Welche Verhütungsmethode? Nichts funktioniert bei uns...

    • (1) 14.02.19 - 12:36

      Huhu,
      ich brauche einen Rat. Und zwar sind wir momentan etwas ratlos was die Verhütung angeht. Seit der Geburt meines Kindes vertrage ich die normale Pille nicht mehr, bekomme starke Migräne davon fast täglich. Habe mich im letzten Jahr durch sämtliche Präparate gequält und im Endeffekt nichts gefunden und 12 kg zugelegt durch die ständige Hormonumstellung #aerger
      Davor hatte ich knapp 2 Jahre eine Kupferspirale, das ging auch ein Jahr gut bis dann ständige Zwischenblutungen und Schmerzen dazu kamen. Sie wurde dann gezogen, weil Medikamente nichts gebracht haben und ich aber auch keine Entzündung hatte.
      Nach dem Pillen-Chaos haben wir es zunächst mit Kondomen probiert (In wirklich allen Größen und Marken - haben auch ausgemessen) und die gehen immer wieder kaputt. Das ist uns zu unsicher!
      Nun habe ich mir letzten Monat die Kupferspirale erneut einsetzen lassen für über 200€ auf die Gefahr hin, dass es wieder nicht so lange hält... Und ich habe seit der Einlage nur Schmerzen und Blutungen, quasi genauso wie kurz bevor die letzte raus musste #heul Mein Freund wollte mich letzte Woche schon zum Gyn schleifen um sie wieder rausnehmen zu lassen, aber ich hoffe momentan noch, dass es doch noch aufhört :-( Wenn nicht, dann stehen wir wieder vor dem riesen Problem: Wie verhüten?
      Hormone kommen nicht in Frage, Spirale, Kette und co. aber dann auch nicht... :-(
      Wenn wir aber die Kondome nehmen ,ja dann kann ich mich wohl schon mal mit Stramplern eindecken so oft wie die Dinger reißen.
      Mit Temperaturmessen bin ich sehr gut vertraut, allerdings habe ich eine Gelbkörperschwäche schon immer gehabt und der Temperaturanstieg ist meistens kaum auswertbar weil er so gering ist und sich über Tage zieht... Wenn wir dann an den unsicheren Tagen keinen Sex hätten, dann könnten wir nur noch während der Periode (igitt) und vielleich eine Woche nachdem endlich mal eine Hochlage zu erkennen ist...
      Ich bin ehrlich ratlos #gruebel
      Radikale Methoden kommen bei uns noch nicht infrage, weil wir erst 23 sind und später noch Kinder wollen - allerdings jetzt im Studium ist ein Kind schon schwierig genug. #zitter
      Mein Gyn wollte noch die Minipille ausprobieren, weil die wohl ohne Östrogene ist und diese wohl die Kopfschmerzen auslösen würden. Allerdings ist diese ja auch wieder nicht so sicher wie die normale Pille und wer weiß ob ich sie vertragen würde? Eigentlich wollte ich nicht mehr mit Hormonen herumexperimentieren :-(
      Wie sind eure Erfahrungen mit der Minipille und Migräne und Gewichtszunahme? Oder wisst ihr sonst einen Rat?
      Vielen Dank und LG :-)

      • Hallo, ich nehme die Minipille (Jubrele), ich habe davon nicht zugenommen und auch keine Migräne bekommen.

        Die Haut wurde bei mir dadurch schlechter, das ist bisher die einzige Nebenwirkung.

        Wie sicher sie ist, kann ich leider nicht sagen, ich werde nicht so leicht schwanger und ich bin auch schon über doppelt so alt wie du.

        Ich würde das mit den Kondomen in Verbindung mit Gleitgeld weiter probieren, wenn ich dich wäre.

        Eine östrogenfreie Pille ist genau so sicher wie eine normale. Jede muss ordnungsgemäß eingenommen werden. Kupferspirale ist schon die beste Alternative, aber wenn du damit nicht glücklich bist, ist das auch doof.

        Jetzt hast du schon soviel GEld in die Kupferspirale gesteckt.

        Hast du einen netten Arzt, der dir vielleicht eine günstigere Goldspirale einsetzt?

        Vielleicht liegts ja am Kupfer und nicht am Fremdkörper selbst,

        das Gold ist wiederum sehr teuer...

        Also ausser ein Zölibatäres (??) Leben fällt mir nix ein...

        2 Kondome überreinander?

Top Diskussionen anzeigen