An Alle, die dran denken, sich die 3-MS geben zu lassen

Hallo,
ich möchte euch mal von meiner Odysee berichten:
Also, im Juni 2006 habe ich eine wunderbare, kleine Tochter entbunden. Danach bekam ich die Cerazette (wegen Stillen) und hab mir dann die 3-Ms geben lassen, weil ich nicht immer an die Pille denken wollte. Leider erfolgte wie so oft keine gute Aufklärung.
Im Oktober 2007 habe ich dann die erste Spritze bekommen - ohne Probleme. Im Dezember 2007 erfolgte die zweite Gabe. Dann bekam ich Dauerblutungen, hohen Blutdruck, extreme Stimmungsschwankungen (bis hin zu leichten Depressionen), Libidoverlust, Kopfschmerzen (schon fast Migräne) - eben alles, was man so als Nebenwirkungen bekommen kann.
Ich rannte von Arzt zu Arzt, körperlich war alle sin Ordnung. Also ließ ich eigentlich fällige Spritze im Februar 2008 weg. Auch, weil sich mittlerweile ein erneuter Kinderwunsch eingestellt hatte.
Ich wartete vergeblich auf meine Mens. Im April bin ich dann zum FA gegangen und habe die erste Behandlung mit Duphaston bekommen. Ohne Erfolg. Mittlerweile habeich die dritte Behandlung mit Duphaston hinter mir, mit jeweils 5 kg Gewichtszunahme, aber leider ohne Erfolg.
Niederschmetternde Diagnose: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht auf und die gebildeten Follikel springen nicht, sondern bilden sich wieder zurück.
Jetzt muss ich Mittwoch in eine Kinderwunschklinik - Ausgang ungewiss.
Ich könnte heulen !! Bis vor der 3-MS hatte ich einen regelmäßigen Zyklus von exakt 28 Tagen. Unsere Tochter ist problemlos im ersten ÜZ entstanden.
Und nun muss ich nach diesem Zeug in eine Kinderwunschklinik. Wenn ich nur dran denke, fange ich schon wieder zu heulen an...
Ich sag euch, lasst bloß die Finger von dem Zeug ! Es gibt viele andere Verhütungsmittel - die 3-MS ist das übelste von allen !!

LG Katja #heul

1

Hallo Katja,
das tut mir alles sehr leid für dich, denn ich nehme die Spritze jetzt auch nicht mehr weil bei uns Kiwu besteht.

Ich habe die Spritze 13 ! Jahre genommen, da ich damals immer einen sehr kurzen Zyklus hatte. Dann hat mir mein FA die Spritze empfohlen und immer gesagt das sich alles im normalfall nach 6 Monaten wieder einspielt. Man glaubt ja auch alles was die Ärzte sagen.
Habe auch nie wieder meine Mens gehabt und war damit gut zufrieden. Hatte auch keine Gewichtszunahme. Habe im Februar die letzte bekommen und warte jetzt seit 2 Monaten auf meine Mens und messe auch meine Tempi, aber es passiert nichts. Mir ist ja auch klar das es so schnell nicht kommen kann, aber ich habe jetzt gemerkt das ich ohne Verhütung mehr Lust auf meinen Mann habe und ich bin irgendwie zufriedener als mit der Spritze. Demnach war ich all die Jahre auch ein wenig depressiv. Ich würde die heute auch nicht mehr nehmen, denn man erfährt erst hinterher das es der größte Hormonhammer ist den es gibt.
Bekomme jetzt von meiner Heilpraktikerin 3 Sorten Globulis die die Hypophyse wieder aktivieren, damit ich auch bald wieder meine Mens bekomme.
Nehme die seit 2 Wochen und meine Tempi war vorher ganz stark am schwanken und seit 10 Tagen ist sie so gut wie konstant, was ja auch schon mal ein Zeichen ist.
Liebe Grüße Tati#blume

2

Ich kann gar nicht glauben, dass du die Spritze 13 Jahre bekommen hast #schock denn überall kann man nachlesen, dass man die Spritze nicht länger als 3 (!) Jahre bekommen sollte...

LG Kristin

3

Hallo Tati,
ich will Dir ja nicht die Hoffnung nehmen, aber mir kommt das bekannt vor. Ich habe auch Tempi gemessen: der total zick-zack-Kurs. Dann hab ich auch von einer Heilpraktikerin was bekommen (weiß nicht mehr, wie die Zusammenstzung war, hab auch leider schon alles weggeworfen), Tempi war dann auch konstant, und trotzdem nichts.
Dann bin ich zum FA mit den geschilderten Folgen. Ich hab nur 2x die Spritze bekommen und hab seit 9 Monaten keinen Zyklus bzw. es baut sich nichts auf und reife Follikel bilden sich zurück.
Und das mit den 6 Monaten ist glatt gelogen - vielleicht im günstigsten Fall, aber im Normalfall dauert es Jahre und die Zeit habe ich nicht. Ich will nicht erst mit 40 mein zweites Kind bekommen, wenn Mara dann schon bald in die Schule kommt.
Ich rate jedem von diesem Zeug ab, auch wenn es noch so praktisch ist, wenn man keine Mens während der Spritze bekommt.

LG Katja

4

Hallo Katja!

Ich kann verstehen, dass dich das traurig und wütend macht. Leider werden Nebenwirkungen diverser hormonellen Verhütungsmethode nur allzu gerne unter den Tisch gekehrt.

Ich würde allerdings gerne noch etwas Anderes anmerken: "Die Frauen sollen darüber aufgeklärt werden, dass auf Grund der langanhaltenden Wirkung von Depo-Provera 150 eine Schwangerschaft in vielen Fällen erst mehrere Monate nach Absetzen der Behandlung zu erwarten ist. Etwa die Hälfte der Frauen mit Kinderwunsch wurden innerhalb von 10 Monaten, etwa zwei Drittel innerhalb von 12 Monaten, etwa 83% innerhalb von 15 Monaten und etwa 93% innerhalb von 18 Monaten nach der letzten Injektion schwanger. Dabei tritt eine Schwangerschaft bei Frauen mit normalem Körpergewicht im Allgemeinen rascher ein als bei solchen mit Übergewicht." (Das ist ein Ausschnitt aus der Fachinformation der Depo Provera, ein 3MS-Präparat.)

Ich halte aus diesem Grund eine Behandlung mit Duphaston für unangemessen. Dein Körper wird sich wieder selbst davon erholen, aber dazu musst du ihm Zeit geben. Und Duphaston ist nichts Anderes als ein weiterer hormoneller Eingriff.
Deshalb mein Rat - auch wenn es nicht so leicht ist - der Sache ihren Lauf lassen und auf den eigenen Organismus vertrauen.

Schöne Grüße,
resume

5

Hallo,
ja, das habe ich schon einmal von Dir gelesen.
Aber die Zeit habe ich nicht. Ersten bin ich dannbald 40 und Mara wird dann 5....
Neee, das möchte ich nicht.
Trotzdem danke für Deine Worte.

LG Katja

6

Danke, jetzt habe ich einen Nervenzusammenbruch.

7

hast Du auch die 3-MS bekommen ?? Oder warum ?

LG Katja

8

Ja, ich bekomme sie seit Juni 2007. Bislang ohne Probleme, gegen Ende des 3-Monats-Zyklus blute ich sogar. Meine FÄ meinte, das deute auf eine sich aufbauende Gebärmutterschleimhaut hin und dass ich mir deshalb keine Sorgen zu machen brauchte.

Toll.

weitere Kommentare laden
10

Hallo Katja,

bei mir ist das ähnlich !!!

Ich warte mittlerweile seit mehr als 12 Monaten und es hat sich immer noch keine Mens bei mir eingestellt. Lt. Hormonanalyse ist sogar alles in Ordnung bei mir aber es tut sich einfach nichts ... heul

Mittlerweile nehme ich seit 2 Monaten Hormonpräperate aber auch damit klappt es nicht wirklich. 2 Mini Tropfen Blut zähle ich nicht zu einer normalen Mens.

Alle um mich herum werden schwanger, mein Mann spielt und knuddelt jedes Baby im Freundeskreis und ich bekomme einfach keinen normalen Zyklus hin !!!

Ich könnte echt heulen ...

Traurige Grüße
Sahlua

11

Hallo Sahlua,
ja, es ist zum Heulen. Gestern noch hatte ich Besuch von einer lieben Freundin, die nächste Woche ET hat und heute diese Diagnose vom Arzt....

LG Katja

14

hallo katja,
ich weiß so gut wie du dich fühlst, meine story ist auch etwas ähnlich...

im november 2006 kam unser sohn zur welt, davor wurde ich immer prompt und schnell schwanger.
im januar 07 bekam ich die erste DMS gespritzt, von da an nur dauerblutungen, eisenmangel bekommen usw. fühlte mich genauso schlecht wie du.
im april 07 das zweite mal die DMS gespritzt bekommen, da meine FÄ meinte, der körper benötigt ne gewisse gewöhnungszeit und ab der 2. spritze hab ich keine blutungen mehr...

tja pustekuchen, nach der zweiten spritze wurde es noch schlimmer.

danach ließ ich mir keine mehr verabreichen.

diese schlimmen dauerblutungen hatte ich sage und schreibe bis dezember 2007!!!#heul
mir gings in der zeit absolut nicht mehr gut...
am januar 08 stellte sich endlich mein zyklus wieder ein, hatte endlich wieder nen 28 tage zyklus #freu

doch seitdem immer noch keinen ES.

bei uns besteht auch noch immer kiwu.

doch statt mir irgendwie zu helfen, bekam ich von meiner FÄ nur zu hören das wir doch zwei kinder hätten, das reiche doch :-[

ich kann dir nur empfehlen, deinem körper zeit zu lassen, denn ich merke jetzt monat für monat wieder wie sich mein körper erholt und noch immer regeneriert von allem.
und so hab ich noch immer hoffnung das ich endlich mal wieder nen ES bekomme...

alles liebe
denise

15

Sprich, du hattest nach einem halben Jahr wieder einen eingependelten Zyklus, sehe ich das richtig?
Das gibt ja Hoffnung. Danke!

16

ja so in etwa nach einem halben jahr, zu beginn im januar 2008 hatte ich dann nur super dolle meine mens.

da die schleimhaut zu stark aufgebaut war jedesmal, bis april mußte ich dagegen medi´s nehmen da mein kreislauf regelrecht zur mens zusammenbrach.

und ja, seit januar hab ich zwar wieder nen regelmäßigen zyklus von 28 tagen, nur leider hab ich keinen eisprung mehr.

hab ja noch hoffnung das auch das sich wieder normalisiert

weitere Kommentare laden
20

Hallo Katja,

vielen Dank für diesen Beitrag!!!!

Meine FA wollte mich nach der Geburt auch von der Spritze überzeugen....Gott sei dank war ich mir unsicher und habe gesagt, dass ich mich erstmal informieren möchte.

Dank des Beitrags ist die Sache für mich gegessen!

Ich wünsch Dir unendlich viel Glück, dass Du schnell wieder schwanger wirst!

Liebe Grüße
Lena

21

Hallo Lena,
gut, dann hat der Beitrag ja seinen Sinn erfüllt. Ich bin froh um jeden, der sich aufgrund des Beitrags gegen die DMS entscheidet.
Ich bin jetzt in Behandlung in einer KiWu-Klinik - die kriegen das schon :-)

LG Katja