Dauernd "Tage" bei Pille Solgest

Hallo,

ich stelle die Frage hier, um mir eine Art Zweitmeinung zu holen.

Es gab bereits ein Gespräch mit der FAin, jedoch weiss ich nicht all zu viel mit dem Gesprochenen anzufangen.

Ich nehme seit Anfang November die Pille Solgest durchgehend.

Ziel war und ist es, dass ich meine Tage nicht mehr bekomme.

Jedoch habe ich bisher öfters meine Tage, als keine. Und das dies ziemlich nervt und unangenehm ist, kann sich ja jeder vorstellen.

Meine FAin meinte nun, ich solle jeden Tag die doppelte Menge, also zweimal die Pille einnehmen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich dadurch was verbessert oder sonst was.

Wie seht ihr das?

Bei der Nachfrage, ob man die Pille nicht wechseln kann, meinte die FAin nur, dass ich bei der Pille bleibe, da in der Familie "Vorerkrankungen" bekannt sind und deswegen keine andere in Frage kommt.
Ich könne ja ein Kondom nehmen oder die Spirale, welche kostenintensiv wäre.

Das sind natürlich Antworten, die ich bei so einem unangenehmen Thema nicht gerade als hilfreich empfinde.

Liebe Grüße

1

Das ist eine Minipille oder? Ich habe auch einmal die Minipille genommen und hatte knapp 7 Monate Schmierblutungen. Diese Pillen können leider sowas auslösen. Ich denke dein Körper verträgt diese einfach nicht habe ich auch damals nicht. Habe dann eine kombinierte Pille bekommen und da war es direkt weg. Ich hatte auch Risikofaktoren (Thrombose usw.) und bekam dann einfach eine niedrig dosierte Pille. Ansonsten kann ich dir da nicht weiterhelfen ausser, dass du eine andere Pille die den gleichen Wirkstoff hat ausprobierst evtl. in einer anderen Dosierung.