Hausfinanzierung Frau noch in Elternzeit

Hallo zusammen, wir stehen kurz davor uns ein Haus zu kaufen. Das Problem ist nur dass ich noch in Elternzeit bin, fange aber in 2 Monaten an wieder zu arbeiten. Habe auch die Bescheinigung vom AG wo mein Arbeitsbeginn und Gehalt drinne stehen. Eine Bank wollte zur weiteren Bearbeitung der Kreditsnfrage die Gehaltsabrechnungen von mir sehen , dann sind wir zur nächsten Bank gegangen und warten nun. Habe irgendwie voll Angst dass die auch absagen weil den die Gehaltsabrechnungen fehlen. Noch 3 Monate warten geht nicht weil der Verkäufer es eilig hat. Hat vielleicht noch jemand so eine Erfahrung gemacht? Haben wir da chance?
LG

1

Am Ende entscheidet die Bank. Ich würde einen Makler einschalten. Die wissen wie welche Bank in etwa tickt. Gleichzeitig bekommst Du wahrscheinlich bessere Konditionen als wenn Du nur bei 1-2 Banken vorstellig wirst.

2

Naja wir waren schon bei so einem Vermittler. Er hat uns halt 2 Banken vorgestellt und hat gesagt dass alles gut aussieht und klappen wird. Die erste Bank hat abgesagt weil die sehr hohe Sicherheitsaufschläge haben und wohl nur mit Einkommen meines Mannes gerechnet haben, die zweite Bank wollte halt meine Gehaltsabrechnungen sehen. Andere Vorschläge hat der gute Herr nicht für uns. So sind wir zu Hausbank gegangen und sie fanden unser Konzept gut und sagten brauchen auch keine Abrechnungen erstmal aber ob es nicht an der oberen Instanz nicht scheitern wird. Habe unruhiges Gefühl weil es unsere letzte Chance ist :(

4

Dann war es möglicherweise der falsche Vermittler. Wir haben bei 3 Vermittlern angefragt, die kleinen sind wenn sie bemüht sind sehr fähig. Das Problem mit der Hausbank sind u.U. die schlechten Konditionen die Du dann mind. 10 Jahre hast bevor Du umschulden kannst und entsprechend mehrere 1000€ mehr zahlst als nötig. Daher ist Druck ein schlechter Ratgeber und Du solltest Dich auch wegen der Unsicherheit um mehrere Angebote bemühen. Der Vermittler hätte uns auch zur Hausbank vermitteln können, zu besseren Konditionen als wir sehr wahrscheinlich direkt bekommen hätten.

Auf der anderen Seite kann der gute Kontakt zur Hausbank ein Vorteil sein wenn ihr sonst schwerer am einen Kredit kommen würdet, aber es ist keine Garantie.

Bei uns gab es auch eine ähnliche Unsicherheit, einigen Banken reichte aber ein Gehalt. Das war unser Plan B. Der Makler konnte das alles für uns klären.

Viel Erfolg.

weitere Kommentare laden
3

Manchmal macht es Sinn den Makler zu wechseln. Am sonsten wenn es geht noch etwas warten. Und die Grundlage Eigenkapital erhöhen/verbessern oder wenn es irgendwie geht nach Alternativen suchen z.b Zwangsversteigerungen, in der Nähe suchen, Abstriche machen…

7

Wir haben über unsere Versicherung finanziert. Ist das vielleicht auch eine Option für euch?

8

Kommt auf das Einkommen deines Mannes an.

9

Ob ihr eine Chance habt, kommt auf eure gesamte finanzielle Situation an.
Bei uns war mein Elterngeldbezug kein Problem, unsere finanzielle Situation ist aber sehr/recht gut und mein EG relativ hoch.
Dennoch gab es auch bei uns die Nachfrage, mit wie viel Stunden ich nach der EZ wieder einsteige.

Da dein Wiedereinstieg jedoch absehbar ist, sollte sich die Bank wegen der verbleibenden drei Monate eigentlich nicht sperren. Ich vermute auch, euer Vermitter ist nicht so gut, wie er behauptet.

10

Hallo,

Bei uns ging das - mein Elterngeld wurde als Einkommen angerechnet. Wir sind allerdings beide selbstständig, das hat es noch etwas schwieriger gemacht.

Viel Erfolg!

11

Leider bekomme ich seit 2 Monaten kein Elterngeld mehr. Unser Gesamteinkommen mit Teilzeitjob in 2 Monaten liegt bei 4750€ ohne Teilzeit von mir halt nur 3750 und Rate die ersten 3 Jahre 970 € danach 1300 € wobei wir nach 3 Jahren 100 t ablösen werden ( Verkauf der ETW) und somit nur Rate von 1100 die nächsten 17 Jahre dann haben . Jetzige Kaltmiete 900 € . Trotz elternzeit 3 Jahre nie im dispo gewesen und noch was gespart. Daher sind wir sicher es zu schaffen und trauen uns die Finanzierung zu

20

Kann mir nicht vorstellen, dass das nicht klappt. Die Rate finde ich echt gering und das Einkommen dafür doch auch ok.
Wir haben vor der Schwangerschaft finanziert. Da haben sie uns die Banken die Finanzierungen nur so hinterhergeworfen obwohl unsere Rate doppelt so hoch ist😊
Viele schreiben dass die Hausbank schlecht ist und nur auf die aktuelle Lage schaut.
Das kann ich absolut nicht bestätigen. Alle Banken wollten uns finanzieren und haben auch zukünftiges Einkommen mit eingerechnet.
Wir mussten bei der Hausbank eine Rechnung abgeben die zeigt, dass die Finanzierung für unser Vorhaben reicht. Bei uns hieß das: Haus und Grundstückspreis inkl Nebenkosten minus EIgenkapital und Bankfinanzierung. Danach fehlten aber noch knapp 100.000€. Da haben wir dann ausgerechnet wie wir diese in 15 Monaten mit unserer Sparrate aufbringen. Hatten wenig Eigenkapital aber ein sehr hohes monatliches Einkommen sodass am Ende alles gar kein Problem war. Wir haben sogar noch den Zins ordentlich verhandelt. Die Hausbank hatte erst ein schlechtes Angebot gemacht aber dann die schon sehr guten anderen Angebote nochmal unterboten.

weitere Kommentare laden
12

Ich war im 9. Monat schwanger als wir das Haus gekauft haben, die letzten Abrechnungen waren schon mit Mutterschutzlohn. Hat die Bank nicht interessiert. Sie wollten nur vom AG ein Schreiben, wie viel ich bei TZ verdienen würde wenn ich wieder anfange. Der Makler wo wir finanziert haben, sagte aber direkt das ist das Papier nicht wert worauf es bestätigt wird. Ich wusste ja vor der Geburt nicht, wann und wie viel ich arbeiten würde. Hab mir dann 20 Stunden nach zwei Jahren bestätigen lassen, da hat kein Mensch jemals wieder nach gefragt.

13

Hat dann die Bank allein vom Einkommen deines Mannes ausgegangen oder wurde dein Einkommen mit dazu gerechnet? Habt ihr gute Konditionen bekommen? Wie hoch ist eure Rate?
VG

14

Ich weiß nicht, wie uns was die Bank genau berücksichtigt hat. Sie wollten wie gesagt nur unsere Abrechnungen und die Bestätigung. Das ist jetzt aber auch drei Jahre her. Wir hatten aber auch ziemlich viel Eigenkapital

15

Ja, dann reich doch die Gehaltsabrechnungen mit Nachweis Elternzeit ein. Das ist denen ja doch klar, dass du nicht bis Lebensende in Elternzeit bist. Verstehe das Problem gerade nicht.

16

Also bei und war es bei allen Banken so, dass die ausschließlich vom aktuellen Einkommen ausgehen. Also von dem Gehalt meines Mannes und den 1800 Euro EG. Ich bin auf lebend