MonoStep- Erfahrungen mit dieser Pille?

Frage steht ja schon oben...


Bin eigentlich "Nuva-Ring-Trägerin" und habe in 6 Jahren gebrauch auch noch nie negative Erlebnisse damit gehabt.

Aber will eigentlich nicht mehr hormonell verhüten und mir eine Kuperspirale einsetzen lassen... nun bin ich "arme" Schülerin und durch eineige unvorhergesehene Ausgaben dauert es noch..

Da wir derzeit nur mit Kondom verhüten, und es da aufgrund von kleinen Zyklusverzögerungen schon zu Panik kam, will ich die "Übergangszeit" doch lieber zusätzlih hormonell verhüten (ja dumm überlegt aber was solls)

Habe jetzt die Pille "Monostep" verschrieben bekommen(unter jammern, das es" typisch sei das die "Jugend" ja Geschlechtsverkehr haben will aber nicht viel bezahlen dafür"- Hallo ich hatte 5 Jahre den Ring... der war teuer und muss jetzt halt sparen*g*- war zum Glück nur ne Vertretungsärztin)

hat jemand Erfahrungen mit der Pille?

LG

1

Hallo,
ich hab diese Pille fast 10 jahre genommen.Ich hatte nie Probleme.
Bis auf dieses allseits bekannte "Problem" des Libidoverlustes;-)

LG sunny

2

Hi, klingt ja mal gut,
und das sich die "Lust" etwas mindert wäre auch gar nicht sooo schlecht...;-)

3

ich hatte sie auch 8 jahre genommen ~ ohne libidoverlust #freu

hatte absolut keine probleme damit! hätte sie nach geburt wieder genommen, aber da ich noch immer stille, habe ich mich für die hs mirena entschieden.

lg,
kerico

4

Hallo, ich habe sie 1/2 Jahr genommen und habe über 10 kg zugenommen. Meine Mama hat sie dann auch verschrieben bekommen und ebenfalls ne ganze Menge zugenommen. Ich wäre an deiner Stelle mit MonoStep vorsichtig.

5

Hi!
Ich habe auch diese Pille über 9 Jahre genommen. Ich hab weder zugenommen, noch hat mein Liebesleben darunter gelitten. Mein Zyklus war immer regelmäßig. Sie ist günstig. Also ich war mit der Pille zufriden.
Lg Kathi

6

Ich habe diese Pille 6 Jahre lang genommen und hatte ständig Kopfschmerzen, eine Pilzinektion jagte die nächste und Libidoverlust hatte ich ebenfalls. Irgendwann waren meine Leberwerte verschlechert und mir wurde gesagt, dies käme von der Pille (wurde zufällig im Rahmen einer Voruntersuchung für eine Schilddrüsen-OP festgestellt). Mein FA meinte, es läge alles nicht an der Pille, aber als ich sie abgesetzt habe, war der ganze Mist wie weggezaubert, Leberwerte waren 8 Wochen später auch wieder gut. Verhüte mittlerweile mit der Kupferspirale.