Erfahrungen mit Hormonimpantat oder Dreimonatsspritze?

Hallo ihr Lieben,
Ich stehe gerade (mal wieder) auf dem Schlauch beim Thema Verhütung. Natürlich muss ich mir das schon selber aussuchen und mit dem Arzt reden. Allerdings ist mein Termin erst im September und mein Gyn neigt dazu, gleich sofort alles zu verschreiben wenn ich es nur erwähne. So bin ich auch im Januar mit einem Pillenrezept nach Hause gekommen, obwohl ich nur mal drüber reden wollte #schwitz

Zu mir: Kupferspirale habe ich schon durch, mir passt selbst das kleinste Modell nicht obwohl ich schon Mama bin und da es mir sehr unschön entfernt werden musste, kommt mir in Zukunft nie wieder ein Fremdkörper in die Gebärmutter!
Pille vertrage ich nur bedingt. Die normale Kombi-Pille führt zu starker Migräne, bei der östrogenreduzierten Variante hält es sich in Grenzen. Vermutlich würde ich eine östrogenfreie Pille noch besser vertragen, doch da gefällt mir die Verhütungssicherheit nicht. Da ich es gerne mal vergesse bzw oft einige Stunden später erst dran denke... Lieber nicht #schwitz
Mein Gyn hatte mir schon mal die Dreimontasspritze bzw ein Implantat vorgeschlagen und ich hatte lieber erst mal mein gesagt, da ich sie sonst wohl direkt im Arm gehabt hätte #zitter
Jetzt bin ich doch am Überlegen, ob ich es mal probieren soll. Habe aber Angst vor Nebenwirkungen. Man liest ja oft von Zwischenblutungen, dass man danach erstmal lange nicht schwanger werden kann oder sogar dass das Implantat futsch ist.

Zu den Hormonfreien Alternativen... Wir haben es ein Jahr probiert mit NFP+Kondom und mussten leider 3 Mal zur Pille danach greifen. Da nehme ich lieber gleich regelmäßig Hormone zu mir, als öfter diese Hormonbomben. Zudem ist es sehr wichtig, dass das Verhütungsmittel im nächsten Jahr sehr zuverlässig ist.
Ein weiteres Kind ist geplant, aber erst ca 2023 . Dann möchte ich aber auch ungern erst mal 2 Jahre auf eine Periode warten oder Monsterzyklen haben.

Wie sind eure Erfahrungen mit Nebenwirkungen, Zuverlässigkeit und Fruchtbarkeit nach dem Absetzen? Ist es Ähnlich wie bei der Pille oder ganz anders?

Vielen Dank für jeden Kommentar!

Welche Verhütung würdet ihr an meiner Stelle wählen?

Anmelden und Abstimmen
1

Wenn ein Kind geplant ist, würde ich bei der normalen Pille bleiben. Die kannst du dann absetzen und hast bald wieder einen normalen Zyklus, was bei den anderen hormonellen Mitteln, wie Implatat und Dreimonatsspritze nicht so ist.

2

Also ich hatte dreimal das Implantat und auch ein Jahr mit der Spritze verhütet.
Die Spritze hab ich nicht so gut vertragen. Hatte nach jeder 4 kg mehr auf den Hüften.
Das Implantat war wesentlich besser. Klar gab es Zeiten mit Zwischenblutungen aber die sind auch zu ertragen. Kann man mit der Periode nicht vergleichen. Diese hatte ich da fast nie.
Es gibt aber auch ne Pille mit den selben Hormonen die könntest du ja erst probieren ob du es verträgst