Finde keine passende Verhütung

    • (1) 06.02.19 - 20:29

      Hallo,

      meine Freundin und ich sind auf der Suche nach einer für uns passenden Verhütungsmöglichkeit. Was sich ziemlich schwierig gestaltet.

      Hormone kommen nicht in Frage. Kondome vermissen uns das Vergnügen.
      NFP ist gescheitert wegen zu niedriger Temperaturerhöhung und Schichtarbeit.
      Persona klappt nicht wegen zu lange Zyklen.

      Aktuell schauen wir gerade wegen einer Gynefix. Das ist die einzige Möglichkeit die ich zur Zeit sehe. Ob es klappt ist ungewiss. Nicht jede Frau verträgt sie.

      Zur Zeit verhüten wir mit Coitus. Aber das ist ja schließlich in Puncto Sicherheit und Spaß auch nicht das Beste.

      Hat jemand noch einen Tipp für uns. Wäre Toll. :-)

      Wurde das mal abgeklärt, warum sie so lange Zyklen hat? Wie alt ist sie denn? Und wenn ihr weiterhin CI betreibt, habt ihr bald Nachwuchs.

    Hallo,

    erstmal möchte ich Dir sagen, dass ich es super gut finde, dass Du Dich so kümmerst und informierst. #pro Viele lassen die Frau hängen und selber suchen. Also toll dass Du das anders machst!!

    Ihr könntet noch ein Diaphragma testen, das von Caya muss nicht angepasst werden.

    Bei Gynefix bitte berücksichtigen, was nirgends so deutlich steht bei den ganzen Lobeshymnen überall: es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die belegen, dass unter Gynefix die Blutung nicht zunimmt. Dagegen gibt es mehrere Studien, in denen sich die Nebenwirkungen nicht von anderen Kupfer-UIPs unterschieden.
    Wenn es klappt mit der Kette ist es natürlich super. Keine Frage.

    LG

Huhu,
Also sehr viele Alternativen gibt es anscheinend wirklich nicht. Wenn Hormone allgemein ausscheiden, dann bleiben eigentlich nur Kupferspirale/kette , Kondome, Diaphragma und NFP. Es gibt Zykluscomputer, die auch bei Schichtarbeit und langen Zyklen funktionieren. Ansonsten bleiben nur die anderen Methoden. Es ist übrigens wirklich nicht schwer eine Spirale zu bekommen, auch ohne Kinder nicht... Dann habt ihr einen seltsamen Arzt erwischt.... Aber zum Arzt müsst ihr dann auf jeden Fall wenn ihr eine haben wollt... Nebenwirkungen kann man natürlich nie ausschließen, aber wenn bei euch nur als Alternative gar kein Sex ist, dann würde ich es wenigstens versuchen mit der Kette/Spirale.
Wegen dem Abstrich: Der wird vorher gemacht, auch nach 25 natürlich... Außerdem kann deine Freundin eh ein Mal im Jahr zur Krebsvorsorge kostenfrei und da wird das bei mir auch immer gleich gemacht... Die Spirale ist natürlich nicht ganz billig, aber aus Erfahrung: Ein Kind ist deutlich teurer. Was ihr gerade macht, finde ich seeeeeeeehr mutig. Aber finde es gut, dass sich Mal nicht nur die Frau Gedanken macht. #pro
Lg

  • Laut Gynäkologe und Apotheken Umschau:

    "In Deutschland übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen bisher nur einmal jährlich die Kosten des Screenings als Urintest für Frauen bis zum vollendeten 25. Lebensjahr. "


    Aber egal.

    Ein Zykluscomputer macht meines Wissens nach auch nichts anderes als NFP. Wenn die Temperatur zu wenig ansteigt oder einfach zu stark schwankt wird dieser schätzungsweise ebenfalls aussteigen.

    Die 300 Euro für eine Gynefix sind mir relativ egal. Die bezahl ich ihr, wenn ich dafür 5 Jahre Sicherheit habe. #huepf

    Mal schauen. Irgendwas werden wir schon noch finden.#gruebel

    • Bevor man eine Kupferverhütung bekommt, wird immer eine Abstrich gemacht. Da ist es egal, ob der schon war oder nicht. Egal wie alt man ist.

      Da müsst ihr wohl noch mal rum telefonieren, welcher Gyn das macht.

      nun ja... Meiner macht es trotzdem und wenn euch sie 300€ nichts ausmachen, dann wird es bestimmt nicht an den Kosten für einen Abstrich scheitern ;-)
      Eben, auf mehrere Jahre gerechnet lohnt es sich preislich auch auf jeden Fall..
      Bestimmt werdet ihr was finden, aber ich würde an eurer Stelle mal den Frauenarzt wechseln... Der klingt mir irgendwie etwas seltsam was seine Leistungen betrifft #gruebel

      Das ist Quatsch... Das muss vor der Einlage immer gemacht werden und ist deshalb im Preis bei der Spirale mit eingerechnet...Der Arzt lässt sich das nicht umsonst mit über 200€ vergüten. Vielleicht kann er das einfach nur nicht und mag es nicht zugeben? Das müssen sich die Ärzte nämlich selber beibringen bzw. Kurse nachträglich belegen. Das wird nicht im Studium erlernt

Top Diskussionen anzeigen