Hormon Spirale eingesetzt Schmerzen??! Eure Erfahrungen bitte

    • (1) 28.01.19 - 15:01

      Hallo Zusammen,

      ich wollte nur mal in die Runde fragen wie Ihr das erste Einsetzen der Hormonspirale (ich hab die kyleena) empfunden habt. Mein Frauenarzt hat gemeint, es pikst beim Einsetzen und danach habe ich eventuell ein kleines bisschen Krämpfe.
      Ende vom Lied- das Einsetzen tat sehr weh- war aber nur kurz. Aaaaaber danach hatte ich einen halbenTag so schlimme Schmerzen, dass ich kurz davor war ins Krankenhaus zu fahren. Die Tage drauf ging es dann schon besser, aber es zieht bis heute noch (1 Woche her) Ist das normal? Gings euch euch so? Ich habe in 4 Wochen einen Kontrolltermin, da spreche ich Ihn nochmal drauf an.
      Ich musste mich nämlich am nächten Tag krank melden, weil ich solche Schmerzen hatte. Wenn er mich gleich informiert hätte, dass das passieren kann, hätte ich das an einem Freitag machen lassen und nicht einen Tag vor einem wichtigen Geschäftstermin :-[
      Ausserdem habe ich jetzt Panik vorm rausnehmen in 4 Jahren. Dann ist das Ding ja auch noch eingewachsen, oder?
      Danke für euer Feedback

      (4) 29.01.19 - 08:41

      frage beim zweiten Termin genauer nach .... -wurde ausgemessen? - ist sie vielleicht zu groß? - sitzt sie am rechten Fleck? -- das wird er mit Ultraschall schon feststellen...
      bei mir wars beidemale nicht mehr als ein leichtes ziehen für wenige Stunden, dann war alles weg und nicht mehr spürbar...

      • (5) 29.01.19 - 10:28

        Danke für deine Info!
        Nein, bei mir wurde soweit ich weiß nichts ausgemessen, zumindest hat er dazu nichts gesagt.
        Er hat sich aber vorher mit dem Ultraschalldildo alles angeschaut - danach hat er die Spirale reingetan....
        Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass ich keine Kinder habe und nicht geweitet bin oder so?
        Ja, ich frage Ihn auf jeden Fall bei meinem Nachsorgetermin...Das waren richtig üble Schmerzen einen Tag lang...

    (6) 29.01.19 - 16:04

    Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden und so reagiert auch jede Frau anders bei der Spiraleneinlage, hinzu kommen noch Voraussetzungen wie Spontangeburten, angewendete Medikamente etc. Eine Spiraleneinlage bei einer Frau, die noch keine Kinder geboren hat, ist anstrengender und schmerzhafter als für eine, die bereits 4 Kinder spontan entbunden hat. Wir benutzen zusätzlich ein Medikament, dass den Muttermund etwas weicher macht, das macht aber nicht jede gynäkologische Praxis.

    Allerdings solltest du nach einer Woche keine Schmerzen mehr haben. Dass es am gleichen/nächsten Tag noch etwas krampft etc. ist normal, aber das würde ich nochmal abklären lassen.

    Die Entfernung der Spirale ist übrigens in der Regel schmerzfrei, raus geht in diesem Fall leichter als rein.

    • (7) 30.01.19 - 07:46

      Ich danke dir für deine aufschlussreiche Antwort!

      Ein weich machendes Medikament wurde bei mir nicht benutzt....die Schmerzen sind zum Glück komplett weg...

      Trotzdem werde ich den Arzt darauf ansprechen, ich finde er hätte mir sagen müssen, wie schlimm die Schmerzen werden können. So habe ich fast 2 Arbeitstage verloren.

      Mit etwas krampfen hätte ich ja auch kein Problem, aber das waren ja eher Wehen - bzw. so stell ich mir welche vor ;-)

      Aber dann bin ich etwas beruhigt was die Entfernung anbelangt.

      • (8) 30.01.19 - 08:03

        "Trotzdem werde ich den Arzt darauf ansprechen, ich finde er hätte mir sagen müssen, wie schlimm die Schmerzen werden können."

        Das sag ich zu meiner Chefin auch immer, sie verharmlost das Ganze immer ein bisschen weil sie es selbst nicht schmerzhaft fand, sie hat allerdings 4 Kinder geboren und ist generell schmerzunempfindlich.

(9) 31.01.19 - 01:19

Meine Spirale wurde mir September 2013 eingesetzt, nach der Geburt meines zweiten Kindes (KS, erste Geburt normal) und für mich hat sich‘s angefühlt, als ob der Arzt mir stückweise meine Wirbelsäule rauszieht 😬
Ich bin ja sonst schmerzunempfindlich (Piercing- und Tattooträgerin halt 😅), aber das war für mich schon echt hart.
Jetzt am 19.2. lass ich sie mir rausnehmen und gleich eine neue einsetzen, und mir grault es jetzt schon exrem davor 😥
Wenn die Vollnarkose nicht 200€ kosten würde, hätte ich die genommen 😴

  • (10) 31.01.19 - 07:36

    Danke für deine Antwort! Ja, ich bin eigentlich auch kein Weichei ;-)) Aber das war echt krass....
    Ich habe gelesen, dass es hilft, wenn man vorher schon Schmerzmittel nimmt und der Arzt kann dir auch etwas auf den Gebärmutterhals tun, damit es nicht so zieht. ...

    Ich drücke dir jedenfalls die Daumen und fühle mit dir #zitter

    • (11) 31.01.19 - 13:53

      Danke.

      Ich bekomme wohl in der praxis ein Schmerzmittel, nur hoffe ich, dass es ein wirksames ist und nicht sowas wie Ibu 400 😬
      Überleben werd ich es schon, nur hab ich dann auf‘m Abend vor, mich 1,5h ins Auto zu setzen und zu meinen Freund zu fahren 🙈
      Mal gucken ob ich’s nicht bereue 😅

Top Diskussionen anzeigen