Bett unter Fenster

Hallo an alle,

ich hab eine etwas unübliche Frage:

Hat jemand von Euch das Bett komplett an der Fensterseite stehen und gibt es gravierende Nachteile?

Unser Sohn bekommt ein paar neue Einrichtungsgegenstände, u.a. auch ein Bett, welches das Hochbett ablösen soll. Idealister Platz wäre an der Fensterseite, die ca. 2.20 m lang ist.

Sein Zimmer ist sehr schlauchig und deshalb muss genau geplant werden. Wir haben Fußbodenheizung, insofern könnte das Bett direkt 5-10 cm vor der Wand stehen.

Das einzige Blöde ist, dass man evtl zum Fensterputzen auf das Bett steigen müsste?! Ich bin gerade am Hin- und Herüberlegen.

Vielen Dank für Eure Tipps.

2

Nicht nur zum putzen, auch zum öffnen des Fensters müsste man sich immer ziemlich über das Bett lehnen oder aufs Bett knien. Das würde mich persönlich nerven.

Ansonsten: ist gut gedämmt? Bei uns (Altbau) ist immer leichter Zug, da würde ich auch deswegen kein Bett unters Fenster stellen.

Je nach Alter des Kindes: ist das Fenster gesichert? Kann vermieden werden, dass das Kind aus dem Fenster stürzt? Das würde mir noch Sorgen machen.

1

Wir haben das Fenster über der Kopfseite vom Ehebett (sonst ist im Zimmer kein Platz). Das ist total in Ordnung. Fensterputzen nervt etwas. Da knien wir normalerweise auf dem Bett und legen ein Handtuch oder eine leere Plastiktüte unter das Fenster, damit es nicht aufs Bett tropft. Aber da wir sowieso beides Faulpelze sind, was das Fensterputzen angeht, ist es auch nicht so gravierend. Ich finde es sogar schön, dass uns morgens die Sonne aufs Bett scheint.

3

Wir hatten schon öfter das Bett unter dem Fenster. Einziger „Nachteil“ - im Sommer muss man nachts dran denken, wenn das Fenster auf ist, um sich nicht die Rübe zu stoßen 😂

Fenster putze ich so selten, da war’s nicht schlimm, aufs Bett zu steigen 😅😅

4

Ist bei unserem Sohn auch so. Da er erst 2,5 ist, ist das Fenster abgeschlossen (mit Schlüssel) und wird nur in unserem Beisein geöffnet.
Fürs Fenster putzen muss man such drauf knien. Aber das stört mich jetzt nicht.

5

Hallo,
beide Söhne haben ihr Bett längst mit dem Fußende unter dem Fenster stehen. Das ist bei unserem Großen beim Fensterputzen etwas unpraktisch, seit dem er ein 1,40 m breites Bett hat und sich das aufgrund der anderen Möbel nicht mehr so leicht verschieben lässt, wie das schmalere Bett. Das habe ich immer etwas quer geschoben, dann ging das irgendwie. Beim Kleinen ist zwischen Bett und Wand so viel Platz, dass das Fenster gut aufgeht und ich irgendwie in die Lücke reinpasse. Auf das Bett lege ich dann ein großes Badelaken, falls es etwas tropft. Und so oft putze ich die Fenster in den Kinderzimmern auch nicht......daher ist das für mich o.k..
LG
Elsa01