Gibt es noch jemanden, der mit der Vasektomie des Partners unglücklich ist?

Hallo, ihr Lieben.
Wollte mal hören ob es noch mehrere Frauen gibt, die wie ich total unglücklich mit der Vasektomie des Partners sind.
Mein Mann ist jetzt seit 1,5 Jahren sterilisiert. Es war kurz nach der Geburt unseres Jüngsten. Wir haben 4 gemeinsame wirklich wundervolle Kinder.
Er war sich schon nach zwei sicher das er eine vasektomie machen lassen möchte. Konnte ihn dann noch überreden zu warten, er hat Nummer drei auch nach einigen Jahren zugestimmt und das 4. hat sich glücklicherweise eingeschlichen. Wir lieben unsere 4 über alles und mein Mann ist ein wundervoller Vater.
Er bereut den Eingriff überhaupt nicht.
Aber ich bin total unglücklich da.ut und in psychologischer Behandlung deswegen.
Geht es irgendjemand ähnlich?
LG Glitzerfee

1

Eine Vasektomie kann man so weit ich weiß wieder rückgängig machen... anders als bei der Sterilisierung einer Frau.
Ich kann dein Gefühl sich gut verstehen.. das ist irgendwie etwas endgültiges.
Ich war in einer etwas anderen aber vergleichbaren Lage - mein Mann wollte eigentlich keine Kinder.. wir haben mir zuliebe ein Mama-Wunschkind (natürlich mit seiner Zustimmung) und er ist ein traumhafter Papa. Ich wollte ein zweites Kind und bin nun auch schwanger, logisch wieder gemeinsam entschieden. Merke aber dass ihm der Gedanke sehr schwer fällt obwohl er es sicher wieder fantastisch machen wird. Aber ich will darauf hinaus, dass es mir Leid tut ihn dazu überredet zu haben. Ich hätte gerne gewollt, dass er es auch von sich aus will. Und obwohl ich gerne 3 oder mehr Kinder hätte, werden es aus diesem Grund 2 bleiben. Ich denke du solltest mit deinem Mann darüber sprechen, da du wenn du deswegen psychologische Hilfe brauchst, sehe belastet bist. Aber ich würde auch tolerieren, dass er bereits (wie in meinem Fall 😉) 2 Kinder mehr hat, als er eigentlich wollte, und das toll macht. Das sollte man einfach im Hinterkopf haben und den Männern nicht abverlangen, alle unsere Wünsche zu erfüllen, wenn es nicht auch die eigenen sind. Alles alles Gute 🍀

2

Wenn du sagst du bist in Psychologischer Behandlung, dann denke ich, dass bei dir noch ein Kinderwunsch da ist?
Auch wenn jeder Außenstehende sagt 4 Kinder sind doch mehr als genug - ich kann dich verstehen. Ich finde es ist egal wie viele Kinder man schon zuhause hat. Wenn das Herz sagt, ein weiteres Kind ist willkommen aber die Natur es (durch die Vasektomie) nicht mehr einrichten kann, dann macht es einen zu schaffen.

Wie steht denn dein Mann zu diesem Thema, würde er noch ein Kind wollen? Eine Vasektomie kann man rückgängig machen. Nicht einfach und nicht günstig, aber machbar.