Kupferkette bei starker Mens?

    • (1) 09.05.17 - 17:42

      Mein drittes kleines Wunder ist nun 16 Tage alt und bis gestern war ich überzeugt, dass ich mich zeitnah sterilisieren lassen werde weil die Familienplanung abgeschlossen ist. Aber nun hab ich doch Zweifel bekommen, ich hab etwas Schiss davor, mich hinterher nicht mehr "vollwertig" zu fühlen oder mit dem Gedanken nicht klarzukommen, dass nicht mehr fruchtbar sein zu können. Richtig blöd, ich war so sicher, dass ich mit der Sterilisation glücklich werden könnte und nun bin ich nicht mehr so sicher.
      Zwischen meinen Töchtern haben wir mit NFP und Diaphragma verhütet und das hat eigentlihc ganz gut funktioniert, ich kenne meinen Körper und meinen (bisherigen) Zyklus eigentlich sehr gut, auch wenn er stets etwas unregelmäßig ist. Aber auf Dauer (bis zu den Wechseljahren..??) will ich das jetzt auch nicht praktizieren und hab mich nun mal schlau gemacht, welche hormonfreie Alternativen es sonst noch so gibt. Da ich mit der Spirale ganz schlechte Erfahrungen gemacht hab, wäre evtl. die Kupferkette eine praktikable Idee. Problem ist allerdings, dass ich von Natur aus eine sehr starke, recht lange Mens habe, unter 150 ml pro Mens und starken Unterleibschmerzen in den ersten drei Tagen komm ich nicht weg :-( und der Spaß dauert inkl. Schmierblutungen 7-9 Tage. Ursache bislang unbekannt. Meine Sorge ist, dass sich das Problem mit der Kette wieder verstärken könnte, das Problem hatte ich mit der Spirale nämlich.

      Gibts hier jemanden, die was zu sagen kann? Wird durch die Kette die Mens deutlich stärker und schmerzhafter oder ist das eher eine Begleiterscheinung, die nur mit der Spirale auftritt?

      Ich ärgere mich, dass ich kalte Füße kriege, vielleicht liegt das auch nur an den Hormonen und dass unsere kleinste Maus (bislang ;-);-) zumindest) sehr pflegeleicht ist. Angedacht war eigentlich eben die Sterilisation in Verbindung mit einer Gebärmutterschleimhautverödung weil ich irgendwann auch mal "was von meinem Leben haben will" in dem Sinne, dass meine Mens nicht mehr so stark und schmerzhaft ist und mich Monat für Monat für drei Tage komplett außer Gefecht setzt #schmoll

      Ich freu mich auf Erfahrungsberichte :-)
      Lg, Cat mit Zwerg (15), Herzchen (2,5) und Minimädchen (16 Tage) #herzlich

      • eine normale Mens, ohne Einwirkung von Hormonen, wird immer stärker sein. Oder auch mal schwächer, es ist ein natürlicher Vorgang und wenn er nicht durch Hormone kontrolliert wird, dann schwankt es.

        Ob dein Körper mit noch stärkeren Blutungen als ohne Kupferkette reagiert, wirst du selbst aus probieren müssen.

        • Ich hatte die Kupferkette zwei Jahre drin, meine Mens war auch immer sehr stark, an den zwei ersten stärksten Tagen war ein Normal-Tampon nach einer Stunde total durchgesaugt und ein Super nach vier, danach flachte sie zwar immer ab und war nach etwa 7 Tagen ganz weg. Die Kupferkette hat das bei MIR nicht verschlimmert, das ist ziemlich gleich geblieben. Das einzige was ich vorher nicht kannte ist, dass die Mens auch mal nach drei Wochen eingesetzt hat (aber sehr selten) oder halt ein-zwei Tage früher. Bisher war mein Zyklus immer bombensicher.

          Kann aber bei jedem anders sein...

Top Diskussionen anzeigen