Hormonspiralen Kyleena und Mirena- Erfahrungen, Blutungen und Depressionen?

Hallo,

nun habe ich mein kleines drittes Wunder im Arm und bin jetzt endgültig fertig mit meiner Familienplanung. Aktuell nehme ich die Cerazette und überlege nun wie ich dann weiter Verhüte.

Ich habe viele Jahre die Mikropille genommen. Dann viele Jahre die Mirena. Im Grunde kam ich mit beidem gut zurecht. Die Frage ist, ob ich weiter soviel Hormone nehmen möchte. Ich hatte mich schon für die Mirena entschieden, weil ich dachte das wären weniger Hormone. Jetzt hab ich aber soviel und sooft gelesen, das diese Depressionen begünstigen und/oder auslösen soll?! Da gibt es auch einige Studien zu.
Nun hab ich gelesen, dass es eine „neue“ Hormonspirale gibt mit tatsächlich weniger Hormonen. Die Kyleena. Hier ist die Frage.... ist die dann weniger Depressionsförderlich? Und auch eine wichtige Frage...
Hat jemand die Kyleena setzen lassen? Und bleibt bei ihr auch die Regelblutung weg?

Wäred ihr so lieb und würdet mir gern all eure Erfahrungen mit euren Spiralen (egal ob Kupfer- oder Hormonspirale) bezüglich der Blutung (Stärke,Dauer,Schmerz) und eventuellen Verstimmungen/Depressionen mitteilen?

Vielen lieben Dank für eure Antworten
LG

1

Hallo,

Zum Thema Depressionen mit der Spirale kann ich leider nichts beitragen.
Ich habe seit 2 Jahren die kyleena und bin total zufrieden.
Meine FÄ meinte, dass es bei dieser Spirale wohl relativ unwahrscheinlich ist, dass die Periode komplett ausbleibt, aber bei mir ist das der Fall. Null Blutungen...Null Beschwerden.

LG Tina

2

Hi, ich habe die Kyleena mir im Februar 2021 setzen lassen.

Jahrelang die Pille,Verhütungsring genommen und hatte keine Lust mehr und andauernd die Pille vergessen.

Also Depressionen hatte ich noch nie und auch kein Verhütungsmittel hatte dies bei mir aus gelöst.

Meine Nichte ist mit der Kupferspirale entstanden und von daher kam dies nicht in Frage. Auch nicht die Kupferkette.

Die ersten 4-5 Tage wars nach dem einsetzen noch etwas unangenehm und dann nix mehr gespürt.

Ich hatte eine 2 wöchentliche Zwischenblutung. Diese hat ca. 2 Wochen nach dem einsetzen angefangen.

Seit dem hatte ich nur einmal sehr kurz und wenig meine Tage. Insgeheim habe ich es gehofft.

Ich bin sehr zufrieden. Die Hormonmenge ist ja relativ wenig, da sie vor Ort wirkt und nicht erst noch verstoffwechselt werden muss wie bei der Pille die ja oral eingenommen wird.

Kosten waren es bei mir ca 350€.

Im Forum Famielienleben wurde am 5.5 schon mal nach einer „richtigen“ Verhütung gefragt.

Dort wurde auch viel besprochen.......

Majonjon

3

Danke für den Hinweis, da schau ich dann auch nochmal.
Mir war jetzt aber auch wichtig die Erfahrungen zur Blutung mit der Kyleena zu erfahren. Ich hatte zweimal die Mirena und hatte damit auch keine Blutung. Ob es mit der Kyleena auch ohne Blutung geht ist ja fraglich. Sonst würde ich mich dieses mal vielleicht für diese entscheiden. Ich weiß, dass das bei jedem anders ausfallen kann, aber vielleicht kann man hier ja mal eine Richtung bekommen.

Ja und diese Depressionsgefahr fand ich auch irgendwie komisch. Warum sollte das bei der Hormonspirale häufiger sein als bei der Pille!? Und da gibt es eben auch ziemlich widersprüchliche Studien zu....