Verhütung nach Geburt Spirale?

Hallo ihr lieben.
Ich suche nach einer Verhütungsmetode für die Zeit nach der Geburt „im Dezember“.

Ich weiß es gibt so einiges was man nutzen kann und ich mache mir halt jetzt Gedanken, ob die Spirale in frage kommen könnte und bitte um Erfahrungen.

Hormonpräparate kommen nicht in frage, da ich auf alle bis jetzt getesteten (6 verschiedene) mit Depressionen reagiere.

Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen oder mut machen.

1

Die Spirale schüttet auch Hormone aus 👍🏻

2

Ich dachte die Kupferspirale ist da frei von? Und die könnte ich ohne Risiko einsetzen lassen.

5

Die Kupferspirale eben nicht und davon redet die TE!

weitere Kommentare laden
3

Kommt drauf an welche Spirale.
Die hormonspirale ist logischerweise mit Hormonen und die kupferspirale ist meiner Meinung nach kompletter Müll 🙄
Hatte sie mir nach meinem ersten Sohn legen lassen, da ich auch auf Hormone verzichten wollte.
Naja nach 2 Jahren musste sie raus weil ich nur Probleme hatte. Meine Periode hatte ich meistens 8-9 Tage mit heftigen Schmerzen und extrem dollen Blutungen. Obwohl sie immer korrekt saß, meine Frauenärztin meinte damals dass das häufig die Probleme davon sind.
Jeder muss ja seine eigenen Erfahrungen machen & vielleicht gibt es jemanden der gute Erfahrungen damit gemacht hat. Meine waren aber schlecht und würde ich nie wieder machen

4

Ich war 5 Jahre lang begeisterte Kupferspiralen-Trägerin und würde sie jederzeit wieder nutzen. Keine nervigen Hormone, nichts an das man denken muss. Wirkt auch bei Durchfall, Erbrechen und Antibiotika und dazu noch verdammt günstig.

Hab's sie mir dann nach den 5 Jahren Ziehen lassen und wegen Kinderwunsch keine neue eingesetzt. Bin prompt schwanger geworden 🤗

6

Das klingt ja schon mal sehr gut.
Und auch ausführlich.

7

Wenn du Fragen hast, nur zu ;)

weitere Kommentare laden
8

Wie ist deine Periode denn? Schmerzhaft oder nur lästig?

Ich kann die Kupferspirale nicht nehmen, weil ich auch so den ersten Tag immer kollabiere.

Diese Spirale sorgt für Entzündungen in der Gebärmutterschleimhaut und führt somit zum Abgang befruchteter Eizellen.

Ist eure Familienplanung schon abgeschlossen? Dann könnte dein Mann eine Vasektomie durchführen lassen, das wäre für deinen Körper das Schonenste.

9

Hallo.
Meine Periode ist meistens mit Krämpfen und Schwindel und extremen Rückenschmerzen sehr anstrengend und belastend.

Eine Vasektomie kommt für meinen Mann nicht in frage, was ich auch verstehen kann.
Ja wenn unser kleines zweites Wunder im Dez. Geboren wird, dann ist die Familienplanung zu 100% abgeschlossen, da ich leider in der ersten so wie jetzt in dieser Schwangerschaft erhebliche Probleme habe möchte ich definitiv keine weiteren Kinder mehr.

14

Oha, bei diesen Symptomen würde ich mir das aber 3x überlegen 😬

Deinen Mann kann ich nicht verstehen, enn es ist ein leichter, ambulanter Eingriff. Aber gut, das müsst ihr als Paar ausmachen.

Wie wäre es denn mit einem Abklemmen der Eileiter? Keine Hormone, sehr sicher und theoretisch während eines KS möglich. Auch unabhängig machbar, aber halt ein größerer stationärer Eingriff.

11

Huhu. Meine Mutter hatte nach der Geburt meiner Schwester immer Kupferspiralen und war immer zufrieden damit. Ich selbst hatte mir nach jeder Geburt eine legen lassen und war immer zufrieden. Ausser der letzten diese ist leider mit der ersten Periode wieder abgegangen. Dies war aber laut Ärzte der Fall da ich bei meiner dritten Tochter eine Sturzgeburt hatte und sich meine Gebärmutter nicht richtig zurück gebildet hatte. Sie sagten damals wir können es versuchen, da ich aufgrund eines Faktor V Leidens keine Hormone nehmen sollte. Die Periode war während des Tragen der Spirale genauso wie vorher auch und Schmerzen hatte ich dadurch auch nicht. Lg und alles Gute. 🍀

12

P. S. Die 4te Geburt war dann ein Kaiserschnitt und ich habe mich direkt mit Sterilisieren lassen. Lg und alles Gute. 🍀

13

Haben die Ärzte das tatsächlich gemacht?
Ich stoße da auf enorme Ablehnung.
Werde schief angeguckt und es heißt dann, was ist, wenn sie noch ein Kind wollen und dass ich ja nicht wissen kann ob ich nicht doch in 5-6 Jahren noch ein Kind möchte.

15

Ich hab seit 2 Jahren die Kupferspirale. Hab einen sehr regelmäßigen Zyklus und nur ab und zu ganz leichte Schmerzen während der Periode. Es blutet auch nie besonders stark.

Mein Mann spürt bei manchen Stellungen beim Sex den Rückholfaden.

Das Einsetzen war nicht gerade toll und mir graut es davor, wenn sie wieder gezogen werden muss.

Irgendwie hat halt alles seine Vor- und Nachteile.

An deiner Stelle würde ich mich wahrscheinlich über eine Sterilisation informieren.

17

Problem ist dass mein Frauenarzt den ich bis jetzt darauf angesprochen habe total dagegen ist, da ich erst 31 Jahre alt bin.
Und deshalb rät er davon ab.

Es könnte ja sein, dass ich doch noch mal ein Kind möchte, ich bin ja noch jung.

Ich spreche es dann einfach bei meinem nächsten Termin beim FA einfach noch einmal an.
Und hoffe, dass er meinen Standpunkt versteht.

21

Es ist auch eine krasse Entscheidung und obwohl ich weiß, das ich mir niemals ein drittes Kind "antun" werde, trau ich mich trotzdem nicht an eine Sterilisation.
Was wenn mich in ein paar Jahren doch nochmal der Rappel packt 😆

Aber bei dir ist es nochmal bisschen anders finde ich. Mit 31 weiß man ja doch oft mehr als mit 21 und wenn bei dir gesundheitliche Probleme mitspielen.
Wenn du dir sicher bist, würde ich mir das vom Arzt nicht ausreden lassen.

weitere Kommentare laden
18

Aus meiner Erfahrung bin ich Gegner der Kupferspirale. Habe sie mir 3 Monate nach der Entbindung setzen lassen, es hat nicht weh getan, höchstens ein wenig geziept.
Ich hatte auf die Spirale so extrem meine Periode, dass super Plus Tampons maximal 2 Stunden mit gemacht haben. An Ausflüge war während meiner Periode nicht mehr zu denken. Auch nachts war es echt lästig. Nach nur 9 Monaten war die Spirale verrutscht und keine sichere Verhütung mehr gewährleistet. Dann hat es mir gereicht und das Ding kam raus. Dann hatte ich endlich wieder eine normale Periode.

22

Ich habe vier Kinder und nach jedem Kind die Kupferspirale legen lassen. Hatte noch nie eine Infektion, keine verlängerte Periode, auch nicht stärker...nichts.
Sie kommt nur, seitdem ich sie das erste Mal liegen hatte, wirklich alle 28 Tage.
Kommt ja auch immer darauf an, wie kompetent der Arzt ist, der sie legt...Ich würde es immer wieder tun
LG

23

Ich war durch die Pille auch depressiv, daher werde ich nie mehr Hormone nehmen.

Ich hatte vor den Kindern eine Kupferspirale und danach auch, inzwischen ja schon mehrere und finde sie absolut super für mich. Man merkt rein gar nichts, hat einen natürlichen Zyklus und es ist auch egal, wen man sich mal einen Magen-Darm-Virus einfängt und Durchfall und Erbrechen hat (kommt ja selten vor, aber trotzdem wichtig).

Inzwischen gibt es ja auch Kupferketten oder Kupferkugeln/-knoten. Damit kenne ich mich nicht aus, da es so etwas damals nicht gab. und da ich mit der Kupferspirale immer super klar kam, experimentiere ich da auch nicht mit neuen Sachen.