Seit Jahren wieder Pille nehmen.

Hallo ihr Lieben,

war eben beim Gynäkologen. Alljährlicher Check!🤗
Ich habe mich nun entschieden das ich wieder die Pille nehmen möchte, haben nun jahrelang mit Kondom verhütet!
Haben auch kein Problem damit daran liegt’s nicht! Aber der Zyklus an sich is heftig für mich! Ich mache vor jeder Periode ne kleine Schwangerschaft durch, ganz ehrlich! Brustspannen ohne Ende, Kopfschmerzen, Übelkeit und ja das volle Programm.
Jedenfalls saß ich im Wartezimmer und da lag ne Broschüre von Desogestrel Aristo aus. Eine Östrogenfreie Minipille.
Habe mit meinem Gynäkologen gesprochen und sie meinte „ Ja ist eine gute Möglichkeit weil sie ja nicht mit Östrogen verhüten wollen“ und gab mir ein Rezept.
Schmierblutung hat sich mich aufgeklärt das es vorkommen kann, hatte ich nun aber auch so ohne Verhütung wenn ich mal Stress habe.
Aber so würde ich gern mal eure Erfahrungen wissen zu einer Östrogenfreien Pille! Wie ihr so klar kommt? Nebenwirkungen?

Das wäre ganz lieb, vielen Dank!

Liebe Grüße 🙃

1

Hallo :)

Ich habe jeweils nach den Schwangerschaften mit der Minipille verhütet.
Ich habe super Erfahrungen gemacht. Ich hatte keinerlei Blutung mehr, auch nie Schmierblutung. Ansonsten kann ich auch nichts negatives berichten.

Meine Periode ist auch nach den Geburten heftiger geworden. Mehr Schmerzen, genau wie du Brustspannen, Kopfweh und vorallem Stimmungstiefs. Irgendwas muss also passieren.

Bei mir ist es auch wieder Thema. Wie verhüten aktuell auch mit Kondomen.
Ich habe schon mit meiner Frauenärztin darüber gesprochen. Sie empfiehlt mir die Spirale.
Und nun überlege ich, ob ich mir die Spirale einsetzen lasse oder doch wieder die Minipille nehme.

Bin noch etwas unschlüssig aktuell.

#winke mery

2

Hallo vielen lieben Dank für die Antwort! Ja Spirale schlug sie mir auch vor! Allerdings habe ich da für mich persönlich doch meine Bedenken!
Bei der Pille kann ich wirklich sagen „ oh Mist die passt doch nicht, ich setze sie ab“. Is ja dann meist so das man nach 3 Monaten merkt oder ggf. nach dem ersten halben Jahr das es passt oder nicht!
Bei der Spirale, die bekommt man eingesetzt! Und die kostet ja auch einiges! Wenn ich nun nach ner gewissen Zeit sage „ nee also das ist nix“ macht sie zwar der Arzt wieder raus aber das Geld ist futsch.
Deswegen dachte ich ich versuche diese Pille!
Aber gut das die sie so verträgst.👍🏻
Das mit Kondom verhüten war kein Problem aber die Spontanität ging uns nun sehr verloren 😞
Und ich will das wieder bisschen aufleben lassen! 😍
Also nochmal danke für deine Antwort.😇

3

Ja genau daran zweifel ich auch ein wenig und bin noch in der Bedenkzeit.
Oder dass sie verrutscht oder so.
Dann hat man die Kosten gehabt und ist doch unzufrieden.

Der Vorteil gegenüber der Pille wäre halt, dass man nicht täglich dran denken muss.
Allerdings war das bei mir nie ein Problem. Jnd vergisst man sie doch mal oder übergibt sich kann man ja immernoch anders verhüten.
Bei der Spirale sehe ich halt immer noch, dass ich das Gefühl haben könnte, dass sie nicht wirkt 😂 weil ich dafür ja nix tun muss...
Falls du verstehst wie ich das meine.
Meine Tendenz geht irgendwie daher auch eher zur Minipille.
Obwohl meine Ärztin von Der Spirale total überzeugt ist.

Ich gehe noch mal in mich.

Aber wie gesagt... Ich hatte überhaupt keine Probleme mit der Pille und es wäre dann auch wieder meine Wahl. Also statt anderer Hormonpille jetzt.

Viel Erfolg damit :)

4

Hallo :)

Ich nehme seit ca. 4 Jahren die Desogestrel Aristo und kann mich nicht beklagen. Die ersten 3 Monate waren sehr nervig auf Grund von dauerhaften Blutungen. Die waren dann aber von einem auf den anderen Tag verschwunden. Der Körper musste sich vermutlich erstmal einstellen. Das erste Jahr fand ich es sehr bedenklich keine Blutung mehr zu haben, weil ich das Gefühl hatte keine Kontrolle zu haben. Aber inzwischen sehe ich es als einen Segen an. :D
Werde die Pille aber zeitnah wegen Kinderwunsch absetzen. Bin gespannt was dann passiert. 🙈