3 Monats Spritze / Implanon

Hallo Mädels hab da mal ne Frage zu der 3 Monats Spritze

Ab wann kann die gespritzt werden jederzeit oder während der Periode?

Nimmt man davon wirklich zu?

Ist die wirklich sicher?

Nachteile/Vorteile

Bzw Implanon werd hat Erfahrung damit hätte gerne gewusst zu was ihr eher tendiert?

Vielen vielen Dank Jani

1

Hallo Jani,

ich bekomme seit mein Kleinster sechs Wochen alt ist die Spritze.
Mein FA hat ein Ultraschall gemacht, ob alles in Ordnung ist und um eine SS ausschliessen zu können und hat mir die Spritze dann gegeben.

Da ich zu dem Zeitpunkt noch etwas "Babyspeck" aufsitzen hatte, kann ich nicht beurteilen, ob man davon zunimmt, ich habe trotz Spritze abgenommen (wäre froh gewesen, ich hätte das damalige Gewicht gehalten :-()

Seit ich die Spritze bekomme, hatte ich die ersten beiden Monate leichte Schmierblutung, seither aber nichts mehr #freu und ob sie sicher ist: Na ich hoffe es doch sehr, wir haben mit der Familienplanung abgeschlossen ;-)

Ich bin mit der Spritze sehr zufrieden, hab keine Probleme, auch keine Kopfschmerzen o.Ä. was manche Frauen davon bekommen.

Zu Implanon kann ich dir nichts sagen.

LG

Nicole

2

Hallole,

also zur 3Monatsspritze kann ich nichts sagen.

Habe mir aber das Implanon einsetzten lassen und ich bin begeistert.
Keine Schmerzen,keine Periode oder sonstige Beschwerten.
Kann aber auch anders sein, wie ich mit bekommen habe.

Dauerblutungen,Kopfschmerzen oder sonstige Beschwerten.

Lg
Diana

3

Hallo,
ich hatte die DMS und schiebe direkt vorweg, dass ich sie nicht wieder nehmen würde.
Nach der ersten Spritze hatte ich keinerlei Probleme. Ich hab während meiner Mens damit angefangen. Danach hatte ich keine Mens mehr. Nach der zweiten Spritze ging es mir nicht gut. Ich hatte extreme Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, leichte Übelkeit. Ich hab die Spritze dann abgesetzt (Februar 2008) und seitdem keinen Zyklus mehr. Jetzt muss ich Duphaston nehmen, damit das wieder in die Reihe kommt.
Ich hab schon von mehreren Frauen gehört, die nach Absetzen der DMS total Zyklusprobleme haben. Also, wenn irgendwie noch Kinderwunsch besteht, dann was anderes nehmen als DMS.
Zugenommen hab ich übrigens nicht - hab ich aber auch schon gehört.
Sicher ist die DMS, wenn Du die Spritzabstände einhälst. Mehr kann Dir Dein FA sagen.
Vorteile: Du bekommst nur alle 3 Monate einen Pieks
Nachteile: u.U. Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Übelkeit und einen verwirrtenZyklus nach Absetzen.
Ich persönlich wünsche mir jetzt eine zweite SS. Nach werde ich wohl den Nuva-Ring nehmen.

LG Katja

4

Hallo,

das es Probleme mit dem Zyklus nach Absetzten der DMS geben kann, hat mein FA mir gesagt in dem Beratungsgespräch und aus diesem Grund gibt mein FA die DMS auch nur Frauen, bei denen kein Kinderwunsch mehr besteht #kratz

LG

Nicole

5

Hallo Nicole,
ja, das hat mir mein FA auch gesagt. Das Beratungsgespräch war gut, was er geführt hat, er hat auch alle möglichen Nebenwirkungen aufgezählt. Bei uns war die Plaung auch urspünglich abgeschlossen, von beiden Seiten. Deswegen hab ich mir auch die Spritze geben lassen und mir gedacht "die Nebenwirkungen werde ich schon nicht alle bekommen". Tja, ich bekam sie eigentlich alle.
Und mit unserer Kleinen haben wir so einen Spaß, dass jetzt der Wunsch nach Nr. 2 doch noch einmal wach wurde :-)
Aber mit Duphaston wird jetzt hoffentlich alles wieder gut.

LG Katja

6

hallo,

dass sie DMS sicher ist, will ich doch hoffen ;-) da mein kinderwunsch gleich null ist. würde die spritze aber auch nur empfehlen, wenn die nächsten jahre kein kiwu besteht, da es ja bis zwei jahre dauern kann, bis es klappt.
nebenwirkungen hatte ich ausser die ersten wochen leichte blutungen nix #schwitz seitdem habe ich kurz bevor die spritze wieder fällig ist ein zwei tage beim *abwischen* (sry #hicks) etwas blut dabei, mehr aber auch nicht....ich KANN es also nicht erst vergessen #freu


lg anita, die sehr zufrieden ist, und das seit nem dreiviertel jahr.

7

hallo!
hatte vor der schwangerschaft ca. 1,5-2 jahre ein implanon, und es war die mega-scheisse!
zwar keine regel-blutung, dafuer aber dauerblutung, oft in wochenbett-blutungsstaerke. auch mit einnahme von anderen hormonen nicht zu kontrollieren.
dann gabs noch ne zyste in der gebaermutter, und da hatte ich die schnauze voll, und hab das ding ziehen lassen, was mir nen echt grossen, haesslichen, schmerzhaften bluterguss am arm gemacht hat.
allerdings wird man danach schnell schwanger, was dann wohl doch ein "vorteil" zur spritze sein kann...
danach kann es angeblich dauern, bis sich der zyklus normalisiert.
vom implanon kann ich also eher abraten, aber du kannst ja vorher mal mit mini-pille probieren, ob du gestagen präparate vertraegst.