Was tun? Plötzlich unnormale Blutung mit Mirena nach gut 6 Mon??

Hallo ihr lieben,

ich habe eine Frage: Seit jetzt 4 Tagen (heute ist der 4. Tag) habe ich immer wieder Unterleibsschmerzen (mittlere Schmerzen, wie bei der Periode) und es blutet stärker und mehr als je zuvor mit der Mirena, die ich jetzt schon gut 6 Monate habe, und bislang, außer Schmierblutungen, nichts Großartiges hatte (das Blut ist nicht frisch, aber auch nicht wirklich alt, es sieht mehr nach (sorry) Zervixschleim mit leichtem frisch/altem Blut aus, so Lachsfarben) Durch den doofen Brückentag kann ich meine FA auch nicht erreichen.
Ich hatte mir zuerst gedacht, dass es vielleicht die normale Mens jetzt ist, die kommt, aber nachdem es sich jetzt 4 Tage lang mit Schmerzen hinzieht, bin ich jetzt unsicher. Das komische allein ist ja schon, dass ich keinen Grund dafür weiß, warum es passiert.
Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich, seitdem es so blutet, den Rückholfaden ertasten kann, was ich, soweit ich mich erinnern kann, vorher nicht konnte....
Hattet ihr sowas auch schonmal, und wenn ja, was wurde gemacht? Was war die Diagnose?
Und wo kann ich heute anrufen, um evtl. zu nem Arzt zu gehen und es abchecken zu lassen?

Danke schonmal im Vorraus für eure Antworten,
Liebe Grüße,
Sarah

1

Hallo Sarah,

es kann natürlich sein, dass die Mirena verrutscht ist (ich konnte den Rückholfaden aber auch spüren). Das solltest du auf jedenfall abklären lassen. (zur Vertretung oder in der Bereitschaftspraxis)
Oder aber du gehörst zu den vielen Frauen, die mit der Mirena nicht klar kommen. (Gibt ein ganzes Forum darüber.. einfach mal googeln)
Ich hatte mir die Mirena nach der Geburt meiner Großen legen lassen. Anfangs war alles ok und bis auf ein paar Schmierblutungen dann und wann war nichts...
Irgendwann fing es dann an .. da ging es mir, wie dir jetzt.
Danach folgten alle möglichen Nebenwirkungen. Ich habs lange rausgezögert; letztendlich hab ich sie mir wg. unserem Kinderwunsch ziehen lassen (hätte es aber auch so gemacht). Schlagartig waren die Nebenwirkungen weg..

Als erstes solltest du wirklich erstmal abchecken lassen, ob die Spirale verrutscht ist und zusätzlich Verhüten.
Wenn da aber alles ok ist, wäre die Überlegung, ob du mit der Mirena klar kommst.. ich wünsche dir natürlich, dass alles ok ist.

Lg
Nicki mit Sina (23.01.04) und Lisa (29.02.08)

2

Hallo Nicki,
danke für deine Antwort!
War dann heute vormittag beim Arzt, sie war leider wirklich verrutscht, und wurde glücklicherweise gezogen. Zwar schade ums Geld, aber was solls, lieber bin ich gesund (es gab schon eine leichte Entzündung wg. der verrutschten Mirena), als dass ich Entzündungen und Schmerzen habe.
Liebe Grüße,
Sarah

3

Immerhin so ...

Bei mir hat sich die Mirena mit heftigsten Blutungen verabschiedet.
Das lief nur so ...