Wie aufwendig ist ein kleiner Teich?

Hallo,

wir haben jetzt in einer Ecke unseres Gartens mehrere große Tannen entfernt und ich liebäugele mit einem kleinen Teich.

Mein Mann zieht nicht so recht, er meint, es sei zu aufwendig, aber wieso und warum weiß er eigentlich auch nicht so recht...#kratz

Was muß man bei der Anschaffung beachten? Wie oft muß man so ein Teil reinigen? Wie bekommt man das Wasser dann raus (Pumpe?)? Wie sieht es mit der laufenden Pflege aus?

Für Erfahrungsberichte wäre ich dankbar.

VG
Susi

1

Hallo!
Wir haben seit 2 Jahren einen Mini- Teich an der Terasse (also eigentlich Anfänger).
Es ist total klasse, wir sitzen da ganz oft und zählen die Frösche!
Seit gestern haben wir 2 Goldfische, obwohl ich bedenken habe, dass der Teich zu klein ist. Meine Familie hat mich aber überstimmt und nun sind sie da....

Sooo viel Arbeit ist das gar nicht.
Da unserer so klein ist, haben wir auch keine Filteranlage, nur ein Solar betriebenen Springbrunnen (hat auch einen kleinen Filter mit drann, damit die Pumpe nicht verdreckt). Der kostet dannn keinen Strom ;-)

Im Frühjahr und Herbst fischen wir die Oberfläche öfter mal ab von Laub und Blüten, sonst vermodert er.

Jetzt , wo es so heiß ist, haben wir auch schon öfter frisches Wasser nachgießen müssen.

Wir haben ihn mit Folie und Schaum ausgelegt.
Die Anschaffung ist natürlich schon teuer. Du brauchst Pflanzen in und um den Teich, Teicherde, Folie oder Becken, und eben einen Filter oder ähnliches.

Auf jeden Fall würde ich ihn so gestallten, dass du einen Sitzplatz zum Beobachten hast...
Aber ich finde, es lohnt sich!

Gruß Angi 05

2

Hallo,

ja, so einen Mini-Teich stelle ich mir auch vor.

Muß man ihn nicht auch irgendwann mal gründlich reinigen? Ich kann mich erinnern, daß meine Eltern früher einen richtig großen Teich hatten, da wurde dann jedes Jahr das Wasser abgelassen und mein Vater hat alles ausgeschrubbt.

Habt Ihr den Teich selbst angelegt oder das machen lassen?

VG
Susi

3

Wir haben auch einen Teich, nicht so ganz mini, aber auch nicht groß. Wir haben ihn vor 8 Jahren angelegt und bisher nur zweimal das Wasser gewechselt und den Teich geschrubbt.

Das erste Mal mussten wir ihn reinigen, weil wir im Herbst nichts gegen das Laub getan haben. Es hat sich so ein richtig schön stinkender Mulch im Teich gesammelt. Das zweite Mal haben wir ihn reinigen müssen, weil einige Frösche meinten, dass sie den Winter im Teich verbringen wollen und dann eingefroren sind. Nach dem Auftauen schwammen einige Leichen oben, die dicken Froschleichen haben es sich auf dem Grund gemütlich gemacht. Bääääääääh.

Gegen das Laub spannen wir jetzt jeden Herbst ein Fliegengitter über den Teich, das erst entfernt wird, wenn sämtliches Laub von den Bäumen ist und aus dem Garten entfernt wurde.

Wenn Du Freude an Deinem Teich haben möchtest, dann ist die richtige Bepflanzung wichtig. Damit können viele Probleme von Anfang an ausgeschlossen werden. Lass Dich in einem Fachhandel gut beraten.

Wir haben übrigens seit 3 Jahren Libellenlarven im Teich, die jedes Jahr schlüpfen. Die Larven sehen ganz schön fies aus, aber es ist ein Ereignis das Schlüpfen zu beobachten.

Ich möchte unseren Teich nicht mehr missen. Es gibt immer was zu beobachten.

Wir haben unseren Teich übrigens selbst angelegt, haben uns aber beraten lassen, was die Bepflanzung betrifft.

weitere Kommentare laden
4

Aufwändig deswegen, weil Ihr ein kleines Kind habt und sicherstellen müsst, das es nicht da rein fällt.

Warte noch ein paar Jahre.

8

Meine Eltern haben ein Haus mit Teich gekauft und überlegen fieberhaft, ihn kindersicher wegen der kleinen Enkelkinder zu machen. Bis jetzt war noch nichts durchführbar. Wir sind also ständig bei Besuchen am Beobachten der Kinder, sich zurücklehnen und sonnen ist nicht mehr.