Dreimonatsspritze "light" Sayana

    • (1) 08.12.16 - 15:02

      Hallo zusammen

      Ich habe einige Fragen und hoffe es wird nicht zu chaotisch...
      Ich habe am 21.10 die Injektion bekommen die somit bis zum 21.01.17 wirkt und hoffentlich nicht allzu viel durcheinander gebracht hat. Ich lese von vielen Frauen die durch die Spritze keinerlei Blutungen mehr hatten und nach absetzen bei Kinderwunsch erst auf die Periode warten um dann die Zyklen etwas auswerten zu können. Ich habe allerdings dauerhaft Blutungen und frage mich wie ich die Blutungen die nun von den Hormonen der Spritze verursacht werden von der Periode unterscheiden kann? Bzw was zyklustag 1 ist? Der 22.01 dann einfach? und wann fange ich mit Ovulationstests an um einen Überblick zu bekommen wenn ich nicht weiß wo im Zyklus ich stehe bzw ob überhaupt Eier springen? Man sieht das sind Fragen über Fragen .. Was ich mich auch frage ob es überhaupt möglich ist schwanger zu werden bei diesen Dauerbutungen oder ob sich dann eine Einnistung schwierig gestaltet.. Vorher hatte ich Bilderbuchzyklen und hoffe das kommt bald wieder zurück. Ich habe die Spritze nur einmal spritzen lassen obwohl es laut Beipackzettel unerheblich ist wie oft man sie hat spritzen lassen..

      Hat hier jemand Erfahrungen damit gemacht und kann mir berichten? Ich nehme jetzt bereits mönchspfeffer obwohl die Spritze noch wirkt in der Hoffung direkt einen einigermaßen annehmbaren zyklus zu haben..

      Lg

      • hier ist eine Info zu Sayana
        https://www.pfizermed.de/fileadmin/produktdatenbank/pdf/011704_freigabe.pdf
        es steht das hier drin
        >>Nach einer einmaligen Gabe von SAYANA
        betrug die kumulative Rückkehrrate zur Ovu-
        lation nach 1 Jahr 97,4 % (38 von 39 Pa-
        tientinnen), wie Plasma-Progesteron-Mes-
        sungen ergaben. Nach dem therapeuti-
        schen Fenster von 14 Wochen war die frü-
        heste Ovulation 1 Woche danach festzustel-
        len. Die durchschnittliche Zeitspanne bis
        zum Eintritt der Ovulation betrug 30 Wochen.<<

        und ein Arzt schreibt das hier
        >>Nach dem 1. Anwendungsjahr haben mehr als 55% der Frauen keine Blutungen
        Nach dem Absetzten der 3-Monatsspritze light dauert es ca. 30 Wochen bis der Eisprung wieder einsetzt, nach 1 Jahr haben fast alle Frauen (99,5%) wieder regelmässig einen Eisprung<<

        bezgl. der Blutungen
        >>Mögliche Nebenwirkungen
        * Zwischenblutungen, vor allem in den ersten 3 Monaten<<
        http://www.heinzschaffer.at/dreimonatspritze_sayana.html

        entweder wurdest du über Sayana nicht gescheit und aus führlich auf geklärt od. du hast nicht zugehört od. das, was der Arzt gesagt hat, nicht verstanden.

        Hier Klartext:
        In den ersten drei Monaten kommt es zu Zwischenblutungen
        und ein Eisprung ist aller Wahrscheinlichkeit nach erst nach evtl. einem dreiviertel Jahr nach Absetzen wieder möglich.

        Wird mit dem schwanger werden können wohl noch etwas dauern

            • Es war nicht absehbar wann wir das zweite Kind wollen. Mein Mann wollte etwas warten und ich wollte am liebsten zwischen sept 16 bis märz 17 schwanger werden. Die ganze Zeit mit Kondom bis wir dann starten wollte ich nicht ebenso pille oder nuvaring wollte ich auch nicht. Die Spritze wirkt drei Monate und in denen konnten wir uns mehrmals in Ruhe unterhalten und eine Entscheidung treffen. Ich akzeptiere das er zwei Kinder möchte und er das mir der Altersabstand nicht gänzlich egal ist. Wir waren bei Bekannten die eine fünfjährige Tochter haben die zwei Mäuse haben wunderschön miteinander gespielt und sich beschäftigt. Ich weiß es muss deshalb nicht so kommen und ich weiß es liegt nicht unbedingt am Altersunterschied. So hat er es gesehen und ich habe dann nur noch gesagt das ist wieder der dreijahresabstand und das fand er toll. Ich wurde auch genügend vom Fa beraten der war zwar nicht begeistert aber hat sehr viel Erfahrung und er sagte auch ich werde wieder schwanger und vermutlich nicht erst nach dem einen Jahr. Meine erste Tochter kam im zweiten Zyklus nach 6 Jahren Pille. Ich werde jetzt positiv denken aber mich nicht drauf versteifen.. Bis sie drei wird wird es schon geklappt haben ;) :D
              Hätte ich die Spritze nicht gehabt wer weiß wann wir dann aktiv in die Planung gegangen wären. Ich bin froh das im Beipackzettel nicht schlimmeres steht... Bei vielen Medikamenten gibt es die möglichkeit das man etwas bekommen kann an nebenwirkungen. Es kann bei jedem Medikament auch zu Hautausschlag, Herz Rhythmus Störungen oder sonst was kommen, es KANN vieles aber es muss nicht und daran werde ich mich jetzt festhalten und versuchen weniger zu googlen :D

              • beim googlen muss man haupt sächlich drauf achten, dass man auf seriösen Seiten liest.

                >> Ich wurde auch genügend vom Fa beraten der war zwar nicht begeistert aber hat sehr viel Erfahrung und er sagte auch ich werde wieder schwanger und vermutlich nicht erst nach dem einen Jahr.<<
                >>Die Spritze wirkt drei Monate <<

                passt irgend wie nicht so recht. Wenn du genügend u. verständlich von deinem FA beraten worden wärst, dann hättest du gewusst, dass die Drei-Monats-Spritze zwar für 3 Monate Verhütung SICHER gewähleistet, dass ein Eisprung (und damit eine der Grundvoraussetzungen fürs schwanger werden) aber erst nach längere Zeit des Absetzens wieder ein tritt.

                Ich wünsche dir, dass du dein 3-Monats-Spritzen-Abenteuer unbeschadet über stehst und nicht all zu lange auf eine Schwangerschaft warten musst.
                Alles Gute!

                • Danke dir

                  Da ja bei jeder Frau der Eisprung unterschiedlich schnell wieder eintreten kann bleibe ich wie gesagt positiv. Ich habe nur hier in Urbia etwas nach Erfahrungsberichten geschaut und von drei Monate der Spritze schwanger bis zu nach drei Jahren noch nicht war alles dabei. Die meisten hatten sie jahrelang..ich warte bis es soweit ist mehr geht sowieso nicht :)

                  Lg

                  So ich komme eben wieder von Fa und es war ein sehr angenehmer Termin der mir sämtliche zweifel genommen hat :)
                  Er sagte Erfahrungsgemäß dauert das eintreten einer ss umso länger je länger man gespritzt hat. Das ich die Blutungen habe ist gut denn das zeigt wohl das noch nichts in den Winterschlaf versetzt wurde. Erfahrungsgemäß ist es auch selten das der zyklus dann so extrem unregelmäßig ist vorallem bei mir persönlich. Ansonsten würde er mir nach drei vier Monaten den es auslösen und er ist sich sehr sicher das ich auch ohnehilfe

                  • Ohne Jahr brauche um schwanger zu werden. Ende Januar macht er einen us wie die gebärmutter so aussieht. Er sagte also die Spritze gibt mir den verhütungsschutz aber hat noch nichts kaputt gemacht und er glaubt das ich bereits vor Ablauf der genau drei Monate bereits wieder einen annehmbaren zyklus habe da ich bereits mönchspfeffer einnehme.

                    Lg

                    • oh, danke für dein Feedback (hat man ja nicht oft).
                      diesen Satz versteh ich nicht
                      >>Er sagte also die Spritze gibt mir den verhütungsschutz aber hat noch nichts kaputt gemacht<<

                      also macht die Spritze normaler weise was kaputt? Um Himmels willen, was macht sie denn kaputt?

                      >>Wirkung: Verhinderung des Eisprunges starke Veränderung der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) Verfestigung des Cervixschleims völlige Blockade des Eierstocks<<

                      und wenn sie noch nichts kaput gemacht hat, wie kann sie dann empfängnisverhütend wirken?

                      http://www.dr-uebele.de/cms/front_content.php?idcatart=38&lang=1&client=1

                      • Sie verhütet aber sie wird vermutlich keine langfristigen Schäden anrichten

                        Wie wieso genau weiß ich auch nicht genau aber er ist sicher ich bin nach spätestens drei vier Monaten schwanger

                        • hm, liest sich für mich so, als ob bei Frauen, die die Spritze länger nehmen, lang fristige Schäden vermutlich auf treten.

                          Ob das den Frauen bewusst ist? Und ob sie von ihren Gyns darauf explizit hin gewiesen werden?

                          Ich bin auf alle Fälle drauf gespannt, zu welchem Zeitpunkt du einen positiven Schwangerschaftstest in Händen hältst. Kannst mir ja eine PN schicken#winke
                          toi toi toi!

                          • Ja genau deshalb ist die Dreimonatsspritze so verschrien. Genau so ist es. Da haben dann 24 Jährige Frauen einen Hormonstatus wie in der Menopause und benötigen kiwuklinik Hilfe. Total erschreckend.

                            Die Spritze sollte auch nur verschrieben werden..sollte...wenn man keine Kinder mehr möchte da eben die eierstöcke und die Gebärmutter in den Winterschlaf gehen und auch die gebärmutter schleimhaut nachhaltig geschädigt wird.

                            Ich werde dir schreiben :) (Y)

                            Lg

Top Diskussionen anzeigen