28mini wirksam?

    • (1) 07.11.18 - 17:09

      Hallo zusammen :)
      in in den letzten Tagen hatte ich öfter mal Durchfall, mal mehr und mal weniger stark, generell bin ich anfällig dafür, auch in den letzten Wochen hatte ich hin und wieder Durchfall.
      Aufgrund einer Prüfung heute Morgen hatte ich Durchfall und musste Erbrechen (6 Uhr morgens)
      meine Minipille (mit Levonorgestrel) nehme ich immer um 21 Uhr.
      Ist die Wirkung beeinträchtigt durch den häufigeren Durchfall (nie nach 21 uhr, nur am nächsten morgen ganz früh oder kurz vor Einnahme) und das Erbrechen heute Morgen ? Ich habe auch sehr oft Blähungen, auch nach Einnahem der Pille.
      ich nahm ein vomex Zäpfchen gegen Übelkeit, bestehen wechselwirkungen?
      Wie sieht es mit Durchfall vor der Einnahme aus?


      Und kann mein Magen die Pille schlechter aufnehmen durch die häufigen Durchfälle und Blähungen? Oder spielt es keine Rolle solange dies außerhalb der 4 Stunden passiert.

      Ist die Wirkung der Minipille generell empfindlicher was das und Wechselwirkungen angeht (ich meine nicht vom Zeitrahmen her) ?
      und noch eine Frage, in den letzten Tagen nahm ich oft schmerztabletten mit naproxen haben diese eine Wechselwirkung ?

      • Ja, ich denke, dass das die wirkung beeinträchtigen könnte.
        Mach doch mal beim gastroenterolegen nen test auf lebensmittelintoleranzen und führe ein ernährungstagebuch.

        Wieso nimmst du die darmbeschwerden denn einfach so hin?

Top Diskussionen anzeigen