NFP/ Kalendermethode- Eure Meinungen

Hallo ihr,
Ich hab weiter unten im Post “Wie verhütet ihr?” Von einigen gelesen, die mit NFP bzw der Kalendermethode verhüten.
Wie sieht das genau bei euch aus? Benutzt ihr Kondome/Diaphragma dazu? Wie viele Puffertage rechnet ihr mit ein? Macht ihr Ovulationstests?
Ich bin total gespannt auf eure Erfahrungen!

1

Ich betreibe es nicht so exakt (mit Temperatur messen oder so), verfolge eigtl nur meine Periode. Meine App baut selbst 5-6 Tage vor und nach dem möglichen ES Puffertage ein, an die halte ich mich strikt. Bzw ist mein Zyklus sehr zuverlässig, vor der SS haben wir nur in der ES Woche verhütet, sonst nicht.

Die SS war dann geplsnt, davor wäre es aber nicht schlimm gewesen, daher diese „Ungenauigkeit“.

Seit Motte da ist (mein Zyklus war direkt auch wieder da) verhüte ich aber immer mit Kondom, Kind Nummer 2 soll aktuell absolut gar nicht kommen und obwohl mein Zyklus bis auf 2 Ausnahmen sehr regelmäßig ist, möchte ich nix riskieren 😅

2

Hi

NFP und Kalendermethode sind grundverschiedene Methoden.

NFP betreibt man mit Temperaturmessung, Zervixschleim--und/oder Muttermundbeobachtung nach festen Regeln und Richtlinien.
Schau mal auf mynfp.de. Da ist sämtliches Wissenswertes hinterlegt. Auch wie sich der Puffer vor und nach dem ES verhält.

Kalender ist einfach nur ein Kalender nach dem sich der Körper richtet oder auch nicht.
🤷🏻‍♀️ Der ES kann auch locker mal um zB 5 Tage schwanken. Selbst bei sonst regelmäßigen Zyklen.

Grüße