Besonderheiten/nachteille Stillpille "Cerazette"

Hallo,

ich bin eine langzeitstillmama, mein Sohn ist zwar fast 2, aber stillt noch sehr oft. Nun würde sich evtl. durch eine neue partnerschaft das Thema stillverträgliche Pille stellen. Alle frauen die ich kenne, die diese Cerazette heißt wohl die am häufigsten in der Stillzeit verschriebene Pille nehmen, sagen sie müssen sie leider noch weioternehmen weil das Kind noch nicht abgestillt ist etc...als ob diese Pille irgendwie ganz schreckliche nachteile/nebenwirkungen, ich weiß nicht was hätte...da ich bislang durch mein singledasein mich nie mit der Thematik beschäftigt habe und mich nicht fragen traue bei den bekannten würde ich gern auf diesem Weg in Erfahrung bringen warum die Cerazette im allgemeinen wohl nur in der Stillzeit und nicht länger als unbedingt nötig (also bis Kins abgestillt ist) genomen wird und wo also die nachteile gegenüber andererer Pillen (ich nahm zB früher die Diane und die Yasmin hieß die andere glaub ich).

Grüsse,
missy

1

Hallo, ich habe nach dem zweiten Kind auch die Cerazette genommen und hatte keinerlei Probleme. Am Anfang hatte ich mal Schmierblutungen, dann hat die Mens ganz ausgesetzt. Manche Frauen kriegen mit der cerazette Zwiwchenblutungen, deshalb ist sie glaube ich nicht so beliebt, aber wie gesagt, das muss nicht sein, bei mir war alles ok, und keine Mens kann auch ein Vorteil sein...

LG doremi

2

Hi,mein FA sagt ich darf die Cerazet auch nach der stillphase weiternehmen.ich kam vor der SS im allgemeinen sehr schlecht mit der Verträglichkeit von Vergütungsmitteln klar.zwischenblutungen können auch normal sein in den 1.Monaten!lg

3

Hallo,

ich habe die Cerazette nach meiner 1. Tochter auch für knapp 3 Jahre genommen, obwohl sie sich nach 2 Tagen Einnahme von allein abgestillt hat. Sie hat anscheinend (wie aber relativ wenig Kinder) der veränderte Geschmack der Milch gestört. Aber ich habe die Pille dann nicht abgesetzt. Warum, weiß ich eigentlich nicht wirklich. Ich fand es aber auch bequem, dass ich während der Zeit NIE meine Mens hatte. Man nimmt die Pille ja durchweg. Ein paar Nachteile hatte die Einnahme der Pille aber schon. Diese machten sich nach einiger Zeit bemerkbar. Zum Beispiel hatte ich oft trockene Augen. Kontaktlinsen konnte ich zu der Zeit gar nicht mehr tragen und auch so haben meine Augen öfter mal gebrannt. Auch hatte ich mit den Knien leichte Probleme. Es knackte im Knie immer öfter beim Treppensteigen und tat zum Schluss auch etwas weh. Und ich hatte kaum Lust auf #sex . Das sind die 3 Dinge, die sich relativ schnell nach Absetzen der Pille geändert haben. Deswegen vermute ich den Zusammenhang damit. Ich habe keine trockenen Augen mehr, meine Knie knacken nicht mehr und tun nicht mehr weh und ich habe mehr Lust auf #sex .

Trotz allem habe ich jetzt nach Kind Nr. 3 wieder mit der Einnahme der Cerazette begonnen, weil ich meinen knapp 11 Monate alten Sohn auch noch stille. Mein Mann ist sterilisiert, aber noch nicht 100% steril. Spätestens wenn das der Fall ist, werde ich die Pille wieder absetzen.

Ich vermute, dass einen die Cerazette in eine Art Wechseljahre versetzt durch den Östrogenmangel. Da hat man ja auch die Beschwerden von trockenen Augen, Knieproblemen usw.

Aber das muss ja bei dir nicht zutreffen. Ist halt meine Erfahrung.

Liebe Grüße