Nebenwirkungen Mirena

    • (1) 18.11.18 - 12:29

      Hallo ihr Lieben, ich habe seit Ende Januar wieder die Mirena liegen. War is schon sie zweite. Ich habe jedoch die erste Nacht etwa 3 Jahren ziehen lassen wg. Kinderwunsch. Nach der Geburt letzten November habe ich sie wieder setzen lassen, da ich die erste sehr gut vertragen habe.
      Nun habe ich im März starken Schwindel bekommen, welcher eigentlich auf den Rücken zurück zu führen ist(dachte ich bisher), da der hno keine Schädigung des Gleichgewichts feststellen konnte und auch das Schädel-Mrt ohne Befund war. Trotzdem wurde es nach lange physio besser (Zufall?)Im Juni bekam ich plötzlich noch enorme Probleme mit der Brustwirbelsäule, welche auch stark nach vorne zogen (War schon aus Angst etwas am Herz zu haben im der Notaufnahme). Bisherige Diagnose: Verspannungen. Probleme mit der Bws habe ich schon sehr lange, jedoch nicht in diesem Ausmaß. Physio hilft nur bedingt und Krafttraining hat bisher auch nur geringe Fortschritte erbracht(2x wöchentlich seit September). Im Juli kamen noch Probleme der Lws hinzu, welche jedoch nicht so einschneidend in den Alltag sind. Auch in der Wade hatte ich öffter Schmerzen.
      Letzte Woche dachte ich nun, es wird langsam, dann wurde der Rücken wieder schlimmer. Seit Dienstag is der Schwindel wieder heftig(mit Schmerzmittel wird es etwas besser). Seit dieser Woche auch mal wieder die Periode. Ich kann kaum den Alltag mit einem fast 1 jährigen und einem 5 jährigen bewältigen. Wenn es mir so schlecht geht, bin ich auch sehr verzweifelt und weine auch deshalb.
      Kennt sich da jemand aus? Könnte da ein Zusammenhang mit der mirena bestehen? An welchen Arzt sollte ich mich wenden? Der gyn schwört ja auf diese Verhütung und ich möchte auch nicht einfach 300 Euro verschwenden.
      Dachte schonmal und sorry, am es so Lage wurde.

Top Diskussionen anzeigen