Wer trägt die Gynefix und kann berichten? So viele Fragen...

Guten Mittag!

Ich wollte mal hören, wie eure Erfahrungen mit der Gynefix sind...ich tendiere nämlich sehr zu dieser Verhütungsmethode, aber meine Ärztin kennt sich damit leider nicht aus:-(

Tat das Einsetzten weh? Und das Entfernen?
Wie verhält sich die Regel im Bezug auf Stärke und Schmerzen?
Habt ihr viele Zwischenblutungen?
Stört der Faden?
Stimmt es, dass die Gynefix im Gegensatz zur Kuperspirale keine Entzündungsreaktion in der Gebärmutter hervorruft???

DANKE!
Lena

1

Hallo,

ich habe sie am 19.12.2011 eingesetzt bekommen. Es tat nicht so sehr weh, es war auszuhalten. Hab auch danach keine Schmerztabletten gebraucht.

Die Schmerzen bei der Regel waren auch nicht so schlimm, bei der Spirale wars bei mir schlimmer. Zwischenblutungen hatte ich auch keine, allerdings ist sie bei mir weggerutscht:-[ Hab ja schon die Kupferspirale verloren, deswegen hab ich mir die Gynefix einsetzen lassen. Sie saß auch fest nunja nur eben nicht lange. Beim Kontrolltermin nach 5,5 Wochen lag sie vor dem Mumu. Nun bekomm ich nächste Woche Donnerstag ne neue, aber ich brauch nix dafür bezahlen. Und hoffe das es diesmal klappt#schwitz Und sie bleibt wo sie ist.

LG Andrea

2

Ui, weggerutscht hört sich nicht gut an...verhütet das dann überhaupt noch#zitter?
Hattest du eine lange oder kurze Kette?

7

Naja die lag dann vor dem Mumu und der Arzt meinte es verhütet dann nicht mehr#schwitz ich hatte eine lange Kette.

Lg

3

Hallo Lena,

ich trage die Gynefix nun genau einen Monat. Das einsetzen tat nicht weh, ich hatte die 7-Kölsch Spritze ;-) Blutungen hatte ich anschließend eine Woche, nun warte ich auf meine Mens :-) Ich spüre den Faden nicht, nur einmal hat er mich am Tag des Legens kurz gepickst und seither nix mehr. Mein Schatz hat ihn beim ersten #sex gespürt und seither auch nie wieder. Keine Zwischenblutungen noch sonst was. Ich würds immer wieder machen und auch weiter empfehlen.

Meine FÄ kennt sich auch mit Der Kupferkette nicht aus. Ich hab es dann in Köln beim Dr. Scholz machen lassen. Tolles Team, toller Arzt. Er schneidet den Faden kurz ab, so dass er nicht aus dem Muttermund heraus schaut

10

Hallo,

das interessiert mich jetzt mal sehr.

Darf ich fragen was du mit 7-Kölsch Spritze meinst?

Ist das so eine Sch... egal Spritze oder meinst du eine Vollnarkose damit?

Sorry das ich so blöd frage aber meine FÄ, die eine Ausbildung zum Kette legen hat, meinte das sie das nur in Vollnarkose macht. Und vor einer Vollnarkose hab ich Angst. Wenn es da noch andere Möglichkeiten beim legen lassen gibt fände ich es klasse wenn du sie mir schreibst und wer das macht. Sollte aber auf jeden Fall diese Ausbildung / Schulung für die Gynefix absolviert haben.

LG goldy2

4

Erfahrungen würden mich auch interessieren.

Ich tendiere gefühlsmäßig auch sehr zur Gynefix. Da ich aber schon Kinder habe hat mir mein Arzt eher zur Spirale geraten (ist ein Arzt der dir Gynefix legt).

Da ist wohl die Wahrscheinlichkeit nicht so groß dass man sie verliert. Aber von der Spirale hört man ja immer wieder, dass sie die Gebärmutterwand reizt und man somit ständig Blutungen haben kann. Und wie oben schon steht kann man ja die Spirale auch verlieren.

5

Ich hab 2 Kinder, dass spielt für die Gynefix überhaupt keine Rolle.

Meine FÄ wollte mir auf biegen und brechen die Mirena verpassen, und das nach2 Konisationen wegen Gewebsveränderung. Ärzte sind auch nur Menschen und haben ab und an nen Knall und erzählen blödsinn. Die meinen es nicht mal böse, ich glaub sogar, die haben ab und an einen Gehirnfurz quer stehen.

Wennh dein Gefühl zu einer Gynefix hin geht, dann vertrau drauf

6

Ich wollte sie auch haben, aber meine Ärztin meint, dass sie bei mir nicht in frage kommt, wegen unregelmäßigen Zyklus (PCO) :-(

8

Da die Kupferkette nichts mit Hormonen zu tun hat versteh ich den Zusammenhang mit PCO nicht wirklich.

LG

Gabi

9

Ich weiß auch nicht so ganz. Sie meinte halt ich werde damit immer Probleme haben mit Zwischenblutungen und unregelmäßigem Zyklus?!