Spraystone Tischplatte von Hardeck

Wir haben eine Gartengarnitur gekauft mit einem Spraystone Tisch.
Es wurde damit geworben, das es ganzjährig draussen bleiben kann, nicht abgedeckt, da sich ansonsten Flecken bilden können.
Nach 2 Jahren sieht der Tisch vollkommen fleckig aus.
Eine Pflegeanleitung war nicht dabei.
Reklamation wurde abgelehnt, da es sich um Containerware handeln soll, was auch immer das bedeutet. Wir haben es im Möbelhaus "Hardeck"
Für viel Geld gekauft.
Mittlerweile haben wir erfahren, dass Obi Rösrath wegen der dauernden Reklamationen Spraystonetischplatten aus dem Programm genommen haben.
Also scheint es Qualitätsmangel zu sein.

1

Wir hatten so einen Tisch vor einigen Jahren vom Dänischen Bettenlager (heute jysk) und hatten das gleiche Problem. Die waren allerdings kulant und haben den Tisch in ein anderes Modell getauscht. Da sie auch nur Ärger hatten, war der Tisch auch aus dem Verkauf genommen.

Das Problem ist bei euch wahrscheinlich, dass ihr nach Ablauf der 2 Jahre erst reklamiert… da können Verkäufer kulant sein, es ist aber nicht mehr ihre Pflicht.

Hatten wir mit einem 4000€-Sofa von Höffner. Kunstleder, das beste Material sofort nach echtem Leder. Sagten sie…. Nach 2,5 Jahren begann sich die oberste Schicht abzupellen, hatten versucht zu reklamieren. Keine Chance, 2 Jahre rum… nach 3 Jahren war das Sofa großflächig „nackig“.

Vielleicht könntet ihr die Platte mit Graffitti-Farbe ne besprayen, könnte mir vorstellen, dass das hält und wieder besser aussieht.

2

Hallo,
wir hatten uns auch mal solche Tische angesehen, aber dann vom Kauf Abstand genommen.
Denn Spraystone bedeutet ja, das die Basisplatte (meist aus Glas) mit einem Gemisch aus pulverisiertem Naturstein und Melaminharz besprüht wurde. Man hat also nur Steinoptik, aber nicht die Vorteile einer Steinplatte. Die Oberfläche ist nicht vollständig versiegelt sondern offenporig. Flüssigkeiten können sehr schnell ins Material eindringen. Man muss solche Platten 1-2 mal im Jahr imprägnieren. Säubern darf man nicht mit Scheuermilch, auch Hochdruckreiniger beschädigen die Platte nur.
Die Oberfläche ist nicht glatt sondern eher rau, was schon beim normalen abwischen mit einem feuchten Tuch ungünstig ist.
Das waren für uns alles Punkte, die gegen einen solchen Tisch sprachen.
Habt ihr euch denn vorher nicht erkundigt oder selbst nachgelesen? Besonders, wenn der Tisch sehr teuer war?
Container Ware bedeutet m.W., das Containerweise Möbel aus China o.ä. geliefert wurden. Da ist es nicht so, das man im Werk X das Produkt Y bestellt und auch bekommt, sondern oft ist gar nicht so klar, was drin ist. Das das dazu führt, das eine Reklamation nicht angenommen wird, finde ich aber fragwürdig. Es ist doch dem Kunden egal, wo das Möbelhaus seine Sachen her bekommt. Ersatz kann vermutlich nicht beschafft werden, aber eine finanzielle Einigung sollte doch drin sein.
Ablehnung der Reklamation wegen falscher Behandlung (ohne Imprägnierung im Freien stehen lassen) würde ich verstehen - aber auch mit dem Möbelhaus diskutieren, da darüber ja scheinbar nicht aufgeklärt wurde. Aber ob das noch nachzuvollziehen ist? Und eine Pflegeanleitung kann man sich ja problemlos selbst beschaffen.

LG N.