Kennt jemand dieses PflÀnzchen?

Thumbnail Zoom

Hallo zusammen 😊

Auf unserem Mutterboden wachsen gerade haufenweise dieser PflĂ€nzchen und wir wollen möglichst schnell herausfinden, was es ist, um falls nötig alles zu entfernen 🙈 Die ersten zwei BlĂ€ttchen sind so rundlich-herzförmig und alles, was danach kommt, ist eher zackig. Auf den zackigen BlĂ€ttern sind zudem feine HĂ€rchen zu sehen.

Hoffe es kann uns jemand helfen 💐 â˜ș

1
Thumbnail Zoom

Hier noch ein Bild

2
Thumbnail Zoom

Und noch eins 🙈 Sorry fĂŒrs Zuspammen, hoffe echt jemand hat einen Hinweis 😄

5

Laut meiner Pflanzen Erkennungsapp ist es Garten Rettich

6

Oh, welche app nutzt du denn dafĂŒr? Danke fĂŒr die Antwort 😊

weiteren Kommentar laden
3

Hallo!

FĂŒr mich schaut das nach einem KohlgewĂ€chs aus. Wenn du geschrieben hĂ€ttest “im GemĂŒsebeet“, dann hĂ€tte ich auf Radieschen oder MairĂŒben getippt.

Es gibt haufenweise KohlgewĂ€chse. War das vielleicht mal ein Acker oder hat der Vorbesitzer / einer der Nachbarn GemĂŒse versamen lassen?

LG id

7

Danke fĂŒr die ausfĂŒhrliche Antwort, das is echt kurios.. Bei meiner bisherigen Recherche war ich auch auf KohlgewĂ€chse bzw. Radieschen gestoßen, verstehe nur echt nicht wie die haufenweise da hin kommen 🙈

10

Hallo!

Du hast ja nicht verraten wieviel FlĂ€che von der "Invasion der fremden PflĂ€nzchen" betroffen ist. Kann ja vom kleinen Blumenbeet bis hin zum kompletten GrundstĂŒck alles sein...

Wenn es sich um eine kleine FlĂ€che handelt, dann wĂŒrde ich einfach mal ein paar wachsen lassen, um zu schauen was es ist. Zumindest in meiner Weltgegend wĂŒrde ich davon ausgehen, dass es sich um Nutzpflanzen handelt - entweder ein GemĂŒse oder eine WinterbegrĂŒnung aus der Landwirtschaft.

Wenn es die gesamte FlĂ€che betrifft und ihr eigentlich Rasen anlegen wollt, dann kannst du dir sicher sein, dass die Pflanzen das MĂ€hen ĂŒberhaupt nicht mögen.

KohlgewĂ€chse sind eigentlich alle ein- oder zweijĂ€hrig. Sprich nach spĂ€testens 2 Jahren sind diese Pflanzen weg. Was allerdings noch alles im Boden steckt, kann man nicht wissen... Aber ich sage mal so: In meinem Garten, wo ich sĂ€mtliche Samen selbst nehme und daher auch alles GemĂŒse ausblĂŒhen lasse, habe ich nur selten mal ein KohlgemĂŒse in der Wiese stecken. Das Gras ist im Regelfall viel zu dicht, um KohlgewĂ€chse ĂŒberhaupt keimen zu lassen.

Sollte deine Frage also in Richtung "chemische Keule" gezielt haben: Ich denke, das ist auch fĂŒr einen absoluten Ziergarten nicht notwendig. Der Spuk sollte im Rasen von selbst verschwinden und in Blumenbeeten ist das Zeug einfach zu jĂ€ten und treibt auch aus WurzelstĂŒcken nicht aus.

LG
id

weiteren Kommentar laden
4

FĂŒr mich sieht das aus wie ein Löwenzahn

8

Nee, das ist es auf keinen Fall 😊 danke trotzdem fĂŒr deine EinschĂ€tzung!