Pille absetzen

Ich bin momentan am Überlegen, die Pille abzusetzen. In erster Linie, weil ich mit der hormonellen Verhütung aufhören möchte, da ich die Pille schon sehr lange nehme. Irgendwie habe ich aber auch Angst davor, weil man so viele Horrorgeschichten hört. Da ich keine bewussten Probleme habe, bin ich mir auch unsicher, aber da ich die Pille seit der Pubertät nehme, möchte ich einfach wissen, ob sich meine Libido verändert oder einfach wie es ist, einen natürlichen Zyklus zu haben. Ich glaube im Moment brauche ich einfach noch ein bisschen Zuspruch :D

1

bei mir hat es Jahre gedauert, bis ich wieder einen normalen Zyklus hatte. (2 Schwangerschaften waren auch noch dazwischen)
Mein Körper hatte laut FA nie gelernt sich selbständig zu regeln, da ich mit 13 mit der Pille angefangen hatte.

also "drumrum" gings mir prima, -- immer.
--- das Kalenderding ist halt nervig gewesen, aber für mentale Unsicherheiten 28+ hatte ich einen ganzen Stapel günstige *bay Schwangerschaftstests zuhause. -- war nie was, -- aber war schon irgendwie für mich wichtig, mir da regelmässig die Negativbestätigung zu holen :)

nach der 2ten Schwangerschaft erst habe ich erst PMS - Symtome bekommen, recht stark und belastend. Das war aber 5-6 Jahre später und somit sehe ich die Ursache da nicht mehr bei der Pille.

4

Ich klinke mich hier in diesen Erfahrungsbericht mit ein.
Mit 16 angefangen, nach Absetzen der Pille (knapp 14 Jahre) über 2 Jahre lang GAR KEIN Zyklus. Dafür aber mächtige Hautprobleme, Stimmungsschwankungen etc. Aber endlich habe ich mal erfahren, was Lust ist. Das war mir leider gar nicht bewusst... dank der Pille war das nämlich total unterdrückt.
Nach der 1. Schwangerschaft dann auch starke PMS - ein plötzlicher und unbekannter Horror - nach der 2. nicht mehr so schlimm.

Hätte ich als Jugendliche gewusst, was diese Hormone anrichten, hätte ich sie lieber nicht genommen. Aber damals hat niemand aufgeklärt und woher soll man wissen was Lust ist, wenn sie wegblockiert wird bevor man sie je hatte...
Leider nehme ich inzwischen wieder eine, auch mit Nebenwirkungen. Durch dass mein Zyklus jedoch sehr unzuverlässig ist, und andere Gründe gegen andere Methoden sprechen, bleibt nichts anderes derzeit übrig...

2

Es ist nie verkehrt, wenn man seinen natürlichen Zyklus kennen möchte und ihn auch so nehmen möchte, wie er ist. Mit allen Höhen und Tiefen.

3

Hallo Du Liebe,

ich kann Dich nur dazu ermutigen. Ja, nach so langer Zeit kann es dauern, bis der natürliche Zyklus sich wieder einspielt, aber es lohnt sich bestimmt.

Fang aber dabei nicht mit einer Zyklus - App an. Schau mal hier, das kann ich Dir empfehlen. Das Buch von Dr. Rötzer erklärt tippel-tappel, wie es gehen kann. Es gibt in den neuen Auflagen auch ein Kapitel für Frauen "nach der Pille"

https://www.natuerlichlieben.ch/die-symptothermale-methode/

Die Kurse dazu findest Du auf der INER.org - Seite auch wesentlich günstiger.

Alles Gute Dir und liebe Grüße ❣️
Ulli

5

Hallo

Ich kann dir es ans Herz legen zum Aufhören
Pille mit 18 gestartet.
2 schwangerschaften
Jetzt sind se groß die Kinder
Vor 6 Wochen abgesetzt.5 wichen gewartet auf meine Regel
Wsr nicht schlimm die Blutung
...mir gehrs prima keine Pickel gut gelaunt
Keine Kopfschmerzen mehr...


Probiers
Habe Termin wegen tubensterilisation