Verhütung für Teenager

    • (1) 03.12.16 - 23:27

      Guten Abend,

      ich suche ein paar Erfahrungsberichte darüber, wie eure Töchter im Teenageralter verhüten. Nehmen Sie alle die Pille?
      Meine Nichte ist 15 Jahre alt und hat ihren ersten festen Freund. Das erste Mal ist definitiv ein Thema bei ihr und sie hat mich gefragt ob wir zum Frauenarzt gehen können und sie sich die Pille verschreiben lassen kann.
      Ich habe etwas gegoogelt und die Pille scheint bei jungen Mädchen das Mittel der Wahl zu sein.

      Eine Alternative wäre noch die Kupferkette oder Kupferspirale. Ich persönlich verhüte schon lange hormonfrei und bin eigentlich kein Freund der Pille.

      Gibt es weitere echte Alternativen?
      Sie möchte wie jede 15-Jährige natürlich auf gar keinen Fall schwanger werden und sich nicht nur auf ein Kondom verlassen, was ich auch sehr gut finde.

      Aber ich tue mich schwer damit jetzt einfach "blind" die Pille zu holen, ohne mich wirklich mit dem Thema auseinander gesetzt zu haben ob auch Kupfer in Frage käme.
      Vielleicht haben hier ja einige wertvolle Tipps.

      Freundliche Grüße

      2l-s

      • Ich denke die Pille ist immer noch das sicherste Verhütungsmittel, wenn sie richtig angewendet wird und wird deshalb sooft von den Frauenärzten auch schon für Jugendliche verschrieben.

        Meine Stieftochter ist 16 und nimmt auch schon seit über 2 Jahren die Pille.

        Ihr könnt euch ja zeitnah bei eurer Frauenärztin beraten lassen, dafür ist sie ja da.

        (3) 04.12.16 - 15:28

        Also von verhütungsmitteln, die in den Körper eingesetzt werden, raten Frauenärzte jungen Frauen, die noch kein kind geboren haben eher ab. Der Körper reagiert mit abstoßungswehen auf den Fremdkörper und wird eher für sexuellen erfahrene Frauen empfohlen. Als Anfänger ist die Pille tatsächlich das sicherste Mittel der Wahl. Vor allem in Kombination mit Kondomen.

        (4) 30.12.16 - 21:54

        Die Pille ist aus praktischer Sicht und aufgrund der Zuverlässigkeit immer die erste Wahl.
        Allerdings habe ich auch folgendes gehört: wenn eine Frau schon im jungen Alter die Pille nimmt, kann dies dazu führen, dass sie nie eine vernünftige Libido entwickelt. Setzt man die Pille bis 20 ab und verhütet anders, kann sie sich noch entwickeln, bei manchen Frauen jedoch nie. Das ist bei mir der Fall. Als ich meiner Mutter sagte, dass ich mit 16 dem ersten Freund habe, hat sie mich Instant zum Arzt geschleift und mir die Pille geben lassen. Mein erstes Mal hatte ich dann dennoch erst mit 18 und es war von Anfang an einfach scheisse. Es ist tatsächlich so, als wäre ich nicht in der Lage, Spaß zu empfinden. Der erste Freund schaffte es nicht, der zweite nicht und der dritte ebenso nicht. Den vierten hab ich geheiratet, ich bin 28 und mit dem dritten Kind schwanger. Eine richtige Lust hätte ich bisher immer nur in den Kinderwunschzeiten und auch nur an den fruchtbaren Tagen, einen Orgasmus hatte ich bis heute nicht. Ich verfluche die Pille, ich würde sehr lange überlegen, ob ich sie meiner Tochter geben würde, sollte Nummer drei ein Mädel werden.
        Abgesehen davon versaut die Pille den Zyklus und ist gesundheitlich bedenklich.

      • Ich würde mich an ihrer Stelle nach Alternativen erkundigen. Ich hab erst letztens einen Bericht über Thrombosen und Embolien durch Pillen gesehen. Es war schrecklich. Manche jungen Mädels zum Pflegefall geworden! Ich würde es meinen Töchtern ausreden! Die Kerlchen haben ihren Spaß und die Frauen die Hormone im Körper und unter Umständen das Leben ruiniert!

Top Diskussionen anzeigen