erhöhte Leberwerte bei Pille - Alternative?

Hallo,

habe viele Jahre lang die Pille genommen, ca 5 - 6 Jahre lang. Habe damit sehr früh begonnen, da ich immer eine sehr starke Mensblutung hatte, so dass ich alle halbe Stunde Tampons wechseln mußte und das schon als 14 Jähriges Kind. Mit Pille war es viel besser, keine Schmerzen mehr, kaum Blutung.

Dann kam vom Arzt der Rat - Pillenpause. Mit 22 bekam ich dann meinen Sohn, danach habe ich wieder mit der Pille angefangen, da so schnell kein neues Kind geplant war.

Dann beim Arzt nach mehreren Untersuchungen mit erhöhtem Leberwert wurde ich gebeten, die Pille abzusetzen und schon war eine Besserung zu sehen. Kurz danach wurde ich mit meiner Tochter schwanger.Nun bin ich auf der Suche nach einer Alternative.

Mein Frauenarzt hat auf Anweisung meines Internisten DRINGEND von der Pille abgeraten und dies auch groß auf der Karteikarte notiert. Hat jemand Erfahrungen hiermit?

Was passiert wenn ich trotzdem die Pille oder andere Hormonpräparate nehmen würde? Welche Möglichkeiten bleiben mir? Die Kupferspirale wäre nicht ratsam, da diese meine Blutungen und Probleme verschlimmern könnten, hat mir mein Frauenarzt geraten.

Vielen Dank, und einen schönen Abend,
Drea

1

Diapraghma? Kondome? NFP? Es gibt noch andere hormonfreie Methoden zum verhüten.
Ist denn deine Mens in der ganzen zeit (wenn du keine Pille genommen hast) gleich geblieben wie damals mit 14?

2

Nein, nach der Geburt meines Sohnes war es besser, jetzt nach der Geburt meiner Tochter ist es wieder schlimmer... :-( Hab aber auch total vermurkste Blutwerte, nach der Geburt meines Sohnes hatte ich ne Schilddrüsenüberfunktion. Diese hat sich aber "von alleine" wieder reguliert.