Minipille und PMS

    • (1) 14.01.17 - 16:28

      Hallo Leute

      Ich habe am 18.9.16 mein Sohn zur Welt beracht. Wir verhüten mit Kondom und auch vor der Geburt hatten wir nur mit Kondom verhütet (6 Jahre lang). Ich hatte mit 18 eine Thrombose und eine Lungenembolie und weiss von der Gynökologin das wenn ich die Pille möchte nur die Minipille einnehmen darf. Bis jetzt hatte ich mit Kondom nie Probleme und es ging mir gut. Nur seit der Geburt leide ich extrem unter PMS, gefolgt von Wutanfälle, schlechte Laune und Fressatacken. Vorallem die Wutanfälle machen mir zu schaffen und ich habe dann keine Geduld mit meinem Sohn, obwohl er keine Schuld hat..#schmoll
      Ich muss dann immer tief einatmen und mich zusammenreissen:-(
      Ich kenne das von früher nicht und hatte nie so starke PMS, nur Brustziehen und evtl 2 oder 3 Schokkis aber nicht diese Gefühlsschwankungen.

      Deshalb überlege ich mir, die Minipille zu probieren. Was meint ihr dazu? Habt ihr Erfahrung mit der Minipille und hattet ihr da auch noch mit PMS zu kämpfen??

      Danke#winke

Top Diskussionen anzeigen