Verhütung nach abgeschlossener Kinderplanung

    • (1) 11.09.19 - 14:43

      Hallo ihr Lieben!

      Ich habe Anfang August mein zweites Kind bekommen und damit sind wir mit der Familienplanung durch. Nun stellt sich wieder die Frage der Verhütung. Für was habt ihr euch entschieden und warum?

      LG Milli

      • (2) 11.09.19 - 14:48

        Hi,
        also ich habe mit meinen Mann schon drüber gesprochen, obwohl momentan erst Nummer eins unterwegs ist.
        Er lässt sich nach Nummer zwei sterilisieren.

        Es ist einfach und unkompliziert und kein großer Eingriff.
        Ich möchte auf Hormone verzichten und mir sind die Verhütungsmittel auch teilweise zu unsicher. 😅

        (3) 11.09.19 - 15:40

        Vasektomie

        Die beste Entscheidung welche wir treffen konnten. Ich hätte mich zur Not auch sterilisieren lassen, noch Jahre lang Hormone nehmen etc hätte ich nicht eingesehen.

        Mein Mann hat sich nach Kind Nr. 3 vor sieben Jahren sterilisieren lassen. Ich sollte auf hormonelle Verhütung verzichten und eine Spirale kam nie in Frage. Für meinen Mann stand dann sofort fest das er handeln wird. Der Eingriff ist problemlos und von den Kosten her überschaubar. Und wir müssen uns seit dem keine Gedanken mehr machen.

      • (7) 11.09.19 - 16:44

        Uns war beiden klar dass es nach 2 kids nur die sterilisation gibt, wir hatten mit einigen verhütungsmethoden so unsere problemchen (kind 2 war überraschung :-))
        Ich bin sehr damit zufrieden. Man muss sich allerdings wirklich sicher sein.
        Jetzt kann ich entspannen und werde nicht gleich panisch wenn die periode einen tag später kommt! Lg

        Ich hatte 3 KS und habe die Gunst der Stunde ergriffen und mich direkt beim 3.KS sterilisieren lassen.

        (9) 11.09.19 - 17:41

        Nach dem zweiten Kind will ich auf Kupfer setzen. Wenn es so weit ist, lasse ich mich vom Arzt beraten, welches Kupferprodukt (Kette, Ball, Spirale...) am besten "zu mir passt".

        Hormone kommen für mich nicht infrage, ich habe Migräne mit Aura und habe noch nie Hormone zur Verhütung genommen.

        Zugegeben, irgendwie will man sich doch die Hintertür offen halten, falls man Ende 30 doch noch ne Nummer 3 will, deswegen mache ich nix endgültiges

        (10) 11.09.19 - 17:56

        Hallo! Wir sind noch nicht so weit, nächstes Jahr soll es noch ein zweites Kind geben. Aber ich werde mir danach eine Hormonspirale legen lassen. Kupferspirale hatte ich schonmal und habe ich überhaupt nicht vertragen. Sterilisation kommt (noch) nicht in Frage, ich bin dann erst 32 und wer weiß schon was in 5 Jahren ist?

        Vasektomie.
        Mein war da 35, ich 27. Daher war klar, dass er das macht, ich hätte wohl keinen Arzt für eine Sterilisation gefunden.
        Da wir beide mit dem Thema nach 2 Kindern durch waren, war das irgendwie die einfachste und naheliegende Verhütungsmethode.

        (12) 11.09.19 - 21:02

        Wir haben auch zwei Kinder und wollen nicht mehr. Deshalb war es ganz klar, vor allem für meinen Mann, eine Vasektomie durchführen zu lassen. Es ist ein wirklich kleiner Eingriff (im Gegensatz zu dem bei der Frau) und er kann im Notfall sogar wieder rückgängig gemacht werden. Also ganz klar, für uns die beste Entscheidung.

        (13) 11.09.19 - 21:31

        Hallo,

        mein Mann, bzw. wir haben uns für die Vasektomie entschieden.

        Ich wollte keine Hormone mehr nehmen und hätte mir auch kein Metall einsetzen lassen. Kondome kann ich nicht leiden. Wir haben zwar mit Kondomen zwischen den Kindern verhütet, aber ich fands immer nervig und so 100%ig sicher habe ich mich damit allein nicht gefühlt.

        Durch die Vasektomie sind wir frei, können spontan sein und einfach genießen.

        LG

        (14) 11.09.19 - 21:45

        Ich habe eine Kupferspirale, da mein Mann eine Vasektomie leider strikt ablehnt. Hormonelle Verhütungsmittel vertrage ich gar nicht, so dass es für mich zur Spirale leider keine Alternative gab.

Top Diskussionen anzeigen