Alternativen zur Pille

Hallo ihr Lieben!

Ich fange mal von vorne an.. ich habe mit 15 begonnen die Pille zu nehmen, da mein Zyklus sehr unregelmäßig war. Ich hatte ständig meine Periode und noch dazu extrem stark, sodass ich aufgrund dessen an starkem Eisenmangel litt. Mein FA hat mir daraufhin die Pille verschrieben und der Zyklus wurde regelmäßig und die Blutung normal.

Jetzt, 7 Jahre später, merke ich aber, dass meine Psyche enorm unter den Hormonen leidet und auch meine Libido ist quasi nicht vorhanden. Ich habe im April des letzten Jahres die Pille gewechselt, aber seitdem sind die Beschwerden nur noch stärker geworden.

Ich habe überlegt, auf eine hormonfreie Verhütung zu wechseln, mein FA meinte jedoch, dass er das aufgrund meiner Vorgeschichte (starke, unregelmäßige Blutungen) nicht empfehlen würde.Somit bleibt mir keine andere Wahl, als weiterhin hormonell zu verhüten.

Ich leide an Reizdarm und habe einmal gelesen, dass es für den Körper einen Unterschied macht, ob die Hormone geschluckt werden wie bei der Pille, oder ob sie wie bei der Hormonspirale nicht den Magen-Darm-Trakt passieren. D.h. Ich habe die Hoffnung, dass sich auch mein Darm etwas beruhigt, wenn ich keine Hormone mehr schlucke.

Hat jemand schon damit Erfahrungen gemacht? Wie verhält sich das mit den Nebenwirkungen bei der Hormonspirale und wie siehts mit eurer Libido aus?

Vielen Dank an alle, die bis hierhin gelesen haben und evtl. auch noch einen Rat für mich haben!

Liebe Grüße

1

Ich kann nur von mir berichten. Aber ob die Wirkung bei dir gleich ist, kann man nicht sagen. Da hilft nur ausprobieren.

Ich hatte mit 15 auch extrem mit meiner Periode zu kämpfen. Krämpfe, Schwindel, Übelkeit, unregelmäßige Periode, starke Blutungen. Ich nahm die Pille, die linderte das. Aber mit Jahren vertrug ich die Hormone nicht mehr und bekam dadurch Lebensmittelunverträglichkeiten. Ich wechselte diverse Pillen durch - alle machten es eher schlimmer mit meinem Magen /Darm.

Ich landete dann bei der Mirena Spirale und es war tatsächlich so, dass mir die lokalen Hormone nichts mehr ausmachen. Die Lebensmittelunverträglichkeiten verschwanden. Dazu hatte ich keine Blutung mit der Mirena, was ich ebenfalls anstebte. Nebenwirkungen hatte ich keine. Ich konnte weder einen verringerten Einfluss auf meine Libido feststellen, noch schlechtere Haut, Stimmungsschwankungen oder sonst was. Dazu muss ich aber sagen, dass ich auch mit der Pille keinen Libidoverlust hatte.

Die Mirena hatte ich nun 2x, also 10 Jahre liegen. Jetzt bin ich seit 6 Monaten verhütungsfrei und hatte Sorge vor der ersten Periode. Aber mit dem Alter hat auch das sich gegeben. Ich habe gar nicht mehr so schlimme Nebenwirkungen der Periode und sie kommt auch sehr regelmäßig und nicht so stark.

Es ist eben immer ein Abwägen. Mir war es damals wichtig eine Verhütung zu haben, wo ich gar keine Periode bekomme. Daher blieb mir auch wenig Auswahl.
Wenn das nicht der erste Wunsch bei dir ist, würde ich eher beobachten, wie deine Periode nach der langen Pilleneinnahme überhaupt ausfällt. Vielleicht hat sich das alles ja auch mit den Jahren normalisiert?! Dann könntest du z. B. auch über eine hormonfreie Verhütung nachdenken.

Persönlich würde ich aber ganz klar die Mirena empfehlen.

2

Jede Frau macht da andere Erfahrungen. Ich persönlich kann die Mirena überhaupt nicht empfehlen. Wegen Nebenwirkungen habe ich sie schon nach 7 Monaten wieder ziehen lassen. Das war ein teueres Experiment :-( Danach hatte ich dann die Kupferkette, mit der ich sehr zufrieden war und die ich über 5 Jahre hatte, bis ich sie wegen Kinderwunsch habe ziehen lassen.

Ich finds Komisch, dass dein FA dir wegen deiner Vorgeschichte von einer hormonfreien Verhütung abrät. Mit 15 warst du ja noch in der Pubertät und in dem Alter hat sich bei vielen Mädels der Zyklus noch nicht eingependelt. Vielleicht wäre das ganz von selber im Laufe der Monate bzw. Jahre besser geworden.

An deiner Stelle würde ich die Pille absetzen und erstmal mit Kondomen verhüten. Dann siehst du, wie es dir hormonfrei geht. Du wärst nicht die erste Frau, der es ohne Pille plötzlich viel besser geht! Wenn du merkst, dass es dir mit Hormonen besser ging, kannst du immer noch die Hormonspirale legen lassen.