Wie geht es dir nun mit der Spirale?

    • (1) 13.07.18 - 09:42

      Hallo! Ich habe leider das glecihe Problem. Habe seit September 17 die Jubrele und seither keine 2 Wochen meine Ruhe vor den Blutungen und halte das nichtmehr aus. Mir wurde nun die Mirena (Hormonspirale) empfohlen. Ich bin mir aber sehr unsicher, da ich Angst habe, dass es hier genauso abläuft. Wie geht es dir nun und welche Spirale hast du nun? Wärst mir eine große Hilfe! LG Franzi

      Ich habe acht Jahre mit Mirena verhütet. Für mich war es perfekt, nach wenigen Zyklen hatte ich nie wieder eine Blutung. Entfernt habe ich sie jeweils zum Kinderwunsch, beide Male war ich sehr schnell schwanger.

    Dann würde ich dir zu einer Kupferspirale raten. Bei der Mirena fällt die Blutung manchmal ganz weg wie bei der östrogenfreien, sie kann aber auch ständig am zwischenbluten sein.

    • (10) 14.07.18 - 07:31

      Hallo ...
      Ich hab seit Ende Februar auch die Mirena und absolut keine Probleme mit ihr.
      Hatte nach dem einsetzten einmal kurz meine Tage und seitdem nicht mehr.
      Bin sehr zufrieden mit ihr .

      Liebe Grüße Sarah

      • vielen dank für deine antwort! hattest du vorher auch eine gestagenpille? da das bei mir ja das problem ist und ich angst habe dass es unter der mirena genauso bleibt.. LG Franzi

Ich hatte die Mirena von 10/2015 - 7/2018.
Blutungen hatte ich während der Mirena keine mehr.

Habe sie mir nach der Geburt meiner Tochter setzen lassen. Das Setzen lassen war sehr unangenehm. Das Ziehen wiederum gar nicht.

Nebenwirkungen von der Mirena: Absolute Dürre untenrum und Sexunlust.

Zuvor hatte ich die Pille namens Belara. Die Nebenwirkungen da waren noch viel krasser.

Hallöchen!

Also bei mir ist es umgekehrt. Ich habe mir im Dezember 2017 die Mirena legen lassen und dann bis April 20 von 30 Tagen im Monat geblutet. Außerdem ist sie zweimal nach unten gerutscht. Ich habe sie mir dann ziehen lassen und bin auf die Gestagenpille Onefra Sanol umgestiegen. Mit ihr hatte ich bis jetzt einmal meine Tage und das auch nur kurz und wenig. Zwischenblutungen gar keine.

Das ist wirklich von Mensch zu Mensch verschieden, denk da kannst du "leider" nur deine eigenen Erfahrungen machen.

Liebe Grüße!

  • das ist ja sehr interessant, danke dir! was bedeutet denn "nach unten gerutscht" ? bzw. wie/warum passiert das?
    LG

    • Also bei der ersten Kontrolle lag sie noch richtig. Dann fingen die Blutungen an ( ich hatte zusätzlich auch noch eine relativ große Zyste am Eierstock)und durch die Gebärmutterkontraktionen die mit den ewigen Blutungen einher gingen wurde die Spirale "nach unten gedrückt", d.h. sie lag nicht mehr frei mittig in der Gebärmutter, sonder eher schräg nach unten Richtung Gebärmutterhals. Mein Frauenarzt hat sie dann wieder hochgeschoben ( tat SEHR weh), sie lag wieder richtig. Die Blutungen haben aber nicht aufgehört, nach ein paar Wochen bin ich dann wieder hin und da lag sie wieder unten. Da habe ich sie mir dann ziehen lassen.

Top Diskussionen anzeigen