er will doch kein Kind, also muss ich verhüten..Tipps? *lang

Hallo ihr

entgegen meiner vorherigen Auffassung teilte mein Freund mir mit, dass er definitiv kein Kind haben möchte. Ich habe mich ja schon lange gewundert, warum wir kaum Sex (und wenn dann sehr einseitig) haben... naja ich vermute mal es lag daran, dass er doch Sorge hatte ich könne schwanger werden. Nun gut, ich werde mich damit abfinden müssen, meine Liebe zu ihm ist nun mal größer als der Kinderwunsch. Ich hatte bis Sommer 08 die Mirena, würde sie mir auch wieder einsetzen lassen, was ich mir aber frühstens Anfang nächsten Jahres leisten kann. Jetzt frag ich mich, welche Alternative ich zuvor nehmen soll. Die Pille kommt nicht wirklich in Frage, da ich relativ vergesslich bin und das Risiko nicht eingehen will. Ebenso jede natürliche Verhütung oder Persona oder NuvaRing, ich hätte einfach Angst, dass es schief geht, da ich Angst hätte, er würde glauben es wäre Absicht gewesen. ich weiss auch, dass er eine Abtreibung verlangen würde.
Nun gut, welche Alternativen bleiben mir? Die 3 Monats-Spritze hatte ich vor der Spirale mal, aber muss sagen, sie tat mir nicht gut, ich hab übelst zugenommen, hatte Schmerzen... Was ist mit Implantat und Pflaster? Kennt sich jemand damit aus??? Oder andere Möglichkeiten? Ach ja eine Steri kommt für mich nicht in Frage und ER ist der Meinung Verhütung ist Frauensache und ER will auch keine Vasektomie vornehmen lassen - was mich etwas ärgert... wenn er doch eh kein Kind will.

Sorry für das BlaBla, ich bin etwas neben der Spur...

1

ich hab deinen thread gelesen... den anderen auch im kiwu forum

dazu kann ich dir meine geschichte erzählen:

mein freund wollte am anfang auch nie ein kind er hat immer gesagt in 2 jahren will er sich seinen ersten porsche kaufen...
ich bin krank geworden (verhütung mit Pille )
hab ganz heftige medis bekommen und die haben dann wohl die wirkung der pille relativiert.

na dann kam der schreck meine mens blieb aus und ich war schwanger...
du kannst dir nicht vorstellen wie der geschaut hat: juhu ich werd echt papa
ich wusste nicht ob ich vom test oder von seiner reaktion umfallen sollt...

er ist so stolz

glaub mir was ich dir sagen will:
viele männer können sich mit dem gedanken nicht so abfinden und wenns dann so ist freuen sie sich sehr

vielleicht war ich jetzt keine hilfe aber ich wollte dir mut machen...

steffi

2

Hallo Steffi

ja den gedanken hatte ich auch... um ehrlich zu sein, war es das was ich so ein wenig im Hinterkopf hatte... wir verhüten nicht, also hat er sicher doch einen latenten Kinderwunsch... vielleicht wenns passiert freut er sich dann... naja aber im Gespräch sagte er sehr deutlich zu seinem kollegen, wenn es passieren würde, müsse es halt weg. Ok man kann immer noch denken, dass meint er nicht so, aber was wenn doch? Das Risiko möchte ich nicht eingehen, denn eine Abtreibung käme für mich nicht in Frage.
Zudem, wir haben ja schon zwei Kinder, also besser gesagt, ich habe zwei Mädels mit in die Beziehung gebracht... und er sagt, die reichen ihm. Wenn nur das Verhältnis zwischen ihm und den Kindern so wäre, wie ich mir wünsche... :-(

Trotzdem danke für Deinen Beitrag.

LG

3

mach dir nicht soviele gedanken

bei meinem freund wars ganz genauso

und glaub mir ich hab echt gebangt, als ich den test gemacht hab
aber der war soooooo glücklich

hab einfach vertrauen in dich

es war bei uns echt zufall
und das alles hat uns nochmehr zusammen geschweisst. unsere beziehung war halt immer auf wackeligen füßen weil er so weit weg wohnt
jetzt haben wir uns ein haus gekauft
und heiraten

mach dir keinen kopf und schreib mir in meine vk wenn sich was tut oder du rat brauchst

weitere Kommentare laden
6

Tja, Verantwortung zu übernehmen ist nicht seine Stärke. Die Verhütung ist die Sache von BEIDEN, und nicht nur von der Frau. Da liegt er völlig falsch mit seinen Einstellungen. Na, egal..
Warum findest du, dass Nuvaring unsicher sei? Das sind ebenwelche Hormone wie in der Pille, nur musst du nicht jeden Tag dran denken, sondern jede 3 Wochen, da der Ring die ganze Zeit in deiner Scheide bleibt. Wenn du noch nicht entbunden hast, geht es auch nicht verloren, da die Scheidenmuskel noch eng sind. Zur Erinnerung kannst du auf der Homepage von Nuvaring eine sms bzw. email service bestellen, die dich benachrichtigen, wann du den Ring entfernen bzw. einführen musst. Aber Sicherheit ist ebenso hoch wie bei der Pille.
Implantat und Pflaster sind auch gut. Aber wenn er so strickt gegen Kinder ist, dann könnte er zusätzlich Kondome nehmen. Denn keins der Verhütungsmitteln ist 100% sicher, nicht mal die Sterilisation, das weisst du schon. Doppelte Verhütung hält doppelt.;-)

7

hmm aber auf kondome hat der herr natürlich auch keine lust.. ich habe jetzt mal alle alternativen ausgedruckt und werde ihn darauf auch aufmerksam machen, wenn ich eine methode ausgewählt habe, dass es NICHT meine schuld ist, wenn was schief gehen sollte. Ok, das wäre dann schon merkwürdig... wenn man bedenkt wie lange wir jetzt NICHT verhütet haben ohne das was passierte....
Den Nuvaring selbst finde ich nicht unsicher ich hätte nur Angst, dass ich ihn falsch anwende.. ichmöchte JEDES risiko ausschliessen.
Das Pflaster könnte sich lösen hab ich gelesen, seufz, und ich hab so empfindliche Haut... aber ich finde es eine gute vorübergehende Alternative, bis ich mir die Mirena leisten kann. Das Implantat kostet für 3 Jahre genauso viel wie die Mirena für 5 :-(

9

Nee, falsch kannst du da nichts tun. Es ist eigentlich einfach: am ersten Tag der Periode rein, in drei Wochen an demselben Tag raus, eine Woche pause. Dann aufs neue. Durchfall und Magen-Darm Grippe spielen keine Rolle. Aufmerksam muss man bei Antibiotika, Antidepressiva, Antiepileptika und Johanniskraut sein.
Die erste Zeit muss man prüfen, ob der Ring in der Scheide sitzt (beim Toi-Gang z.b.). Da du schon 2 Kinder hast, musst man halt mehr aufpassen.
Allerdings sind die Kosten ziemlich hoch.

weiteren Kommentar laden
8

Hi,

was die Verhütung betrifft, kann ich Dir auch nur den Nuva Ring empfehlen - eine Freundin (auch vergesslich :-)) hat ihn und ist super zufrieden.

Allerdings bin ich schon etwas schockiert von Deinem Posting bzw. von dem Verhalten Deines Freundes: Er will auf keinen Fall ein Kind, andererseits aber weder verhüten noch eine Vasektomie durchführen lassen???? Was ist denn das für ein Typ????

Ich finde es ja schon bewunderswert, dass Du offenbar bereit bist, Dich spontan und endgültig vom Kiwu zu verabschieden. Wüsste nicht, ob ich das könnte - ich denke nicht. Aber dann wäre ich mächtig sauer auf so einen Stinkstiefel, der sich offenbar um nichts kümmen will.

Sorry für die ungebetene Meinung, aber es lag mir auf dem Herzen bzw. auf der Zunge :-)

LG, Nele

15

Hallo Nele
das Verhalten meines Freundes hat mich auch nicht gerade begeistert, aber da ich schon 2 Kinder habe (von einem anderen) und er sagt, diese beiden reichen ihm, muss ich ihn auch irgendwo ein wenig verstehen und das ganze akzeptieren.
Das mit der Verhütung ärgert mich natürlich auch, ich mein sicherlich sind die meisten Verhütungsmittel auf die Frau ausgelegt... aber zumindest bei der Entscheidungsfrage hätte er sich einbringen können. Das Schlimme ist nämlich, dass ich seit 8 Monaten nicht verhüte weil ich dachte es ist für ihn ok!!! Und dann erfahr ich von ihm, dass er der Meinung ist, dass es meine Aufgabe ist... und ich wundere mich, warum wir keinen Sex haben (1mal in 3 Mon). Finanziell würde er sich aber hundertpro beteiligen, da mach ich mir keine Sorgen.

LG

10

Hi!

Ich kann das Verhalten deines Freundes nicht verstehen - mal ganz offen gesagt: ihr wollt beide euren Spaß haben, aber er will kein Kind.

Du sagst, du wärst bereit, die Mirena zu holen, dann soll er doch die Hälfte davon zahlen! Gleiches Recht für alle... ;-)

Bevor ich schwanger geworden bin haben wir immer die Kosten für die Pille/Kondome geteilt, da hatte jeder was davon... Würde ihm das mal so vorschlagen - war bei uns gar kein Thema. Wir hatten beide die Sicherheit, dass nix passiert ;-).

VLG

13

hey du,
das mit den kosten ist auch keine frage, er beteiligt sich auch zur hälfte daran, aber ICH kann mir meine hälfte gerade nicht leisten....da ich jeden cent für unseren Urlaub spare. Und vorlegen lassen möchte ich es mir auch nicht... da er mir gerade erst ein neues Auto gekauft hat (also in der Hinsicht kann ich mich auf ihn schon verlassen)

Und die Mirena möchte ich wieder haben, weil ich sie schon 5 Jahre hatte und ich glaube, ich hab sie ganz gut vertragen. Lese inzwischen soviel von Nebenwirkungen und überlege schon ob mir da was aufgefallen ist.... bzw ob ich vieles woran ich mich erinner der Mirena zuschreiben müsste... *grübel*

LG

11

Er kann sich doch an den Kosten von Mirena mit beteiligen.

12

Also das wäre ja einer für mich...

Ich sehe das so:
Wenn er kein Kind will beteiligt er sich entweder an de Verhütungskosten (ganz egal welche Methode es ist)

Oder er lässt bei sich "schnipp" machen. Das allerdings macht nicht jeder Arzt vor einem bestimmten Alter.

Verhütung ist Frauensache... wo lebt der denn?

16

Wie schon geschrieben, die Beteiligung an den Kosten ist kein Problem. Ich finds nur schade, dass er mich auf der Entscheidung sitzen lässt. Schaut mal, wie wäre es denn, ich entscheide mich für den Nuva-Ring und wende ihn falsch an. Was dann? Oder die Pille und hab Magen-Darm ... Egal was, man nehme an es passiert was. Dann bin ich doch der Arsch.
Das Schnipp wäre bei ihm mit 35 wohl sogar schon möglich. Aber DAS will er nicht. Männer sind so ätzend. Mein Exmann zum Beispiel, sagte mir er wolle keine Kinder mehr (wir haben 2)... ich solle mich sterilisieren lassen. Ich hab ihm mal gepflegt einen Vogel gezeigt und ihm gesagt, ich weiss doch nicht, was in meinem Leben noch passiert... vielleicht möchte ich ja doch noch mal ein Kind (ok damals dacht ich noch nicht das wir uns trennen, aber er hätte ja auch verunglücken können oder irgendwas und ich nen neuen Partner...) naja dann hab ich gesagt soll er doch machen lassen, aber nein das wollt er auch nicht und ich sagte, ist doch egal wenn er mit der kinderplanung abgeschlossen hat.
naja seine abgeschlossene Kinderplanung wird bald ein Jahr alt.
das hab ich dann auch noch im hinterkopf... will meiner gar kein eigenes kind? oder nur nicht mit mir? was wenn dann doch noch der wunsch kommt ... und ich bin zu alt...? bzw ich hab immer gesagt, wenn dann bevor ich 40 werde nochmal, danach wird meine große volljährig und dann hab ich keine lust mehr wieder von vorne anzufangen...

oh jetzt hab ich aber viel gequatscht *g*

LG