Kupferspirale verrutscht?!

Hallo ihr Lieben.
Ich habe seid Ende Februar meine kupferspirale
Ich stille noch und habe meine Periode noch nicht wieder.
Das Einsetzten war nicht schmerzhaft und auch danach und bis jetzt hatte ich keine Beschwerden.
Kein Ziehen oder Drücken oder ähnliches.
Nun vor 14 Tagen hatte ich für ca 1 Stunde mega Schmerzen ( gefühlt wie wirklich sehr starke Perioden Schmerzen,krampfartig)
Ich dachte schon nun hab ich meine Tage bekommen aber nichts.
Nach einer Stunde war auch alles vorbei.
Dann dachte ich dass es evtl mein Eisprung war und freute mich schon das ich dann ja evtl bald meine Tage wieder bekomme.
Heute sind 14 Tage um aber nichts
Ich weiss natürlich das es nicht exakt nach 14 Tagen zur blutung kommen muss aber dachte mir das ich zumindest schon anzeichen hätte.

Jetzt dachte ich vorhin ob es möglich ist das die Spirale in der Zeit verrutscht sein könnte.
Daran hätte ich gar nicht gedacht vor 14 Tagen.
Aber hätte ich dann nicht weiter Schmerzen?
Hat da jmd Erfahrung oder ist bei jmd schonmal die Spirale verrutscht und weiss ob sich das so anfühlen kann ?
Also seid dem hab ich wieder nichts .
Keine Schmerzen
Kein ziehen
Echt gar nichts.
Irgendwas muss da doch passiert sein sonst hätte ich doch diese Stunde nicht solche wehenartigen Schmerzen gehabt
Hmmmm


Evtl kann mir da ja jmd helfen.
Viele Grüsse und schöne Ostern

Hallo,
ich habe die Kupferspirale seit Dezember und immer wieder mal so wehenartige Rückenschmerzen. Ich dachte auch, da wird die wohl verrutscht sein. Aber vor 3 Wochen hatte ich meinen Kontrollultraschall und da war alles in Ordnung.
Darf ich fragen, welches Modell du hast und ob du richtig vermessen wurdest vorher?

Ok ,dann scheint es ja normal zu sein.
Ich hab die neo safe cu t 380.
Ausgemessen wurde ich nicht ,meine ärtzib sagte sie leg dieses Model immer bei Personen die 2 Kinder haben.
Und vorher würde dann noch ein Ultraschall gemacht.
Ich hab aber auch wirklich keine Beschwerden.- ausser dieses eine mal.

Tut mir sehr leid für dich!

Bei sowas stellen sich mir immer die Nackenhaare auf.

Die Gebärmuttergrößen sind so unterschiedlich, trotz ausgetragener Schwangerschaften und es ist absolut notwendig, die Gebärmutter genau auszumessen, weil es über 36 verschiedene Modelle und Untermodelle von Intrauterinpessaren auf dem Markt gibt.

Die Spirale kann dir zu groß sein und seine Gebärmutterwände reizen, teilweise in den Eileiter reinhängen etc.. All das kann sehr schlimme Schmerzen verursachen.

Ist sie dir zu klein, dann kann sie verrutschen, in den Gebärmutterhals, in die Eileiter im schlimmsten Fall.

Das kann alles zu Schmerzen führen und auch die verhütende Wirksamkeit beeinträchtigen.

Ich würde zeitnah einen kompetenten Gynäkologen aufsuchen.

Zur Beruhigung: Bevor der Zyklus anspringt (ich habe nach der 1. Schwangerschaft 2 Jahre gewartet) kann es durchaus zu Schmerzen kommen, ich erinnere mich auch an solche Tage.

Deine FA hat aber unverantwortlich gehandelt. Leider kein Einzelfall.

Ich wünsche dir alles Gute!

weitere 6 Kommentare laden

Ich habe seit fast zwei Jahren eine Kupferspirale und hatte auch schon die von dir beschriebenen Schmerzen. Allerdings sind diese bisher immer kurz vor dem Eisprung oder vor Beginn der Menstruation aufgetreten. Ich vermute, dass das der Mittelschmerz sein könnte, der durch die Spirale manchmal leider verstärkt wird. Bei mir war die Spirale aber noch nie verrutscht und ich bin während dieser Zeit auch nicht schwanger geworden.

Falls du deine Periode in den nächsten Tagen nicht bekommst, würde ich aber sicherheitshalber einen Test machen.

Danke dir.
Bis jetzt ist nichts gekommen , schwanger kann ich aber auch nicht sein.

Liebe Grüsse

Es könnte natürlich auch sein, dass du aufgrund des Stillens deine Periode nicht bekommst. Manche Frauen bekommen ihre Periode ja erst wieder, nachdem sie komplett abgestillt haben. Das kann unter Umständen auch erst 14 Monate nach der Geburt sein. Ansonsten könnte ich mir auch vorstellen, dass die Spirale nicht die richtige Größe für dich hat. Da ich aber medizinischer Laie bin, solltest du das bei deiner Frauenärztin abklären lassen.

weiteren Kommentar laden