Hormonfreie Verhütungsmethode

    • (1) 10.05.17 - 08:34

      Hallo ihr,

      gestern hatte ich meinen Termin bei der FÄ bzgl. meiner künftigen Verhütungsmethode. Ich möchte gern hormonfrei und sicher verhüten, also habe ich mir die Kupferkette überlegt.

      Leider macht die Praxis das nicht, die FÄ hat aus privater Erfahrung dringend davon abgeraten - in ihrem Bekanntenkreis sei die Kette mehrfach herausgefallen.

      Die Sprechstundenhilfe ,die dann zur Assistenz hereinkam meinte, die Praxis hätte schlechte Erfahrungen gemacht - zwei Patientinnen seien trotz Kupferkette (die woanders gelegt wurde) schwanger geworden.

      Tja. Nach Hause gegangen bin ich dann mit zwei Flyers der Hormonspirale. Ich war etwas irritiert, weil ich vorher hormonelle Verhütung bereits ausgeschlossen habe, aber die FÄ war recht enthusiastisch was die Vorteile einer Hormonspirale anging (kaum mehr Blutungen).

      Jedenfalls bin ich jetzt nicht schlauer als vorher. Damn.

      Soll ich es woanders mit der Kupferkette probieren? Was denkt ihr?

      LG Lucie

      • an deiner Stelle würde ich mir auf jeden Fall einen anderen Gyn suchen. Einen, der dich ernst nimmt. Um die Gynefix ein setzen zu können, brauchen Gyns einen Lehrgang, sie müssen das erst lernen. Haben sie diesen Lehrgang nicht, dann machen sie die Kupferkette gerne "aus eigenen Praxiserfahrungen" madig. Komischer weise geben diese Gyns dann den Flyer der Mirena raus, ohne irgend welche negativen Dinge "aus eigener Praxiserfahrung" zu erwähnen. Obwohl es bei der Mirena deutlich mehr Nebenwirkungen etc. gibt als bei der Kupferkette.

        Komisch, oder? ;-)

        hier was zum lesen
        https://www.netzwerk-frauengesundheit.com/hormonspirale-mangelnde-aufklaerung-und-viele-nebenwirkungen/

        http://www.br.de/radio/bayern2/kultur/radiofeature/verhuetung-hormonspirale-mirena-100.html

        http://www.kupferkette.info/aerzte

        ich wünsch dir viel Glück, einen guten Arzt zu finden

        (3) 11.05.17 - 21:58

        Sofern es dir nicht absolut wichtig, ist bei deiner Frauenärztin zu bleiben, würde ich wechseln. Meines Wissens bieten nur solche Frauenärzte das Legen der Kupferkette an, die das in einem speziellen Seminar gelernt haben. Leider habe ich keine Erfahrung mit der Kupferkette und ich kenne auch niemanden, der eine hat. Ich habe allerdings nun zum zweiten Mal eine Kupferspirale und bin sehr zufrieden damit. Würde das für dich auch in Frage kommen oder eher nicht?

        Eine Hormonspirale würde ich nur wählen, wenn du hormonelle Verhütung gut verträgst. Ansonsten könnte es nämlich sein, dass du damit unzufrieden bist und sie dann nach kurzer Zeit wieder entfernen müsstest. Es wäre in dem Fall auch schade um das Geld.

        Hallo,

        ich habe seit 6 Jahren die Kupferspirale (bzw. 2 in der Zeit) und bin damit sehr zufrieden.

        Ich wollte auch unbedingt hormonfrei verhüten und bin mega glücklich keine Hormone mehr zu nehmen.

        LG
        Jule

Top Diskussionen anzeigen