Verhütung in der Stillzeit

    • (1) 03.02.19 - 23:21

      Eigentlich hatten wir vor, nach der ss nie wieder hormonell zu verhüten (hatte vorher den nuvaring). In der Stillzeit soll man das ja eh nicht tun - gerade mit einem männlichen Säugling.
      Jetzt ist die berufliche Situation so verändert, dass es mega ungünstig wäre, in den nächsten 2 Jahren erneut schwanger zu werden.
      Welche sicheren Verhütungsmittel könnt ihr empfehlen, die man während der Stillzeit gut verwenden kann? Kondom ist klar.., aber das mögen wir beide nicht.

      Hey kann dir leider nicht helfen , aber darf ich fragen warum man die stillpille nur bei einem Mädchen nehmen darf ?

    Wenn du erstmal länger nicht schwanger werden willst, wäre eine Kupfer Spirale, Kette oder Ball vielleicht eine Option.
    Ich würde mich vom Frauenarzt beraten lassen.

    • (10) 04.02.19 - 07:18

      Guten Morgen,

      Dazu hätte ich ihr eigentlich auch geraten , allerdings bin ich in der 20ssw mit der kupferspirale, seitdem bin ich nicht mehr so überzeugt von ihr.

      Muss aber dazu sagen , dass es schon meine zweite Spirale ist und ich nie Probleme mit ihr gehabt habe und ich sehr zufrieden war, die jetzige Spirale liegt jetzt 2 Jahre und sitzt perfekt, mit Baby in der Gebärmutter.

      Was ich damit eigentlich nur sagen möchte, nix ist sicher außer enthaltsam leben 😄🙈

      Ganz liebe Grüße Meli mit Spiralen Baby 20.ssw

      • Ich war jetzt 2x schwanger trotz dem ich die Pille korrekt eingenommen hatte 😅
        Dafür hatte ich 15 Jahre die kupfer Spirale und bin damit nicht schwanger geworden.
        Egal wie man verhütet, es besteht immer ein gewisses Risiko 🙈

        • Ich werde mich bei diesem Kaiserschnitt sterilisieren lassen, wobei ich schon meiner Ärztin sagte, sie sollen lieber alles entfernen.
          Bei meinem Glück wird sich wohl noch Kind Nummer 5 rein quetschen 🤣🤣🤣

Also ich habe auch einen Jungen und ganz normal die Stillpille genommen 😁

Vielleicht die gynefix? Die hatte ich vor Kinderwunsch weil ich nicht mehr hormonell verhüten wollte. Allerdings hatte ich etwas Stress damit, sie war eingewachsen und musste im Krankenhaus entfernt werden. Das passiert aber wohl nur sehr selten und ansonsten war ich zufrieden damit.

Also ich hatte auch die Stillpille und 2 Jungs.
Hab noch nie gehört dass das nicht gehen soll.
Die ist ja auch extra Östrogen frei

Ich habe seit kurzem ein Diaphragma in Kombi mit Gel ... Klappt sehr gut und ist Hormonfrei..
VG

Hi , ich habe mir ca. 6 Wochen nach der geburt des 1. kindes die Kupferspirale legen lassen. Wollte nämlich genauso wenig Hormone nehmen noch schwanger werden. Habe damals trotz vollen Stillens wieder so schnell meine Tage gehabt. Die Lage der Spirale habe ich regelmässig checken lassen und somit war alles gut. Es gibt zwar Ausnahmen aber ich halte die Spirale für eine der sichersten VerhütungsMethoden. Leider gibt es nicht wirklich viele Alternativen für Hormonfreie Verhütung. Das beschäftigt mich jetzt schon. Bin nämlich sehr empfindlich und ein Angsthase wegen den Einlegens und Ziehens der Spirale...

Gruss Martina.fili
33.woche

Also während ich stille werden wir wohl mit Kondomen verhüten..hatte in meinem ganzen Leben da auch noch nie eine Panne. Nicht mal als unerfahrener Teenie. Allerdings ist mir bewusst, dass es dennoch ziemlich unsicher ist, weswegen ich wieder mit NFP weitermachen werde, wenn ich abgestillt habe. Die Pille bzw. generell Hormone kommen für mich irgendwie nicht mehr in Frage!

LG

Top Diskussionen anzeigen