Cyclotest MyWay

    • (1) 31.08.17 - 14:41

      Bin am überlegen mir diesen anzuschaffen. Möchten demnächst versuchen schwanger zu werden aber ich möchte auch danach nicht zurück zur Pille also dachte ich, passt der gut wegen Bedienerfreundlichkeit, Kosten und da er für Beides genutzt werden kann. Und das Zeitfenster von 4 Std. finde ich praktisch.

      Was habt ihr für Erfahrungen? :-D

      • (2) 31.08.17 - 16:59

        Das geht mit einem einfachen Thermometer (analog oder digital mit zwei Nachkommastellen) und der Lektüre von "Natürlich und sicher" noch viel genauer/sicherer und auch kostengünstiger. ;-)

        • (3) 31.08.17 - 17:23

          Aber da hab ich kein Fenster und muss des doch immer gleich notieren oder?

          • (4) 06.09.17 - 13:47

            Was für ein Fenster? Du misst halt morgens, nach dem Aufwachen, vor dem Aufstehen.

            Wann du das aufschreibst, ist dir überlassen. Am Besten spätestens am Abend, bevor du das Thermometer wieder runterschüttelst/ins Bett gehst, sonst vergisst du noch, welcher Wert das war, den du für den jeweiligen Tag eintragen musst. ;-)

      (5) 04.09.17 - 08:17

      Moin!
      Ich habe damit fast drei Jahre lang erfolgreich verhütet. Die Handhabung ist wirklich super einfach, das Menü übersichtlich und die Auswertung der gemessenen Temperaturen und der eingegebenen Daten zeigt klar die "gefährlichen" (oder eben die "günstigen") Tage an.
      Nach den drei Jahren wurde mein Zyklus leider unregelmäßig, was zu langen "Rot-Phasen" (in denen wir abstinent bleiben oder zusätzlich Verhüten mussten) geführt hat.

      Inzwischen haben wir mit der Familienplanung abgeschlossen und ich habe mir eine Kupferspirale einsetzen lassen.

      LG nobyna

    (7) 05.11.17 - 21:58

    N'Abend.

    Ich denke auch über eine Anschaffung nach. Wie zufrieden seid ihr bzgl Verhütung und Kinderwunsch? Das Gerät soll ja beides können.

    Und muss man sich wecken lassen oder kann man auch einfach so messen? Im Moment bin ich froh, wenn nicht meine Maus nach mir kräht und ich mal länger schlafen kann. Ich fände es sehr störend nun auch noch von dem Gerät geweckt zu werden.

    • (8) 06.11.17 - 08:37

      Da mein Zyklus bisher im A**** war kann ich nicht viel dazu sagen leider. Verwende es aber schon seit einiger Zeit und es gibt halt dieses Zeitfenster in welchem du messen musst. Wecken lassen muss man sich nicht, kann man einstellen wenn man möchte.

      Wichtig ist halt dass die Messungen immer in einem 4 stündigen Zeitfenster erfolgen.

      • (9) 06.11.17 - 09:20

        Na, 4h sollte man schaffen.
        Ich höre gerne weitere Meinungen.

        • (10) 06.11.17 - 12:01

          Jetzt hab ich gar nix zum Gerät gesagt^^

          Also ich finde es super praktisch. Das Messen läuft so einfach ab, dauert allerdings idR etwas länger als angegeben. Wobei ich noch nie die Zeit gestoppt habe, es fühlt sich nur so an. Man kann dabei wunderbar im Halbschlaf liegen weil man sich eben nichts merken muss sondern alles automatisch gespeichert wird. (Ich schlafe am Wochenende zB nach dem messen einfach weiter; nutze aber auch immer um 7 den Wecker)
          Die Eingaben von zB Geschlechtsverkehr oder Zerfixschleim funktionieren ganz einfach.

          Und ich musste es erst zweimal aufladen seit August also hält der Akku wirklich lange.

          Die Software habe ich mir noch nicht runtergeladen und wie schon oben geschrieben kann ich nichts zu der Vorhersage von fruchtbaren Phasen sagen da ich gerade meinen ersten gültigen Messzyklus habe. Das Gerät benötigt scheinbar ein paar (ich glaube 4-6) um dann Vorhersagen treffen zu können.
          Ich hoffe ja, dass ich gar nicht so lange brauche mit dem schwanger werden als dass mein Computer schon Vorhersagen treffen kann ;-)

          Wenn noch fragen sind - gerne jederzeit :-D

Top Diskussionen anzeigen