Welcher Boden

Laminat oder Vinyl
Ich hab ehrlich gesagt gar keine Ahnung davon sehe jedoch oft, dass Leute Vinyl Boden machen .. Laminatboden kommen weniger zum Einsatz, wieso? Welche vor und Nachteile hat so ein Boden. Und welche Marken sind jeweils gut, könnt ihr etwas empfehlen? Oder Wo kann ich mich online erkundigen?

1

Gutes Vinyl ist strapazierfähiger und besser bei Fußbodenheizung, allerdings ist es aus Kunststoff. Es gibt mittlerweile Vinyl mit blauem Engel. Verkleben ist besser als schwimmend verlegt.

Lamitat ist ebenfalls günstig aber weniger strapazierfähig.

Ich würde mittlerweile eher Parkett nehmen, allerdings ist das teurer und hat technische Nachteile bei Fußbodenheizung und evtl. auch bei der Empfindlichkeit.

2

Wir haben Vinyl, Echtholz, Fliesen und Korkboden, je nach Raum und Nutzung. Die Haptik von Laminat finde ich ganz furchtbar. Auch das Geräusch wenn man drüber geht bzw wenn Kinder darauf spielen. Außerdem finde ich Laminat kalt. Für mein Empfinden ist Vinyl fußwärmer und fühlt sich besser an. Aber ich weiß nicht, ob das generell so ist oder einfach nur meine Meinung. Vinyl ist schnell und einfach verlegt und es gibt so ziemlich alle Farben und Formen.

3

"Für mein Empfinden ist Vinyl fußwärmer und fühlt sich besser an. Aber ich weiß nicht, ob das generell so ist oder einfach nur meine Meinung"

Ja das ist allgemein so bei klassischem Vinyl. Es gibt hier aber auch große auch Unterschiede, wie auch bei der Haptik und Strapazierfähigkeit des Vinyls.

Wir haben z.B. in einer Etage fußkälteres Vinyl bzw. "Designbelag" mit harter Oberfläche und einem Träger aus keramischen Bestandteilen. Das ist im Unterschied zu normalem Vinyl kein Sondermüll und hat den blauen Engel, gab es aber leider nicht als verklebbare Version.

Das Gehgefühl ist auch sehr unterschiedlich abhängig von der Verlegeart (schwimmend/verklebt).

Unbedingt Muster besorgen: anfassen, drüber reiben, angucken. Online ist Vinyl erheblich günstiger zu kaufen.

4

Wir haben/hatten eigentlich schon alles. Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Irgendwo ist es davon abhängig, wo du das Ganze hinhaben möchtest und welcher Belastung der Fußboden ausgesetzt ist.

Küche/HWR/Bäder/Eingangsbereich und Essbereich sind bei mir gefliest. Es gibt sehr gute Fliesen, die auch qualitativ hochwertig aussehen und nicht so billig. Und gerade dieser Bereich wird bei uns ständig vom Saugroboter gereinigt. Das ist schon eine ziemliche Belastung.

Wohnzimmer habe ich aktuell nur Laminat. Ist nicht toll, aber preiswert. Es wird auch nicht ewig halten, aber wenigstens so lange, bis die Kinder nicht mehrst viel Mist machen. Danach leiste ich mir hier auch wieder Parkett. Das hatte ich in meiner vorletzten Wohnung. Es ist viel angenehmer. Aber eben auch viel empfindlicher.

Die Schlafräume haben bei mir alle Teppich.

Vinyl habe ich derzeit nur im Gartenhaus. Das ist gleichzeitig das Arbeitszimmer meines Mannes.

5

bei der Entscheidung zwischen Laminat und Vynil würde ich imme Vynil empfehlen und dann am besten als Plattenware verklebt, muss aber der Profi machen!
grundsätzlich wäre die Frage wo soll er hin, um welche Räume geht es

6

Prinzipiell plane ich gerade Flur, WZ, Schlafräume, und Abstellraum entweder mit Laminat oder Vinyl zu verlegen. Fliesen wäre auch eine Option, allerdings könnte der Boden kalt werden, das möchte ich UNBEDINGT vermeiden. Ich hasse kalten Boden. Fußbodenheizung (wie mein letzter Post) wird wohl nicht möglich sein LEIDER.
Für mich wäre wichtig, pflegeleicht, strapazierfähig - also Kratzsicher da Kleinkind und Kinder in Planung, WARM und evtl. leichtes entfernen, falls der Boden irgendwann in den Jahren mies aussieht.

Küche und Bad sollen gefliest werden.

7
Thumbnail Zoom

wieso soll FBH nicht gehen, die geht immer, es gibt Lösungen für wenig Platz.


Ich würde immer möglichst viel gleich machen. bei Parkett plane ich nur im Bad anders, bei Vynil gehe ich oft sogar ins Bad mit dem gleichen Boden,


hier Vynil im Bad

10

Das sieht irgendwie ziemlich "billig" und unnatürlich aus. 🙈
Ich verstehe nicht ganz wieso man eine 'Holzstruktur' wählt, aber dann eine wo weder Struktur noch Farbe entfernt an Holz erinnern. Warum nimmt man dann nicht gleich was anderes?

weitere Kommentare laden
8

Ich würde immer Parkett wählen. Das ist extrem langlebig und kann oft abgeschliffen werden. Abgesehen davon bindet es CO2, und ist viel nachhaltiger als dieser Kunststoff-Müll (Sorry...).

9

heute sind Parkettböden ind er Optik fast imme gebürstet, da macht Abschleifen auch keinen Sinn, ausserdem ist es eine Preifrage, nachden Holz gerade preislich senkrecht nach oben geht

11

Preisfrage stimmt absolut. Aber da muss ich schon anfügen - wenn man es sich nicht leisten kann, sollte man eben nicht bauen anstatt dann auf umweltschädlichen Plastik ausweichen zu müssen.

Es gibt durchaus noch Parkettböden die langlebig und abschleifbar sind. Die muss man eben bewusst auswählen.

weitere Kommentare laden
20

Vinyl ist ein Kunststoff, der, wenn er entfernt wird, zu Sondermüll wird. Der Boden enthält Weichmacher, die im Siegel des blauen Engel gar nicht betrachtet werden. Im Sinne eines nachhaltigen Lebens wäre der Boden nicht MEINE Wahl. Ob das für dich relevant ist, musst du entscheiden.

21

Wir haben bis auf Kork schon ziemlich viele Böden gehabt in unseren Wohnungen und den beiden Häusern. Jetzt haben wir teils Fliesen und den Rest Parkett (geölt).

Am pflegeleichtesten war bisher das Vinyl, hatten wir verklebt. Absolut super zum Wischen etc. und nicht so ein kaltes Fußgefühl wie beim Laminat. Laminat ist auch lauter…

LG