Sprudelwasserarmatur / Quooker // Küchenplanung

Hallo ihr Lieben,

wir sitzen derzeit an der Planung unserer Küche für das neue Haus. Da wir möglichst wenig Geräte auf der Arbeitsfläche stehen haben möchten, überlegen wir schon eine Weile, ob wir uns einen Quooker (mit Heiß- und Sprudelwasser) gönnen wollen oder eher nicht. Nun gibt es ja auch die Möglichkeit, nur eine Sprudelarmatur einzusetzen, bei der man aus einem zweiten Hahn Trinkwasser zieht.
Hat jemand mit einem der beiden Varianten Erfahrung?

Wir haben ein Haus ohne Keller und mit insg. wenig Stauraum, trinken fast ausschließlich Leitungswasser (derzeit mit SodaStream) und möchten es uns dadurch noch ein wenig leichter machen...

Danke :-)

Viele liebe Grüße!

1

Wir haben in unserer neuen Küche einen 30cm Schrank neben der Spüle eingeplant, damit dort später mal ein Quooker einziehen kann, wenn/falls wir wieder Geld haben (es gibt dasselbe auch von anderen Firmen, wir werden definitiv vorher noch mal Preise vergleichen!).

Mit Erfahrung kann ich also nicht dienen. Mir käme aber nur einer mit Kochwasserfunktion ins Haus, ich möchte damit unbedingt ab und zu die Joghurtmaschine desinfizieren oder eine schnelle Tasse Tee machen.

LG

2

Bisher nur darüber nachgedacht, aber aufgrund des Preises wieder verworfen.

Für die Quooker Preise kann ich ne Menge Wasserkocher und Soda Sprudler kaufen.

3

Wir haben auch lange überlegt ob wir uns den Quooker leisten wollen und haben uns dann schlussendlich bei der küchenplanung dafür entschieden.
Wir haben die Variante mit kochendem Wasser und dem Cube (sprudel) jetzt seit 9 Monaten und ich möchte nie wieder darauf verzichten. Ist für uns tatsächlich jeden Cent wert und wir würden ihn auch wieder in der Kombination kaufen

4

Wir haben nur eine Sodaanlage - also gekühltes und gesprudeltes Wasser aus der Amatur. Das möchte ich nicht mehr missen. Vorher hatten wir auch einen Sodastream - aber aus dem Hahn ist das 1000 Mal besser.
Kochendes Wasser brauche ich nicht so häufig und wenn, dann tut es der Kessel auf dem Induktionsfeld oder der Wasserkocher.
Wir trinken im Winter viel Tee - aber da haben wir immer einen großen Kessel Wasser auf dem Holzofen stehen. Das ist praktisch nebenbei heiß.
Wir hatten überlegt, den Quooker zu nehmen, aber es gab technische Gründe dagegen - ich weiß aber nicht mehr, welche.

LG

Luna

8

Hallo Luna,

Weißt du den Namen des Herstellers eurer Anlage?

11

Sprudellux Inox

5

Hallo
Also wir haben in der Ausstellung den Quooker verbaut und zu Hause habe ich die Blanco Soda Amatur.
Ich möchte meine Soda Amartur nicht mehr missen. Seitdem kaufen wir kein Wasser mehr ein. Man muss aber bedenken das die Filteranlage im Spülenschrank viel Platz weg nimmt. Die Anlage ist so großß wie ein PC. Aber da wir unseren Mülleimer nicht unter der Spüle haben sonder in einem seperaten Schrank hatten wir den Platz.

Bei dem Quooker muss man beachten das man keine Hängeschränke über der Spüle plant, da aufgrund vom heißen Wasserdampf die Schränke aufquellen können bzw dies auch wirklich tun. Genuaso wir bei dem Kochfeld mit integrierter Haube, auch da soll man keine Hängeschränke drüber planen.

Von der Optik her würde ich immer wieder die Soda Amartur nehmen, der Quooker ist mir persönlich zu klopig.
Wir haben die in schwarz.

Da wir ein Induktions Kochfeld haben ist das Wasser schnell heiß und unsere eingebaute Kaffeemaschine von Bosch macht heißes Wasser für Tee in Sekundenschnelle.

9

Mit der Armatur von Blanco liebäugle ich auch. in dem System ist auch ein Filter integriert, oder?

10

Ja ist mit Filter.

6

Ich hab nur Erfahrung aus 2. Hand und find es richtig richtig gut!

Wenn ihr die Möglichkeiten habt, dann würde ich das in jedem Fall machen!

7

Also beides!

12

In der Werbung schaut das immer so toll aus. Hab deshalb auch schon mal überlegt, in sowas zu investieren. Gut, wenn man hier mal ein paar Stimmen dazu hört. Darf ich mal fragen, mit welchen konkreten Kosten man ungefähr rechnen muss, damit mal ein Lösung mti Sprudler und Heißwasser umgesetzt hat?

14

Ich meine es wären ungefähr 1000€ gewesen für den Quooker mit Kochwasser und Sprudel inkl. die ersten beiden Füllflaschen.

Ich weiß aber nicht, ob nachrüsten evtl noch teurer wäre?
Und ob die Preise noch so sind wie vor einem halben Jahr? #kratz

13

Danke für eure Beiträge!! Wir haben es im Küchenstudio angesprochen, vor allem, um erstmal den Platzbedarf abzuchecken! Das wäre kein Problem.
Tendieren aktuell zum Quooker mit Flexauszug, Heißwasser und Sprudelwasser. Aber das Angebot für die Küche kommt erst noch, da warten wir dann mal ab, wie viel Puffer noch da ist. ;-)

15

Huhu,

wir haben uns den Quooker gegönnt (mir den o.g. Funktionen) und noch keinen Tag bereut. 😊

Dafür halt einem günstigeren Backofen, Herd, kein Rondell sondern "tote Ecke" usw. Dass weniger Geräte auf der Arbeitsplatte rumstehen war es uns wert.

Lg
Lorena

16

Dankeschön!!
Welche Oberfläche habt ihr denn gekommen und ist sie pflegeleicht?