Kosten + Ablauf Sterilisation?

Guten Morgen,

ich möchte mich gerne sterilisieren lassen, die Krankenkassen übernehmen den Eingriff ja nicht, kann mich jemand mal über die Kosten und den Ablauf aufklären?
Wann ist man danach wieder fit?

LG elfe

1

PS: hab gerade weiter unten gelesen, daß es trotz Sterilisation häufiger vorkommt doch wieder schwanger zu werden #schock#schock#schock, gibts da mehrere Methoden, d.h. wirklich sichere Methoden außer der Kastration, auf Wechseljahre hab ich nämlich noch keine Lust?

LG elfe

2

Hi,

zu den Kosten kann ich Dir noch nichts sagen - aber der Ablauf war bei mir wie folgt:

* gründliche Untersuchung und Gespräch mit FA, da er die Empfehlung und "Freigabe" schreiben muss
* Termin für Tagesklinik und kurzes Gespräch Anästesie-Arzt
* ab Mitternacht nichts mehr essen und trinken
* vormittags in Tagesklinik, Vorbereitung, Katheder legen, etc.
* 30min Vollnarkose
* Steri durch kleinen Schnitt am Bauchnabel (Laparoskopie), Eileiter geklipst.
* danach aufwachen, ein paar Stunden noch dort bleiben, wenn alles ok (Blutdruck, Kreislauf, etc.), nach Hause
* die ersten Tage noch leichtes Ziehen an den Eileitern und bisschen Schmierblutungen, seitdem nix mehr und alles gut (ich war insgesamt 5 Tage krank geschrieben, brauchte aber nur die 2 ersten; den 1 für OP, den 2. zum entspannen und weil man nach VN 24h kein Autofahren sollte, etc.)

Der Pearl-Index ist übrigens der Beste von allen Methoden... und wenn nur geklipst wird sollte es keine hormonellen Veränderungen geben.

Alles Gute,
Chris

3

#danke für Deine umfangreiche Antwort, man liest ja hier ab und an von erneuten Schwangerschaften trotz Steri. #gruebel
Hat bei Dir die KK gezahlt?
LG elfe

4

Hi,

schau mal hier:
http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Verhuetung/Sicherheit+Notfall/Welche-Verhuetungsmethode-ist-a-233.html

ich darf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr schwanger werden (und wir wollten auch immer "nur" 2 Kinder haben), also war dies für mich der logische Schluss.

Vermutlich ist die Wahrscheinlichkeit noch geringer, wenn der Mann auch noch sich sterilisieren lässt. Allerdings kann es dort recht lange dauern, bis wirklich keine Samen mehr im Ejakulat sind.

Ich denke, früher waren die Steris noch nicht so ausgereift wie heute - und auch heute ist es möglich, dass die Natur sich trotzdem einen Weg sucht.

Aber das macht sie bei Pille & Co auch - und da steht man die ganze Zeit unter fremdbestimmtem Hormoneinfluss. DEN will ich meinem Körper nicht geben, warum - nur, um ohne Gummis Sex haben zu können? Neeeee.

Alles Gute,
Chris
PS: zur KK kann ich noch nichts sagen, ich hab noch keine Abrechnung bekommen. Einen Teil wird sie tragen, ggf. muss ich meinen FA noch wegen weiteren Argumenten beknien. Aber generell hab ich kein Problem, dafür zu zahlen. Ist schliesslich meine Entscheidung und bei der Pille beteiligt sich auch keiner (incl alle 6 Monate zum Doc, etc.).

weiteren Kommentar laden
6

Du musst dich erst mal erkundigen, ob ein KH es in deinem Alter macht........ist nicht einfach.

7

Naja, ich bin ja keine 18 mehr.
LG elfe