Kündigung Wohnung Einschreiben

Hallo,

wir würden gerne unsere Wohnung kündigen. Unser Vermieter ist sehr pingelig und ich habe Sorge, dass er sagt, er hätte nie eine Kündigung erhalten.
Wie mache ich das am Besten mit dem Einschreiben?
Mit Unterschrift oder Einwurf?

Ich danke euch!

1

Unser Vermieter ist zwar toll, aber wir sind der Form halber mit zwei Exemplaren der Kündigung hin, haben sie unterschreiben lassen und ein Exemplar wieder mitgenommen.

2

Guten Abend 🌛

Wenn wir was wichtiges an die Hausverwaltung schicken,schicken wir es immer per Einschreiben. Damit der ja nicht einfällt zu behaupten sie hätte es nicht bekommen. Die ist nämlich sehr komisch drauf.
Also schreib einen Brief mit der Kündigung und geh zud Post jnd schicke es zu deinem Vermieter per Einschreiben MIT Rückschein. Da müssen die nämlich unterschreiben dass die den Brief entgegen genommen haben. Der darf nicht einfach in den Briefkasten geworfen werden.

3

Hey!

Wir haben es per Einwurfeinschreiben geschickt, weil die im Briefkasten landen. Die mit der Unterschrift liegen ggf erstmal tagelang zur Abholung in der Post, falls niemand angetroffen wird.

Wir haben es auch nochmal online abgeschickt um nachzuweisen, was im Brief war.

Liebe Grüße
Schoko

4

Also wenn man es absolut sicher haben will, geht nur Postzustellungsurkunde. Das ist die einzige Form des Versands, die im Zweifel nicht nur beweist, dass ein Brief zugestellt wurde, sondern auch, was der enthielt. Sonst könnte der Vermieter theoretisch behaupten der Brief, der per Einschreiben kam, hätte was ganz anderes als die Kündigung enthalten und ihr könntet das Gegenteil nicht beweisen.
Andere Möglichkeit wäre unter Zeugen die Kündigung vor Ort dem Vermieter in den Briefkasten werfen.
Evtl. wäre vielleicht auch beweis genug, wenn man filmt, wie man die Kündigung (müsste natürlich erkennbar sein) in den Umschlag steckt und diesen dann direkt einwirft...falls man keine Zeugen mitnehmen kann.

5

Einwurfeinschreiben reicht - da hast du dann die Bestätigung dass es eingegangen ist.

ein §normales§ Einschreiben kann man nämlich einfach nicht abholen. Das selbe gilt für "Rückschein", der kann verweigert werden.

Sowas schickt man immer per Einwurf.
Oder gibt es persönlich ab und lässt sich den Empfang mit Datum quittieren, wenn man befürchtet, dass da jemand es drauf anlegen wird.