall wöchentlich und öfters in der Woche) putzt /macht.

Bei mir ist es :

-WĂ€sche
-Betten beziehen
-Staub wischen
-Staub saugen
-nass wischen
-BĂ€der inkl. Fliesen

Aber naja irgendwie hab ich oft dieses GefĂŒhl, hier könnte es jemand nicht sauber finden 🙈

6

Hallo,

ist es denn bei deinen Freunden und Bekannten wirklich immer (!) so viel sauberer? Und ist wirklich die Sauberkeit das Problem oder vielleicht eher die (mangelnde) Ordnung?

Offene FlĂ€chen und viel Klimbim sorgen schnell dafĂŒr, dass es in der Wohnung unordentlich wirkt, obwohl man Staub gewischt, gesaugt und den Boden gewischt hat. Auch Möbel, die nicht zusammenpassen, sorgen durchaus dafĂŒr, dass man einen Raum als unordentlich wahrnimmt.

Ich putze nach Bedarf. Da ich Unordnung nicht mag, wird hier jeden Tag etwas erledigt. Einen Plan gibt es dafĂŒr nicht. Ich wische jede Woche Staub, sauge und wische, mache die WĂ€sche... nicht nur einmal, sondern wann immer es mir notwendig erscheint. Toilette und Waschbecken werden jeden Tag sauber gemacht, die Dusche nach dem Duschen, die FlĂ€chen in der KĂŒche nach jedem Gebrauch... In der Regel geht das 1fix3 und fast nebenbei - allerdings nur, weil wir kaum offene FlĂ€chen und wenig Dekokram haben, alles einen festen Platz hat und alle mit anpacken. Einmal in der Woche machen wir so richtig sauber.

Die Betten beziehe ich nicht jede Woche neu. Wir schwitzen nicht so extrem, dass das nötig wÀre und gehen zudem fast jeden Abend duschen.

Im Endeffekt musst du dich in deiner Wohnung wohlfĂŒhlen. Darauf kommt es an. Andere interessieren sich wohl eher nicht fĂŒr deine Ordnung. Davon solltest du dich freimachen.

LG

1

Du musst dich darin wohlfĂŒhlen ;)

WÀsche wird alle 1-2 Wochen gemacht, je nachdem, wie viel so anfÀllt.
BettwĂ€sche wechsle ich nicht jede Woche 🙈

1x pro Woche wird Großputz gemacht:
- Bad und KĂŒche
- Böden nass wischen
- Staubwischen

Ansonsten wird halt hier und da mit einem feuchten Tuch der Boden schnell geputzt, wenn mal wieder der Kater pitschnass von draußen kommt.
Bad wische ich auch zwischendurch Mal mit einem Tuch durch.
Richtig Staubsaugen tun wir nur noch 1x pro Monat.
Hier fĂ€hrt der Robo rum oder ich gehe fix mit dem Handstaubsauger durch đŸ€·â€â™€ïž

Es kann glaube ich IMMER sauberer/ordentlicher sein. Aber irgendwann ist halt auch gut.

42

Ich habe zwei Kinder, einen Mann und einen großen Hund.

TĂ€glich:
AufrÀumen
Betten machen
Saugen ( alle RÀume) , im Wohnzimmer, Esszimmer und Flur fÀhrt noch zusÀtzlich 2 x am Tag der Roboter.
KĂŒche
Bad
Eine Maschine WĂ€sche

Wöchentlich
Wischen 2-3 x je nach Bedarf (manchmal auch mehr)
Betten
BĂŒgeln
KinderzimmerschrÀnke
Auto saugen
Treppe wischen

Staub wischen je nach Bedarf.
Fenster nach Bedarf.

Ich habe einen Saugroboter und einen Saugwischer von Vorwe* das nimmt mir viel Arbeit ab. Ich BĂŒgel nur Pullis, T-Shirt, Hemden und Hosen. Alles andere lege ich sorgfĂ€ltig zusammen.
Einmal in der Woche suche ich mir ein Zimmer aus was dann richtig grĂŒndlich gemacht wird mit ausmisten, SchrĂ€nke auswischen , Fußleisten , TĂŒren usw...
Bei uns sieht es manchmal auch chaotisch aus aber was soll's. So lange es sauber ist...

2

TĂ€glich:

2 Maschinen WĂ€sche waschen, trocknen, wegfallen
Saugen 2x tÀglich, bei Bedarf auch 3 mal
Wischen
SpĂŒlmaschine 2 mal ein und aus rĂ€umen
SpĂŒlen
ArbeitsflÀchen abwischen
Bad putzen (nicht grĂŒndlich, aber so das es sauber ist)
Spielsachen aufsammeln
MĂŒll runter bringen

Wöchentlich:

Betten beziehen
Staub wischen
Bad grĂŒndlich putzen

Monatlich:

Fenster putzen

Wir sind ein 6 Personen Haushalt, mit 2 Teenies und einem Baby und einem Kleinkind.

Es sieht trotzdem stĂ€ndig chaotisch aus, wegen der Spielsachen, die ĂŒberall rumliegen.

8

Monatlich Fenster putzen???

Gibt es bei mir jedes Jahr im Monat April zum FrĂŒhlingsanfang 😂

24

Noch krasser finde ich das 2-3x tĂ€glich Staubsaugen 😳

weitere Kommentare laden
3

Hallo, habe 2 kleine Kinder (und 1 Mann :D). Mir ist es wichtig, dass der Boden nicht verkrĂŒmelt oder verstaubt ist. Daher sauge ich tĂ€glich. Mit dem richtigen Staubsauger ist das auch kein Problem, habe ich festgestellt. Außerdem hasse ich es, wenn sich die WĂ€sche tĂŒrmt, deshalb wasche ich sehr regelmĂ€ĂŸig, ca. 5 Maschinen in der Woche. Ich schaue, dass abends immer alles aufgerĂ€umt ist, dass jeder Gegenstand im entsprechenden Zimmer ist. Meine VierjĂ€hrige packt da mit an. Auch muss die KĂŒche abends aufgerĂ€umt sein und die Toilette gereinigt. Wenn diese Dinge erfĂŒllt sind, stört es mich auch nicht, wenn ich es mal vergessen oder verschoben habe, die Fensterbank abzustauben oder das Bett mal ein paar Tage lĂ€nger nicht frisch bezogen ist. Wenn ich mich unwohl fĂŒhle, wirds natĂŒrlich sofort erledigt. Vieles passiert auch spontan. Letztens war der KĂŒhlschrank recht leer, die Kleinste hat gerade versucht ihre Faust zu essen und ich habe schnell die Zeit genutzt, um den KĂŒhlschrank auszumisten und zu reinigen. Liebe GrĂŒĂŸe

15

Bitte tipps zum benannten richtigen Staubsauger 😃

30

dyson V11 - eine wahnsinnserleichterung :)

weitere Kommentare laden
4

Mein Maßstab ist nicht unbedingt fĂŒr die Allgemeinheit...
Ich sauge jeden Tag mind 1x
Betten beziehe ich jeden Freitag
BÀder werden tÀglich einmal durchgewischt inkl. Toilette
Staubwischen jeden 2. Tag
Fenster putze ich jeden 1. Samstag im Monat
WĂ€sche wasche ich nach Bedarf
KĂŒche jeden Tag die OberflĂ€chen inkl Fronten (Hochglanz)
Ansonsten alle Fronten in der Wohnung wie Sideboards etc alle 2-3 Tage (Hochglanz 🙄)
Böden wische ich 2x die Woche

11

Soviel verschenkte Lebenszeit..#zitter..

17

Deine Meinung, aber es gibt Menschen die machen Hausarbeit dennoch gerne und lieben es so sauber.Dadurch ist es keine vergeudete Lebenszeit, im Gegenteil.

Ich bin mir jedoch sicher, dass du Sachen gerne machst wo ich dann sagen wĂŒrde was fĂŒr eine vergeudete Lebenszeit ;-)

Einfach mal das Motto "Leben und leben lassen" auch leben und nicht immer nur einen auf Toleranz machen, aaaber...

weitere Kommentare laden
5

Jeden Tag lÀuft einmal der Trockner und zweimal die Waschmaschine.
Jeden Tag mache ich GĂ€steklo, „unser Klo“ und die Badarmaturen.
Jeden Tag sauge ich Staub in der Hauptetage.
Jeden Tag wische ich Staub im Wohnzimmer.

Wöchentlich alle 5 Betten beziehen, alle drei BĂ€der putzen, wischen, den Rest staubsaugen, die KĂŒche, Stall der Kaninchen, im Sommer den Rasen mĂ€hen.

Zweimal die Woche wird gebĂŒgelt. Und fĂŒr die Fenster und den Wintergarten lassen wir uns alle 2 Monate einen Fensterputzer kommen.
Das ist eine riesen Erleichterung.

FĂŒr manche sicher zu viel, ich fĂŒhle mich nur so wohl. Also bei uns zu Hause. Bei anderen ist mir das egal, und dort wĂŒrde mir niemals
Chaos oder Staub auffallen.

7

"FĂŒr manche sicher zu viel, ich fĂŒhle mich nur so wohl. Also bei uns zu Hause. Bei anderen ist mir das egal, und dort wĂŒrde mir niemals
Chaos oder Staub auffallen. "

Das geht mir genauso. Ich wĂŒrde sagen, so viel wie du erledige ich nicht, aber bei uns ist es schon sauberer als bei anderen. Trotzdem juckt mich der Haushalt anderer nicht und niemand muss fĂŒr mich vorher einen Großputz starten, nur weil es bei mir vielleicht sauberer ist. Nur eine saubere Toilette finde ich schon wichtig, aber bisher habe ich mich nur in einem Haushalt dewegen geekelt.

9

Ach herrje, was hat unser Haus vor unserem Zuwachs geblitzt 😅 da empfand ich es schon als Katastrophe,wenn die Kissen nicht richtig aufgeschlagen waren. Mittlerweile schmunzel ich darĂŒber nur noch mĂŒde đŸ˜…đŸ€·

TatsĂ€chlich hatten wir bis vor kurzem noch eine Putzfee,die wegen ihren Hauptberuf nun aber aufgehört hat. Die hat uns einmal die Woche die BĂ€der vollstĂ€ndig gereinigt mit Fliesen,FensterbĂ€nke,Fenster,Heizkörper etc sowie den Boden mit Fußbodenleisten usw.

Mein Mann macht die WĂ€sche, MĂŒll und die Böden in der Woche,wobei wir alle 2 bis 3 Tage waschen und Boden tĂ€glich saugen, weiter macht er alles was an Unordnung anfĂ€llt wenn er da ist (Schichtarbeit). In seine FrĂŒhschicht bringt einer das Kind ins Bett,der andere rĂ€umt die Unordnung weg (was vom Abendessen ĂŒbrig geblieben ist,Hund raus usw).
In seiner SpĂ€tschicht bleibt prinzipiell mehr liegen,da ich mit Kind ins Bett bringen,Hund raus und Ordnung schaffen Recht ausgelastet bin und abends hĂ€ufig noch im Home Office arbeite, wĂ€hrend der Unordnung wegschaffen putze ich tĂ€glich die KĂŒche aber gleich mit, zumindest SpĂŒle, OberflĂ€chen,Herd,Ofen. Gelegentlich dann Mal ein Tag die Fensterbank,den anderen Tag den KĂŒhlschrank usw.
In seiner FrĂŒhschicht putze ich abends dann hĂ€ufig auch noch das Wohn-Esszimmer sowie die KĂŒche komplett. Schlafzimmer,Kinderzimmer und BĂŒro stehen am Wochenende an,wobei ich da schaue wie es zeitlich passt und erledigt werden muss...das BĂŒro und unser Schlafzimmer muss dabei hĂ€ufig zurĂŒckstecken 😅 da ich die Zeit einfach lieber mit meinem Kind nutze.

Fenster erledigt 4 Mal jĂ€hrlich allerdings ein Fensterputzer...mit teils geschlossenen FensterflĂ€chen in einer Galerie,wo wir extra Leiter rauskramen mĂŒssten,vielen Bodentiefen Fenster usw..haben wir da kein Nerv zu 😁

In der Woche mache ich so zweimal die BĂ€der sauber,meist Dienstags und Freitags. Da bin ich in HomeOffixe und nutze die Zeit meiner "Mittagspause" 😅🙈

10

Also ich denke auch dass es oft wegen dem rumstehenden Zeug unordentlich aussieht.

Ich putze eigentlich schon immer sehr regelmĂ€ĂŸig aber bis vor 2 Jahren sah es hier immer chaotisch aus, weil wir keine richtige AufrĂ€um-Struktur hatten.
Mittlerweile hat alles seinen festen Platz und wird auch direkt, allerspĂ€testens Abends zurĂŒck gebracht. Mehr wie dezente Deko steht nicht mehr auf den SchrĂ€nken.

Ansonsten wird hier tÀglich WÀsche gewaschen, sonst kÀme ich nicht hinterher.

Einmal an Tag staubsaugen im Erdgeschoss, 2-3 mal die Woche oben (Schlafzimmer, Kinderzimmer, da dort nicht gegessen wird und keiner mit Schuhen hin geht) um den Esszimmertisch und die KĂŒche nach jedem Essen.

Staub wische ich nur einmal die Woche, das reicht mir persönlich völlig aus.

Böden etwa jede 2. Woche, wenn mal was verschĂŒttet geht dann wird es direkt gesĂ€ubert.

Bei uns darf nur in den Flur mit Schuhen, sofern die Kinder nicht doch mal aus Versehen weiterlaufen ist es dadurch sehr sauber auf dem Boden.

BÀder 1x in der Woche, Amaturen und Toilette ca. Jeden 2. Tag kurz gewischt oder öfter wenn nötig oder mir was auffÀllt. Wobei ich die Dusche nur alle 2 Wochen reinige, wir aber nach jedem duschen alles trocken reiben, dann hÀlt sich das auch gut sauber.

BettwÀsche alle 2 Wochen pro Bett, wobei da die Kinder und uns im Wechsel, also WÀsche hab ich dadurch jeden Sonntag.

Fenster wenn sie es nötig haben, da bin ich wirklich etwas nachlÀssig...

Backofen, KĂŒhlschrank und KĂŒchenfronten hab ich keinen festen Rhythmus, dass mach ich nach Bedarf mal öfter mal auch erst nach ein paar Wochen. KĂŒhlschrank ausmisten nach jedem Einkauf.

Die ArbeitsflĂ€chen, Ceranfeld und SpĂŒle Bach jedem Gebrauch, genauso auch die Tische.

Achso wir sind 4 Personen, Kinder sind 6 und fast 8 und ich bin derzeit schwanger und wĂŒrde gern mehr machen was aber nicht geht zur Zeit.

12

Naja. Ich mache so viel wie ich schaffe neben Teilzeitarbeit und 2 Kindern (eins davon im Home Schooling).

Ich habe gar keine Zeit darĂŒber nachzudenken, was könnte ich grĂŒndlicher putzen. Ich bin froh, wenn ich alles gerade so schaffe, was eben sein muss.

Ich versuche mir zwischendurch bewusst Pausen zu schaffen. Wie z.B. ne halbe Stunde Kaffeepause am Nachmittag, wenn das dringendste erledigt ist und die Kinder mich gerade nicht brauchen.

Klappt nicht immer, aber wenn doch, ist es wie neue Energie zu tanken.