Sterilisation ja oder nein?

    • (1) 20.04.17 - 11:59

      Hallo ich brauche mal euren Rat...
      Kurz zu mir ich werde dieses Jahr 35. Unsere Tochter ist 1.5 Jahre und momentan bin ich in der 20 SSW. Im Juni werde ich meinen Schatz heiraten....

      Ich möchte gerne nach dem 2. Kind noch 2 Jahre Elternzeit nehmen und dann wieder arbeiten. Mein (fast) Mann und ich möchten beide nur 2 Kinder somit ist für uns die Familienplanung danach abgeschlossen.

      Da ich einen KS bekomme überlege ich nun ob ich mich direkt sterilisieren lassen soll, da aus gesundheitlichen Gründen die Pille bei mir nicht funktioniert und ich auch eigentlich keine Hormone zu mir nehmen soll. Unten will ich mir nichts einsetzen wie eine Spirale etc da fühle ich mich nicht wohl mit.

      Wenn ich mich nun mit meinen Freunden darüber unterhalte kommt immer das Argument das ich ja noch jung sei und evtl doch noch ein 3. Kind haben könnte oder das wenn ich ein Kind verliere kein neues machen könnte ( krank finde ich! ) und wenn ich plötzlich einen neuen Partner hätte dann könnte ich ja keine Kinder mehr bekommen.

      Ich finde alle Gegenargumente für mich nicht zutreffend da ich an 40 keine Kinder mehr bekommen möchte. Liege ich da so falsch? Meine Gyn sagt auch normal empfiehlt sie es immer dem Mann aber da ich eh einen KS bekomme und quasi eh offen bin befürwortet sie meine Entscheidung.

      Vielen Dank für eure Antworten Lieschen

      • Hallo,

        ich habe den Eindruck das du schon eine Entscheidung getroffen hast :)

        Für mich wirkst du sehr entschlossen, was ich gut finde. Also lass dich nicht verunsichern.

        Ich finde es merkwürdig von einem anderen Mann zu sprechen oder vom Kindstod.

        Sicher kommt sowas vor, in beiden fällen, aber man kann sein verstorbenes Kind nicht ersetzen. Das weis ich aus persönlicher Erfahrung.

        Ich persönlich finde wichtig, das du dir mit deinem Mann, und noch viel mehr mit dir selbst, im reinen bist.

        Alles gute für die weitere Kugelzeit :)

        • Hallo Elendly,

          danke für deine Antwort :)

          Ja ich beschäftige mich schon lange mit dem Thema da ich ja auch weiß das es nicht rückgängig gemacht werden kann und somit gut überlegt sein soll.
          Auch mein Mann sieht es genau so ... Mit 40 sind unsere Kinder dann endlich aus dem groben raus und dann möchten wir das genießen und nicht nochmal von vorne anfangen ...

          Ich finde es halt frech mir zu sagen " Aber was wenn du einen neuen Partner hast..." da ich ja dieses Jahr erst heirate!?! Die Dame ist fast 40 und Single und scheint einem das einfach nicht zu gönnen...

      Hallo,

      Wichtig ist was ihr wollt und nicht andere. Wenn deine Ärztin dich bei deinem Wunsch unterstützt sei froh. Es kann auch anders kommen wie bei meiner Freundin.

      Meine Freundin, etwas älter als du kämpft sei 1,5 Jahren um eine sterilisation. Sie hat drei gesunde aber recht mobile Kinder und das letzte ist nur auf der Welt weil die Schwangerschaft zu spät erkannt wurde bei einem routinebesuch wo es um ein neues pillenrezept ging.Sie sagt ganz klar dass sie sollte nochmal eine Schwangerschaft zustande kommen das kind abgetrieben wird. Bis jetzt konnte sie ihren und zwei weitere Ärzte nicht von einer sterilisation überzeugen. Das argument der ärzte - sie lernt einen neuen mann kennen der nochmal ein kind möchte. Ihr Mann lässt es nicht machen weil er gerne eine Fußballmanschaft daheim hätte, den Wunsch seiner Frau jedoch respektiert.

      Vg geli

      • Hallo,

        das ist ja furchtbar von den Ärzten... Klar ist es gut wenn man sagt bitte mache keine unüberlegte kurzfristige Entscheidung aber wenn jemand sich monatelang damit beschäftigt dann sollte auch der Arzt das respektieren. Und das Argument mit dem neuen Partner finde ich auch irgendwie komisch ... Aber das bringen ja viele :(

        Ich hoffe wirklich das sie einen Arzt findet der versteht das jemand sagt nach 4 Kindern ist nun endgültig Schluss!

    Ich finde, deine Entscheidung ist sehr durchdacht und du hörst dich sehr überzeugt an. Wichtig ist - du machst es für dich! Und wenn deine Familienplanung abgeschlossen ist und dein Arzt dich unterstützt, wieso nicht.

    FInde es komisch, wie manche an das Thema herangehen - "es könnte doch...", "was wenn du einen neuen Mann hast..." - als erwachsene Frau kann man ja wohl entscheidungen treffen, die einem nicht der nächstbeste Mann ausreden wird ...

  • Für mich klingt es auch sehr durchdacht und sinnvoll wenn andere Verhütungsmethoden für dich nicht in Frage kommen.
    Ich bin seit knapp einem Monat sterilisiert- mit erst 30 Jahren. Ich habe allerdings nun auch schon vier Kinder und damit eins mehr als eigentlich "geplant" und somit ist es eine logische Konsequenz. Ich finde es auch ziemlich absurd über das was wäre wenn nachzudenken, denn wenn alle Stricke reißen kann man ja durchaus auch sterilisiert noch schwanger werden, auch wenn es komplizierter wäre.
    Ich wünsche dir alles gute;

    Ich habe tatsächlich eine Verwandte, die nach der Sterilisation Kinder wollte.
    Sie hat gemerkt, dass es etwas einsam ist - da alle Kinder schon aus dem Haus waren.
    Außerdem hat sie einen anderen Mann kennengelernt, der noch ein Baby haben wollte. Man weiß nie, was kommt! Aber das m.der Pille ist natürlich auch doof - schwierig, die Frage.
    Vielleicht hilft dir auch eine Pro - Contra-Liste, die du mit deinem Mann zusammenstellst.
    Alles Gute für die Entscheidung!!!

    Hallo Lieschen,

    ich habe mich letztes Jahr (34) sterilisieren lassen und bereue keinen einzigen Tag, seit dieser Entscheidung! Ich habe ein Kind (13) und für mich war die Familienplanung schon längst abgeschlossen! Ich möchte arbeiten gehen, Geld verdienen und es mir einfach gut gehen lassen! Für den einen gehören da (mehrere) Kinder dazu, für den anderen nur 1, für den anderen keins!

    Außrdem habe ich über 30 kg abgenommen, habe mir Bauch und Brust straffen lassen und genieße mein Leben mit meinem neuen "ICH" jetzt noch mehr #huepf.

    Trotz allem muss es jeder selbst entscheiden. Aber wenn die Familienplanung definitiv abgeschlossen ist, warum denn nicht?

    Grüße Bea

Top Diskussionen anzeigen