Kupferkette Gynefix - Erfahrungen?

    • (1) 29.03.17 - 13:13

      Hi!

      Ich hab schon einiges durch...

      Pillen in allen Varianten.

      Die Mirena Hormonspirale nach der Geburt mener Tochter - habe ich mir nach 9 Monaten wieder ziehen lassne, weil ich fast durchweg nur geblutet habe #aerger

      Die Kupferspirale habe ich mir nach 1,5 Jahren wieder ziehen lassen, weil ich während der Periode immer geblutet habe wie ein Schwein und das im Sommer besonders ekelig wird, wenn man SuperPlus Tampons UND Binde benutzen muss #aerger

      Kinder habe ich zwei - noch mehr sollen es nicht werden.

      Ich bin jetzt von der normalen Pille zur Minipilli (nur Gestagen) gewechselt und vertrage auch die Östrogenfreie Pille nur sehr schlecht #aerger

      Ja Kondome. Aber mit zwei Kindern und doch immer mal wieder spontanem #schwimmer #cool ist es nicht besonders praktisch, immer ein Kondom zu Hand haben zu müssen...

      Bsp. Ein Kind draußen - ein Kind oben im Kinderzimmer am Lernen - und dann liegen die Kondome oben im Schllafzimmer #augen
      ..ich kann die kOndome aber auch nicht überall im Haus liegen lassen - meine Große ist 13 #schein

      Meine Frauanärztin meinte jetzt, dass ich es als letzte Möglichkeit dann nur noch mit der

      Gynefix Kupferkette

      probieren könnte. Legt meine FA auch was sehr passend ist. Für 310€.

      Termin zum Prüfen der Gebährmutterwand 21.04. - wenn alles passt Legen am 25.04.

      Hab ich natürlich gegoogelt.... ich als gebranntes Kind...

      Angeblich reduziert die Kuperkette die Blutungsneigung - so dass man "wohl" weniger blutet als bei der normalen T-Spirale.

      Wie sind denn Eure Erfahrungen mit der Gynefix??

      Abgesehen mal vom Preis... der Regional wohl sehr stark schwankt.

      IST SIE ES ALS LETZER VERSUCH WERT??

      Ich habe schon soooo viel Geld für Verhütung ausgegeben und jedes Mal wieder in den Wind geschossen.

      Liebe Grüße

      Petra, Tim 4 und Joelina 13

      • Hallo Petra,
        ich hatte 3,5 Jahre die Goldlily Kupferspirale und habe da auch stark geblutet und häufig Unterbauchschmerzen gehabt. Dann habe ich auf die Gynefix (die große Variante mit 6 Zylindern) gewechselt, weil ich auch dachte, mit der hätte ich weniger Beschwerden. Aber mit der Gynefix wurde es noch viel schlimmer: pro Mens ca. 300 ml Blutverlust #schock
        Außerdem mit der Zeit immer häufiger Schmerzen einfach so und ständig Ausfluss. Ich habe die Gynefix dann schon nach 1 Jahr wieder entfernen lassen. Wenn man Spiralen nicht gut verträgt, kann das also auch mit der Gynefix ein Problem geben.

        Hallo,

        ich habe jetzt seit etwas mehr als einem halben Jahr die Gynefix und bin sehr zufrieden. Meine Mens hat sich durch das einsetzen nicht verändert - aber sie ist seit der Geburt meines jüngsten verhältnismässig stark, sie ist immerhin nicht stärker oder schmerzhafter geworden, sondern hat sich definitiv gar nicht verändert.
        Die Spirale hatte ich auch 1.5 Jahre lang, sie habe ich beim Sport und beim Sex aber gespürt, das hat mich gestört so das ich sie wieder habe ziehen lassen - danach kamen die beiden jüngsten und nun eben die Kette. Die Kette merke ich nicht. Ich kann sie nur sehr empfehlen.

        Liebe Grüße,

        p.s. wenn Du noch Fragen haben solltest kannst Du mich ja anschreiben :)

        Hi Petra,

        ich habe mir auch die Kupferkette einsetzen lassen (ohne Kinder).

        Es war vor 10 Monaten und die Periode hat sich immer noch nicht wirklich eingependelt. Manchmal blute ich 3 Wochen am Stück und manchmal bin ich 3 Wochen überfällig javascript:emo('#augen');. Ist zwar super nervig, aber trotzdem eine gute Alternative zu den Hormonen, die man sich sonst reinschmeißt.

        Liebe Grüße
        Steffi

Top Diskussionen anzeigen